Gleichgewichtsfeuchte

» Normen und Richtlinien

Normen und Richtlinien zu Gleichgewichtsfeuchte

Bild 3: Dreiteilige Verbindung, einschnittig, unter Zug- oder Druckbelastun... - DIN EN 1381 [2000-03] Prüfverfahren - Tragende Klammerverbindungen
DIN EN 1381 [2000-03] Prüfverfahren - Tragende Klammerverbindungen
Bild 3: Prüfkörper für die Prüfung auf Kopfdurchziehen - DIN EN 1383 [2000-03] Prüfverfahren - Kopfdurchziehen von Holzverbindungsmitteln
DIN EN 1383 [2000-03] Prüfverfahren - Kopfdurchziehen von Holzverbindungsmitteln
Bild 4: Einschnittiger Prüfkörper unter Zug- oder Druckbelastung - Mittelte... - DIN EN 1381 [2000-03] Prüfverfahren - Tragende Klammerverbindungen
DIN EN 1381 [2000-03] Prüfverfahren - Tragende Klammerverbindungen
Bild 4: Prüfanordnung zur Prüfung auf Kopfdurchziehen - DIN EN 1383 [2000-03] Prüfverfahren - Kopfdurchziehen von Holzverbindungsmitteln
DIN EN 1383 [2000-03] Prüfverfahren - Kopfdurchziehen von Holzverbindungsmitteln
Bild 5: Einschnittiger Prüfkörper unter Zug- oder Druckbelastung - Seitente... - DIN EN 1381 [2000-03] Prüfverfahren - Tragende Klammerverbindungen
DIN EN 1381 [2000-03] Prüfverfahren - Tragende Klammerverbindungen
DIN 1052 [2008-12]Nutzungsklasse Holzfeuchte 5 % bis 15 % 10 % bis 20 % 12 % bis 24 % In den meisten Nadelhölzern wird in der Nutzungsklasse 1 eine mittlere Ausgleichsfeuchte von 12 % nicht überschr...
DIN EN 1075 [2015-03]Die Prüfkörper sind aus Holz herzustellen, das eine Gleichgewichtsfeuchte hat, die (20 ± 2) °C und (85 ± 5) % relativer Luftfeuchte entspricht und müssen anschließend mindestens...
DIN EN 1995-1-1/NA [2013-08]NCI Zu 3.1 "Allgemeines" ANMERKUNG Die in Deutschland mit DIN EN 1995-1-1 :2010-12 anwendbaren europäischen oder nationalen Produktnormen sind den Bauregellisten zu entne...
DIN 1052 [2008-12]7.1.1 Nutzungsklassen (1) Holzbauwerke müssen wegen der physikalischen Eigenschaften der Holzbaustoffe bestimmten Nutzungsklassen (NKL) zugewiesen werden, die die klimatischen Verh...
DIN EN 13353 [2011-07]Bei Auslieferung muss der Feuchtegehalt nach(8 ± 2) % für die Verwendung im Trockenbereich, (10 ± 3) % für die Verwendung im Feuchtbereich und (12 ± 3) % für die Verwendung i...

Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren