Gesamttarifstundenlohn (GTL) - Baugewerbe

» Baunachrichten
» Begriffs-Erläuterungen

Gesamttarifstundenlohn (GTL) - Baugewerbe

Der Gesamttarifstundenlohn setzt sich zusammen aus:
Der Gesamttarifstundenlohn entspricht dem zu zahlenden Bruttolohn der gewerblichen Arbeitnehmer im Baugewerbe für die geleistete Arbeitsstunde. Er wird in den zwischen den Tarifparteien vereinbarten Entgelttarifverträgen vorbestimmt, und zwar noch unterschiedlich:
  • einerseits nach den Tarifgebieten Deutschland-West, Gebiet Berlin und Deutschland-Ost sowie
  • andererseits zum Bauhauptgewerbe und weiter differenziert nach verschiedenen Baugewerben wie für Dachdecker, Maler- und Lackierer, Gerüstbauer sowie im Garten- und Landschaftsbau (GaLa-Bau).
Im Ergebnis der Tarifrunde 2018 und dem angenommenen Schiedsspruch durch die Tarifparteien erfolgte im Bauhauptgewerbe eine Erhöhung ab 1. Mai 2018 mit der Laufzeit bis 30. April 2020:
  • für die gewerblichen Arbeitnehmer in den Tarifgebieten West und Berlin um 5,7 % sowie
  • im Tarifgebiet Ost um 6,6,% sowie in Ost eine weitere Erhöhung um 0,8 % ab 1. Juni 2019.
Im Rahmen der Entgelttarifverträge für die gewerblichen Arbeitnehmer im Bauhauptgewerbe erfolgen noch gesonderte Festlegungen zur Höhe des GTL für spezielle Gewerketätigkeiten als:
Vom Gesamttarifstundenlohn der verschiedenen Lohngruppen nach den Tarifverträgen kann der Höhe nach abgewichen werden, und zwar jeweils bis maximal 4 %:
Kostenlose Downloads
Bitte beachten Sie, dass die Muster-Dokumente keine juristische Empfehlung darstellen und die Verwendung nach dem konkreten Sachverhalt eigenverantwortlich erfolgen muss. Vollständigkeit, sowie technische und inhaltliche Fehlerfreiheit werden nicht zugesichert.

Baunachrichten zu Gesamttarifstundenlohn (GTL) - Baugewerbe

Mindestlohn im Baugewerbe zum 01.09.2010 erhöht - 27.10.2010 Im Baugewerbe gelten seit 1. September dieses Jahres neue Mindestlöhne. Das kann sich direkt auf die Angebotskalkulation in Ihrem Unternehmen auswirken...
27.10.2010 Im Baugewerbe gelten seit 1. September dieses Jahres neue Mindestlöhne. Das kann sich direkt auf die Angebotskalkulation in Ihrem Unternehmen auswirken...
Ab 1. Januar 2015 höhere Mindestlöhne im Baugewerbe und Anforderungen vom g... - 13.12.2014 Aus den höheren Mindestlöhnen im Baugewerbe und dem neuen gesetztlichen Mindestlohn ergeben sich ab 1. Januar 2015 neue Anforderungen und Aufzeichnungspflichten...
13.12.2014 Aus den höheren Mindestlöhnen im Baugewerbe und dem neuen gesetztlichen Mindestlohn ergeben sich ab 1. Januar 2015 neue Anforderungen und Aufzeichnungspflichten...
Neue Tarifverträge am Bau - 30.05.2013 Die Vorschläge vom 5. April 2013 zur Tarifrunde für die ca. 750.000 Beschäftigten im Baugewerbe wurden...
30.05.2013 Die Vorschläge vom 5. April 2013 zur Tarifrunde für die ca. 750.000 Beschäftigten im Baugewerbe wurden...
Tarifrunde 2016 zum Bauhauptgewerbe - was ändert sich? - 02.07.2016 Die neuen Tarifverträge, rückwirkend in Kraft seit 1. Mai 2016, beinhalten detaillierte Aussagen zu Lohn- und Gehaltserhöhungen im Baugewerbe sowie zu den Ausbildungsvergütungen differenzie
02.07.2016 Die neuen Tarifverträge, rückwirkend in Kraft seit 1. Mai 2016, beinhalten detaillierte Aussagen zu Lohn- und Gehaltserhöhungen im Baugewerbe sowie zu den Ausbildungsvergütungen differenzie...
Tarifrunde Bau 2014 – was ändert sich? - 05.07.2014 Steigende Löhne für gewerbliche Arbeitnehmer, geänderter Kilometersatz und ab Januar 2016 neu im Osten - die betriebliche Altersvorsorge, das sind Ergebnisse der Tarifrunde Bau 2014...
05.07.2014 Steigende Löhne für gewerbliche Arbeitnehmer, geänderter Kilometersatz und ab Januar 2016 neu im Osten - die betriebliche Altersvorsorge, das sind Ergebnisse der Tarifrunde Bau 2014...

Begriffs-Erläuterungen zu Gesamttarifstundenlohn (GTL) - Baugewerbe

Nach dem Tarifvertrag "Löhne im Baugewerbe im Tarifgebiet Ost" können zur Sicherung der Beschäftigung der Arbeitnehmer im Bauhauptgewerbe durch Betriebsvereinbarung bzw. einzelvertragliche Vereinbaru ...
Im Baugewerbe gilt sowohl für die gewerblichen Arbeitnehmer jeweils nach § 3 Abs. 1.7 im Bundesrahmentarifvertrag für das Baugewerbe ( BRTV-Baugewerbe ) als auch für die Angestellten im Baugewerbe im ...
Als Mehrarbeit gelten allgemein die geleisteten Überstunden bzw. nach § 3 Nr. 5 des Bundesrahmentarifvertrags für das Baugewerbe ( BRTV-Baugewerbe ) die über die bei tariflicher oder betrieblicher Ar ...
Für das Tarifgebiet Deutschland-West sind die Löhne für die gewerblichen Arbeitnehmer imBaugewerbeim "Tarifvertrag zur Regelung der Löhne und Ausbildungsvergütungen im Baugewerbe (TV Lohn/West)"...

Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK