Konzern

» Baunachrichten
» Begriffs-Erläuterungen

Konzern

Regelungen zum Konzern trifft § 18 Aktiengesetzbuch (AktG). Danach spricht man von einem Konzern, wenn ein oder mehrere abhängige Unternehmen mit einem herrschenden Unternehmen unter einer Leitung zusammengefasst werden, praktisch eine Muttergesellschaft als Konzern mehrere Tochtergesellschaften umfasst.
Zwischen den Unternehmen besteht meistens eine Beherrschungsvertrag. Dann wird von einem Unterordnungskonzern gesprochen. Besteht die Beherrschung lediglich durch eine Dachgesellschaft als Holding, dann werden die angeschlossenen Unternehmen nur verwaltet und von der Dachgesellschaft keine Produktionsaufgaben ausgeführt.
Die rechtlich selbstständigen Tochtergesellschaften sind auch dann Konzernunternehmen, wenn sie voneinander nicht abhängig sind, aber unter einheitlicher Leitung zusammengefasst sind, im Sinne eines Gleichordnungskonzerns. Weiterhin kann ein Konzern horizontal oder vertikal organisiert sein. Bei einem vertikalen Konzern erfolgt meistens eine Stufenproduktion, d. h. vom Rohstoff bis zum Endprodukt, beispielsweise von der Herstellung bzw. Gewinnung von Baustoffen über Produktionsstätten wie Betonwerke bis hin zu den Baustellen für die Errichtung von Bauwerken.
Der Jahresabschluss von Konzernen ist im Handelsgesetzbuch (HGB) § 290 ff spezifisch geregelt. Danach hat der Konzern (Muttergesellschaft) mit Sitz im Inland einen Konzernabschluss und einen Konzernlagebericht aufzustellen, wenn die Muttergesellschaft auf die Unternehmen als Tochtergesellschaften unmittel- oder mittelbar einen beherrschenden Einfluss ausübt. Der Konzernabschluss ist innerhalb der ersten 4 Monate des Konzerngeschäftsjahres für das vergangene Konzerngeschäftsjahr aufzustellen, wenn die Muttergesellschaft selbst eine Kapitalgesellschaft ist.
Weiterhin gelten für börsennotierte Konzerne noch die Anforderungen nach IFRS/IAS als internationale Vorschriften der Rechnungslegung bzw. Bilanzierung, und zwar seit 2005 als Pflicht. Daneben haben die börsennotierten Konzerne noch den Abschluss nach HGB zu erfüllen, vornehmlich als Grundlage für die Unternehmensbesteuerung.

Baunachrichten zu Konzern

Icopal Flachdachprodukte mit STLB-Bau ausschreiben - 06.05.2017 Der Icopal-Konzern, als größter europäischer Hersteller von Bitumen-Dachbahnen vernetzt jetzt seine Produkte mit STLB-Bau. Über die Plattform Mustervorlagen im STLB-Bau können ab sofort pro
06.05.2017 Der Icopal-Konzern, als größter europäischer Hersteller von Bitumen-Dachbahnen vernetzt jetzt seine Produkte mit STLB-Bau. Über die Plattform Mustervorlagen im STLB-Bau können ab sofort pro...
16.08.2016 Blueair, ein weltweit agierender Anbieter von Luftreinigungslösungen, hat heute (16.8.) seine Übernahme durch Unilever bekannt gegeben. Blueair-Gründer Bengt Rittri erwartet, dass nun „Milliarden statt nur Millionen von Menschen“ in die Lage versetzen werden könnten, ihre Gesundheit mit Blueair-Luftreinigern zu schützen.
19.06.2016 Die dorma+kaba Gruppe will auf allen Konzernebenen ein nachhaltiges und profitables Wachstum erreichen. Dazu beitragen sollen u.a. eine schnellere Produktentwicklung, eine straffere Organisation und verbesserte Kosten­strukturen.
02.05.2016 Die SolarWorld AG steigerte nach vorläufigen Angaben im 1. Quartal 2016 ihre konzernweite Absatzmenge im Vergleich auf 341 MW. Stark gewachsen sei der Absatz in den USA, gegen den Markttrend auch in Deutschland und in den europäischen Exportmärkten.

Begriffs-Erläuterungen zu Konzern

Unter Konsolidierung versteht man im Rechnungswesen die Zusammenführung von verschiedenen Einzelbilanzen zu einer Gesamtbilanz. Das ist z. B. für die Aufstellung einer Konzernbilanz beim Konzernjahre ...
Für börsennotierte Konzerne bzw. Baukonzerne, deren Aktien am geregelten Markt zugelassen sind und gehandelt werden können, sind ab 2005 Konzernabschlüsse unter Anwendung der "International Accountin ...
Bei einer Patronatserklärung gewährt eine Muttergesellschaft (beispielsweise der Konzern oder die Holding) gegenüber einer Tochtergesellschaft eine Zusage, meistens gegenüber Kreditinstituten für an...
Die Bilanz ist eine zweiseitig geführte Rechnung in Kontoform, die in der Gegenüberstellung von Vermögen (Aktiva) und Kapital (Passiva) grundsätzlich nur Bestände an einem Stichtag, d. h. am Ende des ...

Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK