Kasse

» Normen und Richtlinien
» Baunachrichten
» Begriffs-Erläuterungen

Normen und Richtlinien zu Kasse

Bild 1: Bewegungsfläche vor Treppenauf- und -abgängen (aus DIN 18025-1:1992... - DIN 18024-2 [1996-11] Maße der Bewegungsflächen - Barrierefreies Bauen im Innenbereich
DIN 18024-2 [1996-11] Maße der Bewegungsflächen - Barrierefreies Bauen im Innenbereich
Bild 2: Rampen (Rampenlänge ≥ 600 cm) (aus DIN 18025-1:1992-12) - DIN 18024-2 [1996-11] Maße der Bewegungsflächen - Barrierefreies Bauen im Innenbereich
DIN 18024-2 [1996-11] Maße der Bewegungsflächen - Barrierefreies Bauen im Innenbereich
Bild 4: Rampe, Querdarstellung (aus: DIN 18025-1:1992-12) - DIN 18024-2 [1996-11] Maße der Bewegungsflächen - Barrierefreies Bauen im Innenbereich
DIN 18024-2 [1996-11] Maße der Bewegungsflächen - Barrierefreies Bauen im Innenbereich
Bild 5: Bewegungsfläche vor Drehflügeltüren (aus: DIN 18025-1:1992-12) - DIN 18024-2 [1996-11] Maße der Bewegungsflächen - Barrierefreies Bauen im Innenbereich
DIN 18024-2 [1996-11] Maße der Bewegungsflächen - Barrierefreies Bauen im Innenbereich
Bild 6: Bewegungsfläche vor Schiebetüren (aus: DIN 18025-1:1992-12) - DIN 18024-2 [1996-11] Maße der Bewegungsflächen - Barrierefreies Bauen im Innenbereich
DIN 18024-2 [1996-11] Maße der Bewegungsflächen - Barrierefreies Bauen im Innenbereich
DIN 18040-1 [2010-10]Bei Service-Schaltern, Kassen, Kontrollen und ähnlichen Einrichtungen muss mindestens jeweils eine Einheit auch für blinde und sehbehinderte Menschen, Menschen mit eingeschränkt...
DIN 32984 [2011-10]6.3.1 Allgemeines Je nach der Notwendigkeit, selbstständig bestimmte Wege in öffentlichen Gebäuden bewältigen zu müssen, der Übersichtlichkeit der Gebäude sowie der Häufigkeit ihr...
DIN 18024-2 [1996-11]4.1 Allgemeines Bewegungsflächen dürfen sich überlagern, ausgenommen vor Fahrschachttüren (siehe 4.7). Bewegungsflächen dürfen nicht in ihrer Funktion eingeschränkt sein, z. B. ...
DIN 18024-1 [1998-01]4.1 Allgemeines Bewegungsflächen dürfen sich überlagern, ausgenommen vor Fahrschachttüren (siehe 4.13). Bewegungsflächen dürfen nicht in ihrer Funktion eingeschränkt sein, z. B....
DIN 18040-1 [2010-10]Anwendungsbereich Normative Verweisungen Begriffe Infrastruktur Allgemeines Äußere Erschließung auf dem Grundstück Innere Erschließung des Gebäudes Allgemeines Flure und sonstig...

Baunachrichten zu Kasse

Bausparkasse Mainz veröffentlicht interaktive Karte zu gesunden Wohngebiete... - 21.08.2016 Wie eine von der Bausparkasse Mainz in Auftrag gegebene Studie ergab, wohnt man in Mecklenburg-Vorpommern sowie in Teilen Brandenburgs am gesündesten. Größte Belastungen wurden für das Ruhrgebiet und die Region um Köln ermittelt.
21.08.2016 Wie eine von der Bausparkasse Mainz in Auftrag gegebene Studie ergab, wohnt man in Mecklenburg-Vorpommern sowie in Teilen Brandenburgs am gesündesten. Größte Belastungen wurden für das Ruhrgebiet und die Region um Köln ermittelt.
Zuschlagssätze 2013 für die Lohn- und Gehaltszusatzkosten - 01.03.2013 Seit dem 1. Januar 2013 leiten sich für den betreffenden Tarifstand folgende Zuschlagsätze...
01.03.2013 Seit dem 1. Januar 2013 leiten sich für den betreffenden Tarifstand folgende Zuschlagsätze...
Lohn- und Gehaltszusatzkosten – veränderte Zuschlagsätze ab 2014 - 07.03.2014 Die genauen Änderungen weisen die Musterrechnungen der exemplarischen Berechnungsschemata des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie für 2014 aus...
07.03.2014 Die genauen Änderungen weisen die Musterrechnungen der exemplarischen Berechnungsschemata des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie für 2014 aus...
Wohnungsbau mit Schwung aus dem Keller - 06.09.2011 Der Wohnungsbau erlebt derzeit eine Sonderkonjunktur und treibt damit die Bauwirtschaft aus ihrer chronischen Ermüdung...
06.09.2011 Der Wohnungsbau erlebt derzeit eine Sonderkonjunktur und treibt damit die Bauwirtschaft aus ihrer chronischen Ermüdung...
Fördermöglichkeiten für betriebliche Weiterbildungen - 08.10.2012 Bei der heutigen Wirtschaftslage ist es enorm wichtig, immer „up to date“ zu sein, was beispielsweise die Bauvorschriften, Bautechniken oder die Bedienung von Maschinen und Werkzeugen betri
08.10.2012 Bei der heutigen Wirtschaftslage ist es enorm wichtig, immer „up to date“ zu sein, was beispielsweise die Bauvorschriften, Bautechniken oder die Bedienung von Maschinen und Werkzeugen betri...
21.08.2016 Bausparkasse Mainz AGsiehe zudem.
04.07.2016 SOKA-BAU verfügte 2015 über eine Bilanzsumme von rund 7,1 Mrd. Euro. Davon entfielen 4,9 Mrd. Euro auf die Zusatzversorgungskasse (ZVK) und 2,2 Mrd. Euro auf die Urlaubs- und Lohnausgleichskasse (ULAK).
08.05.2016 Die Landesbausparkassen rechnen aufgrund der anhaltend hohen Nach­fra­ge auf dem deutschen Immobilienmarkt mit weiteren Preissteigerungen. Die 2015 ausgemachten Entspannungstendenzen setzen sich damit nicht fort - so das Ergebnis der aktuellen Frühjahrsumfrage unter 600 Immo­bi­lien­marktexperten von LBS und Sparkassen.

Begriffs-Erläuterungen zu Kasse

Sozialkassen der Bauwirtschaft sind gemeinsame Einrichtungen der Tarifvertragsparteien. Sie sind unter dem Dach der "SOKA-Bau" mit Sitz in Wiesbaden zusammengefasst. Wichtige Leistungsbereiche der SO ...
Bausparkassen sind Kreditinstitute. Sie nehmen von Bausparern auf Grundlage von Bausparverträgen Einlagen entgegen und gewähren aus dem angesammelten Kapital dann wieder an die Bausparer Bauspardarle ...
Die Sozialkasse des Dachdeckerhandwerks ist eine gemeinsame Einrichtung der Tarifvertragsparteien des Zentralverbands des Deutschen Dachdeckerhandwerks e. V. und der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar ...
Unter SOKA- Bau werden die Sozialkassen der Bauwirtschaft als gemeinsame Einrichtungen der Tarifvertragsparteien im Baugewerbe zusammengefasst. Zum Geltungsbereich zählen ausschließlich Unternehmen d ...
Von den Bauunternehmen im Baugewerbe werden an die Sozialkassen der Bauwirtschaft ( SOKA-Bau ) monatlich Beiträge als Umlagen geleistet, und zwar bargeldlos für den Abrechnungsmonat spätestens bis 20 ...

Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren