Haustrennwand

» Baupreis-Informationen
» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte

Haustrennwand

Haustrennwände in Einfamilien-, Reihen- und Doppelhäusern unterliegen bezüglich der Schalldämmung besonderen Anforderungen. Diese werden in der DIN 4109-1 geregelt.
Um diese Anforderungen zu erreichen, werden Haustrennwände aus zwei biegesteifen Schalen ausgeführt, da so eine, um mehr als 12 dB, höhere Schalldämmung erreicht werden kann, als bei einschaligen Wänden. Die zwei unabhängig voneinander schwingenden Wände gewährleisten neben der Schalldämmung zudem eine akustische Trennung. Die Schalldämmwirkung die letztlich erreicht wird, ist u. a. abhängig von der flächenbezogenen Masse der beiden Schalen, dem Schalenabstand, dem verwendeten Dämmmaterial aber auch von der Gestaltung von Anschlüssen im Dach-, Fundament und Außenwandbereich. Auch die seitliche Schallübertragung von Außen- und Innenwänden auf die Wandschalen der Haustrennwand spielt eine Rolle.
Die Ausführung von Haustrennwänden kann z. B. in Ortbeton oder Mauerwerk erfolgen. Bei der Ausführung in Ortbeton sind die beiden schweren biegesteifen Schalen mit durchgängiger Trennfuge zu betonieren. Ist die erste Schale fertig, wird mit mineralischen Faserdämmplatten, die auf die Wand mittels vollflächig aufgetragenem Baukleber dicht gestoßen aufgeklebt werden, gedämmt. Nun wird die zweite Wand (Schale) betoniert. Die Innenseiten der Haustrennwände können danach verputzt werden. Werden die Haustrennwände aus zweischaligem Mauerwerk errichtet, wird die Trennfuge mit fugenversetzt verlegten, dicht gestoßenen Trittschalldämmplatten gedämmt. Genaue Anforderungen an die Ausführung mit verschiedenen Mauersteinen sind in der Normierung geregelt.
Die Dicke der Trennfuge zwischen den beiden Wandschalen hängt von der flächenbezogenen Masse der Einzelschalen ab. Es gilt die Fuge muss umso dicker sein, je leichter die Wandschalen sind bzw. kann sie bei sehr schweren Wandschalen geringer ausfallen.
Allen Konstruktionen gemeinsam ist, dass die Trennfuge durchgängig sein muss, vom Fundament bis zum Dach, um die beiden Schalen zu entkoppeln und so Schallübertragungen zu unterbinden.

Baupreis-Informationen zu Haustrennwand

Mauerarbeiten || Leichtbetonschalungsstein, Leichtbetonschalungsstein mit Wärmedämmung, Mauerwerk, Außenwand, Innenwand, Haustrennwand, Wohnungstrennwand, Kelleraußenwand
Mauerarbeiten || Gebäudetrennfuge, Mineralwollegranulat, Mineralwolle, Zellulosefasern, Mineralschaum (Kalziumsilikathydrat), Hanffasern, Stoffe für Einblasverfahren
Betonarbeiten || einhäuptig, Außenwand, Innenwand, Schachtwand, Kanalwand, Stützwand, Brüstung, Attika, Treppenhauswand, Treppenbrüstung, Flügelwand, Wand zwischen Stahlkonstruktion, Auflager, Widerla...
Mauerarbeiten || Kalksandstein KS, Kalksandstein KS L, Kalksandstein KS-R, Kalksandstein KS L-R, Kalksandstein KS-R P, Kalksandstein KS L-R P, Kalksandstein KS Vm, Kalksandstein KS VmL, Kalksandstein ...
Mauerarbeiten || Porenbeton-Planstein, Porenbeton-Planelement, Porenbeton-Planstein W, Porenbeton-Planelement W, Porenbeton-Planstein mit mineralischer Dämmung, Porenbeton-Planstein mit organischer Dä...

Normen und Richtlinien zu Haustrennwand

Bild 1. Zweischalige Hauswand aus zwei schweren, biegesteifen Schalen mit b... - DIN 4109 Beiblatt 1 [1989-11] Zweischalige Hauswände aus zwei schweren, biegesteifen Schalen mit durchgehender Trennfuge - Luftschalldämmung in Gebäuden in Massivbauart
DIN 4109 Beiblatt 1 [1989-11] Zweischalige Hauswände aus zwei schweren, biegesteifen Schalen mit durchgehender Trennfuge - Luftschalldämmung in Gebäuden in Massivbauart
Bild 1. Schallübertragung bei zweischaligen Wänden aus biegesteifen Schalen... - DIN 4109 Beiblatt 2 [1989-11] Luftschalldämmung zweischaliger Bauteile - Schallschutz; Hinweise für Planung und Ausführung
DIN 4109 Beiblatt 2 [1989-11] Luftschalldämmung zweischaliger Bauteile - Schallschutz; Hinweise für Planung und Ausführung
DIN 4109-32 [2016-07]4.3.1 Beschreibung der Bauteilgruppe Die hier behandelten Konstruktionen bestehen aus zwei massiven Wandscheiben mit durchgehender Trennfuge, die hinsichtlich der Lage der Grenz...
DIN 4109-2 [2018-01]4.3.2.1 Massivdecken 4.3.2.1.1 Bewerteter Norm-Trittschallpegel massiver Decken bei übereinanderliegenden Räumen Der bewertete Norm-Trittschallpegel kann bei Massivdecken mit als...
DIN 4109-33 [2016-07]5.1.3.1 Allgemeines Für flankierende Holztafelwände gelten die gleichen allgemeinen Definitionen und Hinweise, wie sie in Abschnitt 4.1.2 aufgeführt sind. 5.1.3.2 Daten für den ...
[2016-07] Schallschutz im Hochbau - Teil 33: Daten für die rechnerischen Nachweise des Schallschutzes (Bauteilkatalog) - Holz-, Leicht- und Trockenbau
[2007-09] Mauerwerk - Teil 100: Berechnung auf der Grundlage des semiprobabilistischen Sicherheitskonzepts

Ausschreibungstexte zu Haustrennwand

STLB-Bau 2019-04 012 Mauerarbeiten
Fertigbauteil Außenwand Mauerziegel D 5,2cm H bis 3,5m
STLB-Bau 2019-04 012 Mauerarbeiten
Mauerwerk Außenwand Leichtbetonschalungsstein D 24cm
STLB-Bau 2019-04 012 Mauerarbeiten
Gebäudetrennfuge Mineralwolle D 50mm WTH
STLB-Bau 2019-04 013 Betonarbeiten
Schalung Außenwand H 2-3m
STLB-Bau 2019-04 012 Mauerarbeiten
Mauerwerk Außenwand D 24cm KS L-R SFK12 RDK1,6 MGIIa

Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK