Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH)

Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH)

In der Bauwirtschaft sind in der Mehrzahl Gesellschaften mit beschränkter Haftung (GmbH) anzutreffen, vor allem in den neuen Bundesländern (z. Z. 8 von 10 Bauunternehmen). Rechtsgrundlage bildet das GmbH-Gesetz. Wichtige Merkmale sind:
  • Abschluss eines Gesellschaftsvertrags, der notariell zu beurkunden ist (auch bei späteren Änderungen).
  • Die Gesellschaft kann eine Sach- oder Personenfirma sein. Auch eine einzelne Person kann eine GmbH gründen.
  • Das Stammkapital beträgt z. Z. mindestens 25.000 €, wird aber demnächst verringert werden. Nur in dieser Höhe haftet die Gesellschaft.
  • Die Geschäftsführung liegt bei einem oder mehreren Geschäftsführern, die auch Gesellschafter sein können, aber nicht müssen.
  • Oberstes Organ ist die Gesellschafterversammlung, sie kontrolliert die Geschäftsführung.
  • Die GmbH wird in das Handelsregister in Abteilung B eingetragen.
  • Die GmbH unterliegt der Körperschaftsteuer und der Gewerbesteuer.
Zum 1.11.2008 ist das" Gesetz zur Modernisierung des GmbH-Rechts und zur Bekämpfung von Missbräuchen (MoMiG)" in Kraft getreten. Kernanliegen ist die Erleichterung und Beschleunigung von Unternehmensgründungen. Wichtige Änderungen betreffen
  • das Mindestkapital von mindestens 1 € bei Gründung einer "Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)"
  • Bareinlage-Gründungen in einem vereinfachten Verfahren,
  • Darlehen der GmbH an Gesellschafter, Ausweitung der Bestellungsverbote für GmbH- Geschäftsführer,
  • Regelungen bei Führungslosigkeit der GmbH u. a.
In der Anlage zum Gesetz werden auch 2 beurkungspflichtige Musterprotokolle für unkomplizierte Standardgründungen zur Verfügung gestellt.
Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK