Gerüstbaugewerbe

» Begriffs-Erläuterungen

Gerüstbaugewerbe

Das Gerüstbaugewerbe umfasst alle Betriebe, die nach ihrer durch die Art der betrieblichen Tätigkeit geprägten Zweckbestimmung mit eigenem oder fremdem Material gewerblich Gerüste erstellen. Die Aussage ist in § 1 Nr. 2 der "Rechtsnormen des Tarifvertrags zur Regelung eines Mindestlohnes im Gerüstbauhandwerk" vorbestimmt.
Erfasst werden danach auch solche Betriebe, die gewerblich Gerüstmaterial bereitstellen oder gewerblich die Gerüstbau-Logistik als Lagerung, Wartung und Reparatur, Ladung oder Transport von Gerüstbaumaterial übernehmen. Als Gerüste gelten dabei alle Arten von Arbeits-, Schutz- und Traggerüsten, Fahrgerüste und Sonderkonstruktionen der Rüsttechnik.
Für die Betriebe des Gerüstbaugewerbes gilt ein bundeseinheitlicher Mindestlohn. Er beträgt seit 1. Mai 2016 = 10,70 €/Stunde (vorher 10,50 €/Stunde), ab 1. Mai 2017 = 11,00 €/Stunde und geltend bis 20. April 2018.Nicht erfasst werden dabei aber jene Betriebe und selbstständigen Betriebsabteilungen, die als Betriebe des Baugewerbes im Geltungsbereich des Bundesrahmentarifvertrags für das Baugewerbe (BRTV-Baugewerbe) geführt werden sowie Betriebe, die ausschließlich Hersteller oder Händler sind.
Für die Ausschreibung und Abrechnung von Gerüstarbeiten als Bauleistungen sind die Regelungen in der ATV DIN 18451 Gerüstarbeiten (Ausgabe September 2016) in der VOB Teil C zu berücksichtigen.

Begriffs-Erläuterungen zu Gerüstbaugewerbe

Von den beiden Tarifvertragsparteien des Gerüstbaugewerbes (Bundesverband Gerüstbau e. V. und Industriegewerkschaft B.A.U.) wurde 1981 eine eigenständige Sozialkasse (SOKA) als überbetriebliche Einri ...
Die IG BAU und Bundesinnung Gerüstbau einigten sich auf einen neuen Mindestlohntarifvertrag. Ab 1. Mai 2018 ist bei Erklärung der Allgemeinverbindlichkeit im Gerüstbaugewerbe ein Mindestlohn von 11,3 ...
Im Ergebnis der Tarifrunde 2018 und der Schlichtung wurden die Löhne für die gewerblichen Arbeitnehmer Bauhauptgewerbe gemäß "Tarifvertrag zur Regelung der Löhne und Ausbildungsvergütungen im Baugewe ...
Der Bundesrahmentarifvertrag für das Baugewerbe (BRTV) regelt allgemeine Arbeitsbedingungen für die gewerblichen Arbeitnehmer im vorbestimmten Geltungsbereich, überwiegend des Bauhauptgewerbes . Maßg ...

Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK