Gipsfaserverbundplatte

» Baupreis-Informationen
» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Begriffs-Erläuterungen

Gipsfaserverbundplatte

Gipsfaserverbundplatten bestehen aus einer Gipsfaserplatte beschichtet mit EPS-Hartschaum, XPS-Hartschaum, Mineralwolle oder Polyurethan-Hartschaum und Polyisocyanurat-Hartschaum. Somit können die stabilen Ausbauplatten überdies auch noch zu einer hohen Wärmedämmung beitragen.
Eingesetzt werden die Gipsfaserverbundplatten an der Innenseite von Außenwänden, zur Innenwanddämmung, z. B. an denkmalgeschützten Gebäuden mit historischen Fassaden oder an Wänden zu Räumen mit hohen Temperaturunterschieden. Sie werden mittels Klebemörtelbatzen oder im Dünnbettverfahren an den Wänden befestigt.
Die Gipsfaserverbundplatten helfen so, ein behagliches Wohnklima zu schaffen und Energiekosten zu sparen.

Baupreis-Informationen zu Gipsfaserverbundplatte

Putz- und Stuckarbeiten, Wärmedämmsysteme || Trockenputz, Gipsplatte, Gipsfaserplatte, Kalziumsilikatplatte, Gipsverbundplatte, Gipsfaserverbundplatte, Lehmplatte, Bauplatte Typ A, Bauplatte imprägnie...
Abbruch-, Rückbau- und Schadstoffsanierungsarbeiten || vom AG übernommen, vom AN übernommen, Beseitigungsanlage, Verwertungsanlage, Faserzementplatte, Kalziumsilikatplatte, Gipsplatte, Gipsfaserplatte...
Abbruch-, Rückbau- und Schadstoffsanierungsarbeiten || vom AG übernommen, vom AN übernommen, Beseitigungsanlage, Verwertungsanlage, Faserzementplatte, Kalziumsilikatplatte, Gipsplatte, Gipsfaserplatte...
Abbruch-, Rückbau- und Schadstoffsanierungsarbeiten || vom AG übernommen, vom AN übernommen, Beseitigungsanlage, Verwertungsanlage, Faserzementplatte, Kalziumsilikatplatte, Gipsplatte, Gipsfaserplatte...
Abbruch-, Rückbau- und Schadstoffsanierungsarbeiten || vom AG übernommen, vom AN übernommen, Beseitigungsanlage, Verwertungsanlage, Faserzementplatte, Gips-Wandbauplatte, Kalziumsilikatplatte, Gipspla...

Normen und Richtlinien zu Gipsfaserverbundplatte

Bild 1 - Abgeflachte Kante (AK) - DIN 18180 [2007-01] Kantenausbildung - Gipsplatten
DIN 18180 [2007-01] Kantenausbildung - Gipsplatten
Bild 1 - Volle Kante [2009-12] - DIN EN 520 [2009-12] Kantenausbildung - Gipsplatten
DIN EN 520 [2009-12] Kantenausbildung - Gipsplatten
Bild 2 - Volle Kante (VK) - DIN 18180 [2007-01] Kantenausbildung - Gipsplatten
DIN 18180 [2007-01] Kantenausbildung - Gipsplatten
Bild 2 - Winkelkante [2009-12] - DIN EN 520 [2009-12] Kantenausbildung - Gipsplatten
DIN EN 520 [2009-12] Kantenausbildung - Gipsplatten
Bild 3 - Abgeflachte Kante [2009-12] - DIN EN 520 [2009-12] Kantenausbildung - Gipsplatten
DIN EN 520 [2009-12] Kantenausbildung - Gipsplatten
[2008-10] Gipsplatten im Hochbau - Verarbeitung
[2014-09] Gipsplatten - Arten und Anforderungen
[2009-10] Mechanische Befestigungsmittel für Gipsplattensysteme - Begriffe, Anforderungen und Prüfverfahren
[2009-05] Trennwände und Vorsatzschalen aus Gipsplatten mit Metallunterkonstruktionen - Teil 1: Beplankung mit Gipsplatten
[2010-02] Zubehör für die Verarbeitung von Gipsplatten - Teil 2: Schnellbauschrauben, Klammern und Nägel

Ausschreibungstexte zu Gipsfaserverbundplatte

STLB-Bau 2017-04 023 Putz- und Stuckarbeiten, Wärmedämmsysteme
Trockenputz Gipspl. Baupl. A D 12,5mm Wand
STLB-Bau 2017-04 084 Abbruch-, Rückbau- und Schadstoffsanierungsarbeiten
Fertigteilestrich/Trockenunterboden Gipspl. abbrechen 10kN/m3 D 1,25 cm v.Hand laden LKW AN nicht schadstoffbelastet
STLB-Bau 2017-04 084 Abbruch-, Rückbau- und Schadstoffsanierungsarbeiten
Bekleidungspl. Decke Gipspl. abbrechen 10kN/m3 D 1,25 cm v.Hand laden LKW AN nicht schadstoffbelastet
STLB-Bau 2017-04 084 Abbruch-, Rückbau- und Schadstoffsanierungsarbeiten
Bekleidungspl. Träger Gipspl. abbrechen Abwickl. 0,9-1m 10kN/m3 D 1,25 cm v.Hand laden LKW AN nicht schadstoffbelastet
STLB-Bau 2017-04 084 Abbruch-, Rückbau- und Schadstoffsanierungsarbeiten
Bekleidungspl. Wand Gipspl. abbrechen 10kN/m3 D 1,25 cm v.Hand laden LKW AN nicht schadstoffbelastet

Begriffs-Erläuterungen zu Gipsfaserverbundplatte

Als Trockenputz werden Verkleidungen in Plattenform bezeichnet, die direkt auf dem jeweiligen Untergrund befestigt werden. Dabei können verschiedene Verfahren zur Anwendung kommen. Unter anderem werd ...

Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren