Holzbalkendecke

» Baupreis-Informationen
» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Baunachrichten
» Begriffs-Erläuterungen

Holzbalkendecke

Holzbalkendecken sind eine Deckentragkonstruktion, die bis heute Anwendung findet, bis etwa 1950 aber die üblichste Deckenkonstruktionsvariante darstellte.
Holzbalkendecken können als sichtbare Deckenkonstruktion ausgeführt werden und werden oft als besonders wohnlich empfunden. Sie können aber auch als Füllungsdecke oder geschlossene Decke gebaut werden, was die Schallschutz- und Wärmedämmwirkung stark verbessern kann.
Holzbalkendecke
Holzbalkendecke, © hydebrink - Fotolia.com
Die Dämmung ist ein besonders wichtiges Thema beim Bau einer Holzbalkendecke, da diese hinsichtlich des Schallschutzes, speziell des Trittschallschutzes gegenüber massiven Decken schlechtere Werte vor allem im niedrigen Frequenzbereich aufweisen. Aber auch auf der Wärmedämmung, besonders im Hinblick auf die Umsetzung gewünschter Energiestandards liegt ein besonderes Augenmerk.
Wird eine Holzbalkendecke sichtbar gebaut so ist ihr Aufbau auf den Balken meist folgendermaßen gestaltet. Auf die Balken wird eine Holzschalung aufgebracht, es folgt eine Feuchtigkeitssperre oder Rieselschutzpappe darauf wird eine Schüttung aus Perlite, Schotter, Sand oder anderem Granulat aufgebracht, auch das Einbringen von Betonsteinen oder Lehmsteinen wird realisiert, die Decke wird dadurch beschwert und die Schalldämmung verbessert. Darüber wird eine Weichfaserplatte als Wärmedämmung verbaut, es folgt eine Hartfaserplatte als Träger für den Bodenbelag, der z. B. aus Massivholzdielen, die auf Lagerbrettern montiert werden, aus Asphaltestrich oder einem Trockenestrich aus Gipsfaser-Estrichplatten bestehen kann.
Eine andere Variante ist die Gestaltung einer Holzbalkendecke bei der die Balken zum Teil (also nicht in voller Tiefe sichtbar bleiben), der Raum zwischen den Balken aber dennoch zur Dämmung genutzt werden kann. Diese Variante nennt man Fülldecke. Dabei werden an den Balkeninnenseiten Latten/Leisten befestigt, so dass die Balken noch etwas herausschauen. Auf den Latten wird eine Schalung aus Brettern befestigt. Auf diese Schalung kommt über einen Rieselschutz (Rieselpappe, Geotextil) oder auch eine Trittschalldämmung, die über die Balken weitergeführt wird, eine Schüttung aus Lehm, Perlit. Auch die Verlegung von Massivlehmsteinen als Beschwerung, um den Schallschutz der Decke zu verbessern, lässt sich umsetzen. Auf den Balken werden über der Trittschalldämmung Lagerhölzer befestigt. Zwischen diese und auf die Schüttung bzw. Steine werden Weichfaserplatten (z. B. Holz oder Reet) verlegt, die als Wärmedämmung dienen. Auf den Lagerhölzern kann dann der Fußboden aus Massivholzdielen oder Trockenestrich (z. B. OSB-Platten, Gipsfaserplatten) aufgebracht werden. So würde von unten die volle Holzoptik der Decke erhalten bleiben. Sollen nur die Balken herausschauen kann unter der Bretterschalung, zwischen den einzelnen Balken eine Lage Putzträgerplatten befestigt werden, die dann mit einem Kalk-, Gips- oder Lehmputz verputzt wird.
Eine geschlossene Holzbalkendecke erhält zum Aufbau über und zwischen den Balken zudem noch eine Holzvertäfelung oder einen Verputz auf Putzträgerplatten die unter den Balken angebracht werden. Zudem gibt es auch die Möglichkeit über federnd (oder schwingend) befestigte Halter eine Unterkonstruktion z. B. aus Kanthölzern oder Profilen aus Metall an den Balken zu befestigen. An dieser Konstruktion werden zur Verkleidung wiederum Gipskarton-Platten oder Holz-Platten befestigt, umso eine schallentkoppelte Unterdecke zu bauen. Dies hat bessere Schallschutzwerte zur Folge, verbessert den Trittschallschutz aber nicht.

Baupreis-Informationen zu Holzbalkendecke

Deckenbekleidung, innen - Holz -|| Deckenbekleidung, Holz
|| Deckenbekleidung, Holz
Deckenbekleidung, innen - Kalziumsilikatplatte -|| Deckenbekleidung, Kalziumsilikatplatte
|| Deckenbekleidung, Kalziumsilikatplatte
Deckenbekleidung, innen - Metall -|| Deckenbekleidung
|| Deckenbekleidung
Deckenbekleidung, innen - Mineralplatte -|| Deckenbekleidung, Mineralplatte
|| Deckenbekleidung, Mineralplatte
Deckenbekleidung, innen - Zementbauplatte -|| Deckenbekleidung, Zementbauplatte
|| Deckenbekleidung, Zementbauplatte
|| Deckenkonstruktion, Standardhaus EnEV, KfW-Effizienzhaus 70, KfW-Effizienzhaus 55, KfW-Effizienzhaus 40, Passivhaus, Holzbalkendecke+Wärmedämmung oberseitig, Holzbalkendecke+Wärmedämmung oberseiti...
|| Deckenkonstruktion, Holzbalkendecke
|| Deckenbekleidung, Farbbeschichtung
|| Flachdachkonstruktion, Holzbalken mit OSB-Platte

Normen und Richtlinien zu Holzbalkendecke

Bild a) - DIN 4102-4 [1994-03] Feuerwiderstandsklassen von Holzbalken-Decken mit vollständig freiliegenden, 3seitig dem Feuer ausgesetzten Holzbalken
DIN 4102-4 [1994-03] Feuerwiderstandsklassen von Holzbalken-Decken mit vollständig freiliegenden, 3seitig dem Feuer ausgesetzten Holzbalken
Bild b) - DIN 4102-4 [1994-03] Feuerwiderstandsklassen von Holzbalken-Decken mit vollständig freiliegenden, 3seitig dem Feuer ausgesetzten Holzbalken
DIN 4102-4 [1994-03] Feuerwiderstandsklassen von Holzbalken-Decken mit vollständig freiliegenden, 3seitig dem Feuer ausgesetzten Holzbalken
Bild c) - DIN 4102-4 [1994-03] Feuerwiderstandsklassen von Holzbalken-Decken mit vollständig freiliegenden, 3seitig dem Feuer ausgesetzten Holzbalken
DIN 4102-4 [1994-03] Feuerwiderstandsklassen von Holzbalken-Decken mit vollständig freiliegenden, 3seitig dem Feuer ausgesetzten Holzbalken
Bild d) - DIN 4102-4 [1994-03] Feuerwiderstandsklassen von Holzbalken-Decken mit vollständig freiliegenden, 3seitig dem Feuer ausgesetzten Holzbalken
DIN 4102-4 [1994-03] Feuerwiderstandsklassen von Holzbalken-Decken mit vollständig freiliegenden, 3seitig dem Feuer ausgesetzten Holzbalken
Bild e) - DIN 4102-4 [1994-03] Feuerwiderstandsklassen von Holzbalken-Decken mit vollständig freiliegenden, 3seitig dem Feuer ausgesetzten Holzbalken
DIN 4102-4 [1994-03] Feuerwiderstandsklassen von Holzbalken-Decken mit vollständig freiliegenden, 3seitig dem Feuer ausgesetzten Holzbalken
DIN 4102-4 [2016-05]10.8.1 Anwendungsbereich, Brandbeanspruchung (1) Die Angaben von 10.8 gelten für von unten oder von oben beanspruchte Holzbalkendecken nach DIN EN 1995-1-1 DIN EN 1995-1-1/NAmi...
DIN 4109-33 [2016-07]5.3.1.1 Daten für den rechnerischen Nachweis Bewertete Norm-Flankenpegeldifferenzen für Holzbalkendecken mit Unterdecke bei horizontaler Schallübertragung über die Deckenunterse...
DIN 4109-33 [2016-07]Eine Korrektur zur Berücksichtigung der flankierenden Übertragung bei Trittschallanregung von Holzbalkendecken wird in Abhängigkeit der Ausbildung der Decken, des Estrichs sowie...
DIN 4102-4 [2016-05]Maße in Millimeter Legende Sofern 3 und/oder 4 nicht gespundet, lose Feder aus Sperrholz oder harter Holzfaserplatte gegebenenfalls Zwischenschicht aus Filz oder Pappe Holzwerkst...
DIN 4109-33 [2016-07]Schnitt, vertikal Konstruktionsdetails Bauteilbeschreibung Spanplatte SP oder Gipsplatte GK Mineralwolledämmplatte≤ 15 MN/m³; Anwendungsgebiet DES-sm 60 mm Holzfaserdämmplatte...

Ausschreibungstexte zu Holzbalkendecke

STLB-Bau 2017-04 075 Raumlufttechnische Anlagen
Absperrvorrichtung K60 Gr.160
STLB-Bau 2017-04 084 Abbruch-, Rückbau- und Schadstoffsanierungsarbeiten
Standardbesch Abbruch eingeschossig Mauerwerk Trapezblechdecke
STLB-Bau 2017-04 075 Raumlufttechnische Anlagen
Brandschutzklappe EI30 Gehäuse Stahl verz B 500mm H 500mm L 375mm IP54
STLB-Bau 2017-04 023 Putz- und Stuckarbeiten, Wärmedämmsysteme
Drahtputz F60 Drahtgitter Abwickl. bis 0,5m Vermiculite-Zementmörtel D 25mm gefilzt
STLB-Bau 2017-04 039 Trockenbauarbeiten
Fertigteilestrich Gipsfaserpl. D 10mm+10mm

Baunachrichten zu Holzbalkendecke

Themen-Angebot zur Normenreihe DIN 4109 „Schallschutz im Hochbau“ erweitert... - 05.11.2013 Schallschutz ist Gesundheitsschutzes und bauaufsichtlich gefordert. Finden Sie unter www.baunormenlexikon.de jetzt noch mehr Inhalte aus der DIN 4109 "Schallschutz im Hochbau" für Planung u
05.11.2013 Schallschutz ist Gesundheitsschutzes und bauaufsichtlich gefordert. Finden Sie unter www.baunormenlexikon.de jetzt noch mehr Inhalte aus der DIN 4109 "Schallschutz im Hochbau" für Planung u...
Entwurf der DIN 4102-4 "Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen" - 29.01.2016 Im neu erschienen Entwurf der DIN 4102-4 werden unter anderem Bauteile wie 2-schalige Außenwände, Holzbalkendecken und Brandwände sowie Brandschutzbekleidungen aus bewehrtem Porenbeton nach
29.01.2016 Im neu erschienen Entwurf der DIN 4102-4 werden unter anderem Bauteile wie 2-schalige Außenwände, Holzbalkendecken und Brandwände sowie Brandschutzbekleidungen aus bewehrtem Porenbeton nach...
Neue DIN 4102-4 Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen - 06.06.2016 Die Brandschutznorm DIN 4102-4 ist an die europäische Normung angepasst worden. Dabei erfolgte eine redaktionelle und technische Überarbeitung sowie eine Aktualisierung anhand von Prüfergeb
06.06.2016 Die Brandschutznorm DIN 4102-4 ist an die europäische Normung angepasst worden. Dabei erfolgte eine redaktionelle und technische Überarbeitung sowie eine Aktualisierung anhand von Prüfergeb...

Begriffs-Erläuterungen zu Holzbalkendecke

Als Dielung oder Dielenboden Dielenbelag , wird ein Fußboden aus breiten, langen Vollholz-Elementen bezeichnet, die laut Normung bei Laubholzdielen mindestens 10 mm lang, 90 mm breit und 400 mm lang...
Decken können unterschieden werden nach: Massivdecken wie Plattendecken, z. B. Filigrandecke, Betonvollplatte, Glasbetondecke, Balkendecken, z. B. Stahlbetonrippendecke, Ziegelfertigteildecken, Holzb ...
Deckenbalken sind die grundlegenden Elemente einer Balkendecke. Sie bilden die Tragekonstruktion für die Beplankung der Decke von unten, nehmen Dämmung (z. B. Schüttungen zum Verbessern der Trittscha ...
Porenbeton-Deckenplatten sind Fertigteile zum Errichten von Decken zwischen den Etagen eines Gebäudes oder auch als Abschlussdecke. Das einbaufertige Montagebauteil kann auf verschiedenen Untergründe ...

Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren