Gerüste als Nebenleistung in ATV

» Normen und Richtlinien
» Baunachrichten
» Begriffs-Erläuterungen

Gerüste als Nebenleistung in ATV

Als Nebenleistungen gelten allgemein Leistungen, die auch ohne Erwähnung im Bauvertrag zur vertraglichen Leistung gehören. Diese Leistungen müssen in einem Leistungsverzeichnis (LV) nicht ausgeschrieben bzw. aufgeführt werden. Dann sind sie mit in den Kosten der Einheitspreise (EP) der einzelnen Positionen des LV zu kalkulieren.
Unabhängig von der DIN 18451 – Gerüstarbeiten (Ausgabe September 2016) – als eigenständige ATV (Allgemeine Technische Vertragsbedingung für Bauleistungen) in der VOB, Teil C werden in verschiedenen ATV zu Gewerken des Rohbaus (Mauer-, Putz- und Betonarbeiten, Trockenbau u. a.) und speziell auch des Ausbaus (Maler- und Lackierarbeiten, Tapezierarbeiten u. a.) Regelungen getroffen, die Gerüste als Nebenleistung vorsehen, und zwar vorwiegend zu Arbeits- und Schutzgerüsten jeweils im Abschnitt 4.1 in den ATV der Gewerke.
In den ATV DIN werden zu Nebenleistungen teils unterschiedliche Aussagen getroffen, beispielsweise gelten folgende Regelungen:
  • nach der DIN 18330 – Mauerarbeiten (Ausgabe September 2016) – für Nebenleistungen:
    "Tz. 4.1.1: Auf-, Um- und Abbauen sowie Vorhalten der Arbeits- und Schutzgerüste sowie der Traggerüste der Bemessungsklasse A nach DIN 12812 - Traggerüste - Anforderungen, Bemessung und Entwurf -, soweit diese Gerüste für die eigene Leistung notwendig sind".
    Bei dieser Aussage - wie auch analog in der DIN 18331 für Betonarbeiten (Ausgabe September 2016 unter Tz. 4.1.2) - liegt der Bezug als Nebenleistung auf der Notwendigkeit "für die eigene Leistung".
    Eine Eingrenzung auf eine Gerüstbezugshöhe wird nicht vermerkt. In Verbindung dazu bedarf es der Prüfung, ob z. B. Traggerüste für Bauteile mit ihrer Unterseite höher als 3,50 m über der Aufstellfläche des Traggerüstes liegen. Dann würde es sich um eine auszuschreibende Besondere Leistung handeln.
  • nach allen DIN in den Gewerken des Ausbaus wie z. B. für Maler- und Lackierarbeiten (DIN 18363), Verglasungsarbeiten (DIN 18361), Tapezierarbeiten (DIN 18366) u.a. sowie - bereits seit dem Ergänzungsband zur VOB 2015 - zu den DIN für Putz- und Stuckarbeiten (DIN 18350), Trockenbau (DIN 18340), Vorgehängte hinterlüftete Fassaden (DIN 18351) u. a. gelten als Nebenleistungen beispielsweise für Maler- und Lackierarbeiten:
    "Tz. 4.1.1: Auf-, Um- und Abbauen sowie Vorhalten von Gerüsten für eigene Leistungen, sofern die zu bearbeitende oder zu verkleidende Fläche nicht höher als 3,50 m über der Standfläche des hierfür erforderlichen Gerüstes liegt".
    Hierunter sind alle Arten von Gerüsten einbezogen, ohne dass speziell Arbeits-, Schutz- oder Traggerüste angesprochen sind.
    Die vorher anzuwendende Regelung (nach den DIN - Ausgaben August 2012 in der VOB 2012) zu " Gerüsten nach der 2 m-Regelung " ist nicht mehr maßgebend.
    Daraus ableitend gelten in der Bauausführung Arbeitsbühnen bis 3,50 m Höhe über Standfläche. Für eine Aktualisierung sprachen praktische Erwägungen, nicht mehr vordergründig die Höhe des Gerüstes. Nunmehr ist die Höhenlage der zu bearbeitenden Fläche bzw. des herzustellenden Bauteils als Maßstab bestimmend.
    Weiterhin gelten auch als Nebenleistungen bei den Ausbau-Gewerken unter:
    "Tz. 4.1.2: Ausgleichen abgestufter oder geneigter Standflächen von Gerüsten bis zu 40 cmHöhenunterschied, z. B. über Treppen oder Rampen".
Weiterführende Aussagen mit Erläuterungen und zeichnerischen Darstellungen liefert das Normen-Paket: VOB/C Bildkommentar des Baunormenlexikons.
Werden eigentliche Nebenleistungen zu Arbeits- und Schutzgerüsten jedoch in einem Leistungsverzeichnis ausgeschrieben, wie in der Praxis oft die Baustelleneinrichtung, so werden sie zu einer Normalposition in der Kalkulation und im Angebot ist dafür ein Einheitspreis auszuweisen.

Normen und Richtlinien zu Gerüste als Nebenleistung in ATV

DIN 18338 [2019-09]Historische Änderungen: Nebenleistungensind ergänzend zur ATV DIN 18299, Abschnitt4.1 , insbesondere: Auf-, Um- und Abbauen sowie Vorhalten von Gerüsten für eigene Leistungen,...
DIN 18336 [2019-09]Änderungen 2019-09: Nebenleistungen sind ergänzend zur ATV DIN 18299,Abschnitt 4.1 , insbesondere: Auf-, Um- und Abbauen sowie Vorhalten von Gerüsten für eigene Leistungen, sofe...
DIN 18384 [2019-09]Änderungen 2019-09: Nebenleistungen sind ergänzend zur ATV DIN 18299,Abschnitt 4.1 , insbesondere: Auf-, Um- und Abbauen sowie Vorhalten von Gerüsten für eigene Leistungen, sofe...
DIN 18382 [2019-09]Nebenleistungen sind ergänzend zur ATV DIN 18299,Abschnitt 4.1 , insbesondere: Auf-, Um- und Abbauen sowie Vorhalten von Gerüsten für eigene Leistungen, sofern der Montageort ni...
DIN 18451 [2016-09]Historische Änderungen: Nebenleistungen sind ergänzend zurATV DIN 18299 Abschnitt 4.1 , insbesondere: Schutz von Bau- und Anlagenteilen und deren Zugängen vor Beschädigungen bei...

Baunachrichten zu Gerüste als Nebenleistung in ATV

Neue ATV DIN 18363 - Malerarbeiten - 06.11.2016 Die DIN 18363 ist fachtechnisch überarbeitet worden und im September neu erschienen. Vor allem im Abschnitt 4 - Nebenleistungen, Besondere Leistungen - wurden Änderungen vorgenommen ...
06.11.2016 Die DIN 18363 ist fachtechnisch überarbeitet worden und im September neu erschienen. Vor allem im Abschnitt 4 - Nebenleistungen, Besondere Leistungen - wurden Änderungen vorgenommen ...
Neue ATV DIN 18340 - Trockenbauarbeiten - 05.10.2015 Qualitätsstufen für die Verspachtelung von Gipsplatten und Gipsfaserplatten, Trockenbauarbeiten zum Einbau von Flächenheiz- und Kühlsystemen und die Herstellung von Innenwanddämmungen sind
05.10.2015 Qualitätsstufen für die Verspachtelung von Gipsplatten und Gipsfaserplatten, Trockenbauarbeiten zum Einbau von Flächenheiz- und Kühlsystemen und die Herstellung von Innenwanddämmungen sind ...
VOB 2006 - Überraschungen zur Leistungsbeschreibung -Die VOB ist 80 Jahre alt. 1926 war sie noch eine schlanke Broschüre. 2006 ist sie ein pralles Buch. Die Veränderungen seither sind enorm. Was hat sich aber zur VOB 2002 verändert? Die Baujuristen erläutern der Bauwelt in VOB-Seminaren die Neuerungen und wiederholen ebenso Bewährtes. In der VOB/A - sprich dem Vergaberecht - ergaben sich durch die europäischen Vergaberichtlinien und dem Gesetz zu Öffentlich privaten Partnerschaften (ÖPP) viele Überarbeitungen. Kurzum das Vergaberecht wurde nicht einfacher, eher komplexer. Die im Frühjahr 2005 angekündigte "große Vergaberechtsreform" ist aus politischen Gründen ebenso wenig eingetreten wie die Steuererklärung auf dem Bierdeckel.
Die VOB ist 80 Jahre alt. 1926 war sie noch eine schlanke Broschüre. 2006 ist sie ein pralles Buch. Die Veränderungen seither sind enorm. Was hat sich aber zur VOB 2002 verändert? Die Baujuristen erläutern der Bauwelt in VOB-Seminaren die Neuerungen und wiederholen ebenso Bewährtes. In der VOB/A - sprich dem Vergaberecht - ergaben sich durch die europäischen Vergaberichtlinien und dem Gesetz zu Öffentlich privaten Partnerschaften (ÖPP) viele Überarbeitungen. Kurzum das Vergaberecht wurde nicht einfacher, eher komplexer. Die im Frühjahr 2005 angekündigte "große Vergaberechtsreform" ist aus politischen Gründen ebenso wenig eingetreten wie die Steuererklärung auf dem Bierdeckel.
VOB/C 2016 jetzt "amtlich" - 02.09.2016 Die Überarbeitung der VOB ist komplett. Mit Ausgabedatum September 2016 sind nach VOB/A und VOB/B nun auch die Änderungen der ATV in der VOB/C veröffentlicht. Anwendern vonwww.baunormenle
02.09.2016 Die Überarbeitung der VOB ist komplett. Mit Ausgabedatum September 2016 sind nach VOB/A und VOB/B nun auch die Änderungen der ATV in der VOB/C veröffentlicht. Anwendern vonwww.baunormenle...
VOB/C-Änderungen 2015 jetzt "amtlich" - 03.08.2015 Die überarbeiteten Allgemeinen Technischen Vertragsbedingungen (ATV) sind mit Ausgabedatum 2015-08 veröffentlicht worden, liegen gedruckt aber erst Mitte September vor. Online hingegen kann
03.08.2015 Die überarbeiteten Allgemeinen Technischen Vertragsbedingungen (ATV) sind mit Ausgabedatum 2015-08 veröffentlicht worden, liegen gedruckt aber erst Mitte September vor. Online hingegen kann...

Begriffs-Erläuterungen zu Gerüste als Nebenleistung in ATV

Für die Ausschreibung von Gerüsten gilt zunächst die eigenständige DIN 18451 – Gerüstarbeiten (Ausgabe September 2016) – als ATV (Allgemeine Technische Vertragsbedingung für Bauleistungen) VOB Teil C...
Der Abrechnung bzw. dem von Gerüsten sind die Regeln unter Tz. 5 – Abrechnung – in der DIN 18451 – Gerüstarbeiten (Ausgabe September 2016) – als eigenständige ATV (Allgemeine Technische Vertragsbedin ...
Für die einzelnen Bauarbeiten und Gewerke im Hoch-, Tief- und Ausbau usw. regeln die ATV (Allgemeine Technischen Vertragsbedingungen für Bauleistungen) in den einzelnen DIN in der VOB Teil C , welche ...
Für die meisten Bauarbeiten und Gewerke im Hoch- und Ausbau galt nach den ATV (Allgemeine Technischen Vertragsbedingungen für Bauleistungen) bzw. DIN-Vorschriften im Teil C der VOB 2012 als Abgrenzun ...

Verwandte Suchbegriffe zu Gerüste als Nebenleistung in ATV


 
Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK