Holzbohle

» Baupreis-Informationen
» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Begriffs-Erläuterungen

Baupreis-Informationen zu Holzbohle

Landschaftsbauarbeiten || Überlaufrinne
Landschaftsbauarbeiten || Sohlschwelle im Wasserlauf, als Lagen aus Holzbohlen, als Pfahlreihe aus Eichenpfählen, aus Wasserbausteinen
Dachabdichtungsarbeiten || Auffütterung, Dämmkeil, Bohle, Unterbaurahmen für Lichtkuppel, Sperrholzplatte, Brettschichtholz, Polystyrol-Hartschaum EPS, Polyurethan-/Polyisocyanurat-Hartschaum PUR/PIR,...
Spezialtiefbauarbeiten || Spritzbeton, Spritzbeton mit Bewehrung, Holzbohle, Ortbeton einschl. Schalung, Ortbeton mit Bewehrung einschl. Schalung, Ausfachung für aufgelöste Bohrpfahlwand, Ausfachung f...
Spezialtiefbauarbeiten || als Verbau, als Verbau und Bauwerksbestandteil, Bohrpfahlwand gemäß beiliegender Statik, aus Holzbohlen, aus Spritzbeton

Normen und Richtlinien zu Holzbohle

Bild 5 - Beispiel für eine mittlere Durchdringung mit Verwendung von Holzbo... - DIN 18234-4 [2003-09] Mittlere Durchdringungen in nicht belüfteten Dächern ohne Prüfung - Brandschutz großflächiger Dächer
DIN 18234-4 [2003-09] Mittlere Durchdringungen in nicht belüfteten Dächern ohne Prüfung - Brandschutz großflächiger Dächer
Bild 3 - Beispiele für unmittelbar auf der tragenden Dachschale aufgesetzte... - DIN 18234-4 [2003-09] Mittlere Durchdringungen in nicht belüfteten Dächern ohne Prüfung - Brandschutz großflächiger Dächer
DIN 18234-4 [2003-09] Mittlere Durchdringungen in nicht belüfteten Dächern ohne Prüfung - Brandschutz großflächiger Dächer
Bild 4 - Beispiel für eine mittlere Durchdringung mit einteiligem Stahlprof... - DIN 18234-4 [2003-09] Mittlere Durchdringungen in nicht belüfteten Dächern ohne Prüfung - Brandschutz großflächiger Dächer
DIN 18234-4 [2003-09] Mittlere Durchdringungen in nicht belüfteten Dächern ohne Prüfung - Brandschutz großflächiger Dächer
Bild 12 — Senkrechter Grabenverbau mit Kanaldielen (Beispiel) - DIN 4124 [2012-01] Allgemeines zum senkrechten Grabenverbau
DIN 4124 [2012-01] Allgemeines zum senkrechten Grabenverbau
Bild 13 — Gestaffelter senkrechter Grabenverbau (Beispiel) - DIN 4124 [2012-01] Allgemeines zum senkrechten Grabenverbau
DIN 4124 [2012-01] Allgemeines zum senkrechten Grabenverbau
DIN 18234-4 [2003-09]3.3.2.1 Mittlere Durchdringung ohne Verwendung von Holzbohlenrahmen 3.3.2.1.1 Mit unmittelbar auf der tragenden Dachschale aufgesetzten Aufsetzkränzen Werden Aufsetzkränze, dere...
DIN 4124 [2012-01]Zusätzlich zu den Angaben in , soweit sie bei der Herstellung eines senkrechten Grabenverbaus zutreffen, sind die nachfolgend genannten Festlegungen zu beachten. Der senkrechte Gra...
DIN 4124 [2012-01]Als senkrechte Tragglieder von Trägerbohlwänden (Bohlträger) sind in der Regel I-Träger nach DIN 1025 oder doppelte, durch Laschen fest miteinander verbundene U-Profile nach DIN 10...
DIN 68702 [2017-06]Die Klötze sind aus gesundem, trockenem, scharfkantigem Schnittholz (Bohlen und Kantholz) rechtwinklig herzustellen. Klötze RE und WE sind aus mehrstieligem, kerngetrenntem, viers...
DIN 4124 [2012-01]Zusätzlich zu den Angaben in , soweit sie bei der Herstellung eines waagerechten Grabenverbaus zutreffen, sind die nachfolgend genannten Festlegungen zu beachten. Ein Verbau mit wa...

Ausschreibungstexte zu Holzbohle

STLB-Bau 2017-04 003 Landschaftsbauarbeiten
Überlaufrinne 2Eichenbohlen
STLB-Bau 2017-04 003 Landschaftsbauarbeiten
Sohlschwelle im Wasserlauf Holzbohlenlagen B/H 5/30cm L 3m 1Lage sichern gg.Verschieben Eichenpfähle Durchm. 6-8cm L 80cm
STLB-Bau 2017-04 021 Dachabdichtungsarbeiten
Dämmkeil Mineralwolle 50/50mm
STLB-Bau 2017-04 006 Spezialtiefbauarbeiten
Ausfachung Bohrpfahlwand einbauen Spritzbeton C20/25 D 12cm T 16-17m
STLB-Bau 2017-04 016 Zimmer- und Holzbauarbeiten
Bauschnittholz liefern Fichte/Tanne C24 bis 6/6cm

Begriffs-Erläuterungen zu Holzbohle

Unter einem Teich versteht man ein künstlich angelegtes, ruhendes Gewässer mit je einem Zu- und einem Abfluss, das nur mäßig tief ist, was zur Folge hat, dass sich keine stabile Temperaturschichtung...
Hängegerüste werden an tragfähigen Bauteilen der Fassade eines Gebäudes an Auslegern aufgehängt. Im Gegensatz zum Standgerüst , werden die Lasten beim Hängegerüst also nicht in den Boden abgeleitet,...

Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren