Kostengruppe

» Normen und Richtlinien
» Baunachrichten
» Begriffs-Erläuterungen

Normen und Richtlinien zu Kostengruppe

DIN 18960 [2008-02]Nutzungskostengruppe Anmerkungen Objektmanagementkosten Soweit den einzelnen Kostengruppen der Betriebs- und Instandsetzungskosten nicht zuzuordnen Personalkosten Kosten für techn...
DIN 276-4 [2009-08]Kostengruppen Anmerkungen Bauwerk - Baukonstruktionen Kosten von Bauleistungen und Lieferungen zur Herstellung des Bauwerkes, jedoch ohne die Technischen Anlagen (Kostengruppe 400...
DIN 276-1 [2008-12]Kostengruppen Anmerkungen Bauwerk - Baukonstruktionen Kosten von Bauleistungen und Lieferungen zur Herstellung des Bauwerks, jedoch ohne die Technischen Anlagen (Kostengruppe 400)...
DIN 276-1 [2008-12]Kostengruppen Anmerkungen Bauwerk — Technische Anlagen Kosten aller im Bauwerk eingebauten, daran angeschlossenen oder damit fest verbundenen technischen Anlagen oder Anlagenteile...
E DIN 276 [2017-07]Kostengruppen (KG) Anmerkungen Bauwerk — Technische Anlagen Bauleistungen und Lieferungen zur Herstellung der technischen Anlagen des Bauwerks. Dazu gehören auch die übergreifende...

Baunachrichten zu Kostengruppe

DIN 276 Kosten im Bauwesen als Normentwurf veröffentlicht - 07.07.2017 Im Normenentwurf E DIN 276 werden unter anderem die DIN 276-1 und die DIN 276-4 zusammengeführt und die Regelungsinhalte der DIN 277-3 übernommen ...
07.07.2017 Im Normenentwurf E DIN 276 werden unter anderem die DIN 276-1 und die DIN 276-4 zusammengeführt und die Regelungsinhalte der DIN 277-3 übernommen ...
Erlass: STLB-Bau jetzt Stand 2017-04 anzuwenden - 04.08.2017 Per Erlass hat das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit mitgeteilt, dass die aktuelle Version 2017-04 des Textsystems STLB-Bau zur Anwendung eingeführt ist .
04.08.2017 Per Erlass hat das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit mitgeteilt, dass die aktuelle Version 2017-04 des Textsystems STLB-Bau zur Anwendung eingeführt ist ....
Neue HOAI: Tücken bei der Kostenkontrolle - 04.07.2014 "Die Kostenkontrolle durch Vergleich" - eine Neureglung der HOAI 2013 - soll mehr Kostentransparenz bringen, indem jede Kostenermittlung der vorhergehenden direkt gegenübergestellt wird, au
04.07.2014 "Die Kostenkontrolle durch Vergleich" - eine Neureglung der HOAI 2013 - soll mehr Kostentransparenz bringen, indem jede Kostenermittlung der vorhergehenden direkt gegenübergestellt wird, au...
Kostenberechnung gewinnt mit der Neufassung der HOAI 2009 an Bedeutung -Der Bauherr will bauen. Und wer baut, muss zahlen! Für Beratungs-, Planungs- und Bauleistungen. Was kostet wie viel? Beim einfachen Bauen im Bestand plant der Bauherr direkt mit den Bauschaffenden. Dafür erhält er das Angebot inklusive Beratung. Die Vergütung erfolgt über die Baupreise der Bauleistungen. Anders bei Neu-, Umbauten und komplexen Sanierungen. Externe Beratungen und Bauplanungen samt Genehmigungen werden erforderlich. Für deren Erfüllung braucht der Bauherr professionelle Hilfe. Diese geistigen Leistungen werden vergütet mit Honoraren. Erwartungsgemäß im Bezug zum Bau. Leistungsbilder nach HOAI - Kostengruppen nach DIN 276. Somit bestimmen die Baupreise indirekt das Honorar. Der Kreis wird geschlossen - eine bauwirtschaftliche Quadratur. Welche Kosten sind anrechenbar? Tatsächliche oder geplante. Und mit dem Steigen der Bausumme wächst das Honorar. Zur planerischen Qualität gehören auch die Baukosten. Oft führt eine schlechte Planung zu höheren Baukosten. Nicht würdig zu belohnen. Ein Malus als Abzug wäre gerechter. Dagegen erfordern bestmögliche Baukosten mehr geistigen Aufwand. Dies sollte nicht bestraft werden. Ein Bonus als Erfolgsbeteiligung wäre sinnvoller.
Der Bauherr will bauen. Und wer baut, muss zahlen! Für Beratungs-, Planungs- und Bauleistungen. Was kostet wie viel? Beim einfachen Bauen im Bestand plant der Bauherr direkt mit den Bauschaffenden. Dafür erhält er das Angebot inklusive Beratung. Die Vergütung erfolgt über die Baupreise der Bauleistungen. Anders bei Neu-, Umbauten und komplexen Sanierungen. Externe Beratungen und Bauplanungen samt Genehmigungen werden erforderlich. Für deren Erfüllung braucht der Bauherr professionelle Hilfe. Diese geistigen Leistungen werden vergütet mit Honoraren. Erwartungsgemäß im Bezug zum Bau. Leistungsbilder nach HOAI - Kostengruppen nach DIN 276. Somit bestimmen die Baupreise indirekt das Honorar. Der Kreis wird geschlossen - eine bauwirtschaftliche Quadratur. Welche Kosten sind anrechenbar? Tatsächliche oder geplante. Und mit dem Steigen der Bausumme wächst das Honorar. Zur planerischen Qualität gehören auch die Baukosten. Oft führt eine schlechte Planung zu höheren Baukosten. Nicht würdig zu belohnen. Ein Malus als Abzug wäre gerechter. Dagegen erfordern bestmögliche Baukosten mehr geistigen Aufwand. Dies sollte nicht bestraft werden. Ein Bonus als Erfolgsbeteiligung wäre sinnvoller.
Kosten des Bauwerkes im Hinblick von Bau- und Nutzungskosten -Was kostet das Bauwerk? In der Planung - beim Bauen - während der Nutzung! Und im Bezug auf Wert und Nutzen eines Bauwerkes verbirgt sich hinter den Kosten ein tieferer Sinn. Aus der Sicht von Auftraggeber oder Auftragnehmer über Verkäufer oder Käufer bis zum Eigentümer oder Mieter. Mit unterschiedlichen Interessen zu den einmaligen oder laufenden Kosten und den denkbaren Optimierungen im Lauf der Zeit. Das Bauwerk ist ein langlebiges Gut. Und die Menschen mit ihrem Geld sind nur befristete Wegbegleiter.
Was kostet das Bauwerk? In der Planung - beim Bauen - während der Nutzung! Und im Bezug auf Wert und Nutzen eines Bauwerkes verbirgt sich hinter den Kosten ein tieferer Sinn. Aus der Sicht von Auftraggeber oder Auftragnehmer über Verkäufer oder Käufer bis zum Eigentümer oder Mieter. Mit unterschiedlichen Interessen zu den einmaligen oder laufenden Kosten und den denkbaren Optimierungen im Lauf der Zeit. Das Bauwerk ist ein langlebiges Gut. Und die Menschen mit ihrem Geld sind nur befristete Wegbegleiter.

Begriffs-Erläuterungen zu Kostengruppe

Nach der DIN 276 - Kosten im Bauwesen werden folgende Kostengruppen mit Bezug auf die Ausgaben aus 2008 (Kosten im Hochbau) bzw. 2009 (Kosten im Ingenieurbau) unterschieden 100 Grundstück 200 Herrich ...
In der Kostengliederung der Baukosten nach DIN 276 -Kosten im Bauwesen differenziert nach Kosten im Hochbau (DIN 276-1) und Kosten im Ingenieurbau (DIN 276-4), umfasst die erste Kostengruppe nach DIN ...
Bauwerk-Baukonstruktion ist die Kostengruppe 3 (bzw. 300 als Hunderterstelle) in der Gliederung der Baukosten DIN 276 Kosten im Bauwesen mit den Teilen DIN 276-1 – Hochbau (Ausgabe Dezember 2008) und...
In der Kostengliederung der Baukosten nach DIN 276 Kosten im Bauwesen mit den Teilen DIN 276-1 – Hochbau (Ausgabe Dezember 2008) und DIN 276-4 – Ingenieurbau (Ausgabe August 2009) umfasst die Kosteng ...
Baunebenkosten sind Bestandteil der Baukosten als Investitionskosten einer Baumaßnahme. Grundlage für die Aufbereitung in der Bauplanung liefert die Kostengruppe 7 nach DIN 276 - Kosten im Bauwesen - ...

Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren