Holzspanplatte

» Baupreis-Informationen
» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Begriffs-Erläuterungen

Holzspanplatte

Holzspanplatten, auch einfach Spanplatten genannt, gehören zu den Holzwerkstoffplatten und bestehen aus - in einer Schicht, drei oder fünf Schichten - verleimten und verpressten Holzspänen unterschiedlicher Größe. Bei Mehrschichtplatten befinden sich die größeren Späne zumeist im Inneren der Platte und das Äußere besteht aus feineren Spänen.
Die Eigenschaften des Vollholzes, die sich aus der Faserigkeit des Materials ergeben, sind in der Spanplatte weitestgehend aufgehoben. D. h., Holzspanplatten sind nicht so stabil wie Vollholz, haben aber auch ein wesentlich geringeres Quell- und Schwundverhalten, welches in Richtung der Plattenebene (Breite und Länge) zudem noch nahezu gleich ist.
Holzspanplatte
Foto: Holzspanplatten werden abgeladen © contrastwerkstatt - Fotolia.com 
Ein weiteres Unterscheidungskriterium für Holzspanplatten ist neben dem Herstellungsverfahren auch das verwendete Bindemittel. So gibt es zum einen kunstharzgebundene Spanplatten, deren unterschiedliche Schichten aus verschieden großen Spänen mit einem Kunstharz-Klebstoff heiß verpresst werden. Diese Platten kommen im Möbel- und Innenausbau zum Einsatz, da sich mit ihnen große ebene Flächen, wie Wände, Decken, Dachschrägen, innere Dachschalungen oder hochwertige Bodenkonstruktionen mit Nut und Feder bauen lassen, die sich nicht verziehen, weil die Platten kaum arbeiten. 
Je nach Herstellungsverfahren können Flachpressplatten und Strangpressplatten unterschieden werden. Bei Flachpressplatten werden die Späne in Richtung der Plattenebene ausgerichtet. In Strangpressplatten liegen die Späne hingegen senkrecht zur Plattenebene, was bewirkt, dass diese Platten weniger biegesteif sind und daher für Verkleidungen und Türfüllungen verwendet werden.
Zum anderen sind da die zementgebundenen Spanplatten, deren Holzspäne zusammen mit Zement unter Druck zu Platten verpresst werden. Aufgrund des hohen Zementgehaltes zählen diese glatten, meist zementgrauen Platten (es gibt sie auch gefärbt) zu den mineralischen Plattenwerkstoffen. Sie werden sowohl im Innenbereich als Wand- und Deckenplatten im Feucht- oder Nassbereich eingesetzt. Es werden nicht tragende Innenwände aus ihnen errichtet und sie dienen als Brand- oder Schallschutz. Aber sie werden auch als tragende Elemente verwendet, z. B. als Trägerplatten oder Doppelträgerplatten für Treppen und sie dienen der aussteifenden Beplankung im Holzrahmen- und Holztafelbau sowie der äußeren Beplankung. Ihre Eigenschaften: relativ schwer, witterungs- und frostbeständig, resistent gegen Schimmel- und Insektenbefall, schwer entflammbar bis nicht brennbar.

Baupreis-Informationen zu Holzspanplatte

Deckenbekleidung, innen - Holzwerkstoff+Farbbeschichtung -|| Deckenbekleidung, Holzwerkstoff+Farbbeschichtung
|| Deckenbekleidung, Holzwerkstoff+Farbbeschichtung
Carport Holz (freistehend) - Flachdach -|| Carport, freistehend, mit Flachdach
|| Carport, freistehend, mit Flachdach
Carport Holz (freistehend) - Pultdach -|| Carport, freistehend, mit Pultdach
|| Carport, freistehend, mit Pultdach
Carport Holz (freistehend) - Satteldach -|| Carport, freistehend, mit Satteldach
|| Carport, freistehend, mit Satteldach
Parkett-, Holzpflasterarbeiten || Holzspanplatte, Furnier Fichte, Holzspanplatte, Furnier Kiefer, Holzspanplatte, Furnier Ramin, Holzspanplatte, Furnier Eiche, Holzspanplatte, Furnier Buche, Sockellei...
Zimmer- und Holzbauarbeiten || Mineralwollegranulat, Mineralwolle, Holzfasern, Zellulosefasern, Deckenkonstruktion, Deckenkonstruktion, sichtbar, elementierte Deckenkonstruktion, elementierte Deckenko...
Zimmer- und Holzbauarbeiten || Holzwolle-Leichtbauplatte, Mineralwollegranulat, Mineralwolle, Holzfasern, Zellulosefasern, Holzrahmenkonstruktion als aussteifende Außenwand, tragend, Holzrahmenkonstru...
Trockenbauarbeiten || Gipsplatte, Gipsfaserplatte, Verbundelement, Holzspanplatte, zementgebunden, Holzspanplatte, kunstharzgebunden, Zementbauplatte, Fertigteilestrich/Trockenunterboden, Mineralwolle...
Trockenbauarbeiten || Dekorative Flachpressplatte, kunststoffbeschichtet, Sperrholzplatte, Holzspanplatte, zementgebunden, Holzspanplatte, kunstharzgebunden, OSB-Platte, Massivholzplatte, Furnierschic...

Normen und Richtlinien zu Holzspanplatte

Bild 16. Verbesserung des Schalldämm-Maßes eines Türblatts durch geschichte... - VDI 3728 [2012-03] Einflüsse; Aufbau - Schalldämmung von Türen und Mobilwänden
VDI 3728 [2012-03] Einflüsse; Aufbau - Schalldämmung von Türen und Mobilwänden
Bild 8. Schematische Abhängigkeit der bewerteten mittleren Trittschallminde... - VDI 3762 [2012-01] Einflüsse auf die Trittschallminderung (vertikal) - Doppel- und Hohlböden
VDI 3762 [2012-01] Einflüsse auf die Trittschallminderung (vertikal) - Doppel- und Hohlböden
Bild 9.2 - Tafelelement - DIN EN 1995-1-1 [2010-12] Geklebte Tafelelemente - Holzbauten
DIN EN 1995-1-1 [2010-12] Geklebte Tafelelemente - Holzbauten
Bild 4. Beispiel für Wandschluss bei schwimmenden Estrichen mit keramischen... - DIN 4109 Beiblatt 2 [1989-11] Trittschalldämmung von Massivdecken - Schallschutz; Hinweise für Planung und Ausführung
DIN 4109 Beiblatt 2 [1989-11] Trittschalldämmung von Massivdecken - Schallschutz; Hinweise für Planung und Ausführung
Bild 5. Fußbodenaufbau mit Abdichtung für Badezimmer mit Duschbetrieb - DIN 4109 Beiblatt 2 [1989-11] Trittschalldämmung von Massivdecken - Schallschutz; Hinweise für Planung und Ausführung
DIN 4109 Beiblatt 2 [1989-11] Trittschalldämmung von Massivdecken - Schallschutz; Hinweise für Planung und Ausführung
[2010-12] Spanplatten - Anforderungen
[2005-04] Spanplatten - Definition und Klassifizierung
DIN EN 309 [2005-04]3.1 Allgemeines Spanplatten können nach verschiedenen Merkmalen klassifiziert werden; es ist nicht möglich, eine vollkommene Klassifizierung aufzustellen. In diesem Dokument werd...
DIN 1052 [2008-12]7.9.1 Anforderungen (1) Kunstharzgebundene Spanplatten müssen die Anforderungen nach DIN EN 312 :2003-11, DIN EN 13986 :2005-03 und DIN V 20000-1 efüllen. (2) Kunstharzgebundene Sp...
[2008-12] Entwurf, Berechnung und Bemessung von Holzbauwerken - Allgemeine Bemessungsregeln und Bemessungsregeln für den Hochbau

Ausschreibungstexte zu Holzspanplatte

STLB-Bau 2017-04 016 Zimmer- und Holzbauarbeiten
Aussparung Außenwand tragend raumabschließend rund Durchm. 100 cm 1Ebene Ebene 1-D 2,8mm
STLB-Bau 2017-04 016 Zimmer- und Holzbauarbeiten
Deckenkonstruktion Balken BSH B/H 8/12cm Achsabstand 30-35cm oberseitig Gipspl. Typ A D 12,5mm Mineralwolle D 120mm 0,035W/(mK)
STLB-Bau 2017-04 016 Zimmer- und Holzbauarbeiten
Außenwand tragend raumabschließend REI30 Rahmen KVH B/H 6/18cm Achsabstand 60-62,5cm H 2-2,5m Beplankung innen OSB-Platte OSB/3 D 18mm 2.Lage Gips...
STLB-Bau 2017-04 039 Trockenbauarbeiten
Fertigteilestrich Gipsfaserpl. D 10mm+10mm
STLB-Bau 2017-04 020 Dachdeckungsarbeiten
Dachschalung Brett Nadelholz D 24mm B 120-200mm

Begriffs-Erläuterungen zu Holzspanplatte

Eine Dachschalung kann aus Brettern, kunstharzgebundenen Holzspanplatten OSB-Platten , Rauspund, Sperrholzplatten oder gespundeten Brettern hergestellt werden. Diese Bretter oder Platten werden auf d ...
Trockenestrich wird auch als Trockenunterboden oder Fertigteilestrich bezeichnet und kann aus Gipsfaserplatten Gipsplatten , zementgebunden und kunstharzgebunden Holzspanplatten OSB-Platten , Harthol ...
Holz, das bereits einem Verwendungszweck zugeführt war und beim Abbruch anfällt, kann laut Verordnung über Anforderungen an die Verwertung und Beseitigung von Altholz (Altholzverordnung), in Kraft se ...
Die Dachsparren gehören zur Dachkonstruktion und sind die Träger der Dachhaut. Sie verlaufen in der Regel paarweise vom First zur Traufe. Ein Sparrenpaar wird auch Gespärre genannt. Das untere Ende d ...

Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren