Kunstwerke am Bauwerk

» Normen und Richtlinien

Kunstwerke am Bauwerk

Die Baukosten für Kunstwerke werden innerhalb der Investitionskosten am Bauwerk bzw. der Baumaßnahme in der Kostenuntergruppe 620 in der Kostengliederung der Baukosten nach DIN 276 - Kosten im Bauwesen - mit den Teilen
  • DIN 276-1: Hochbau (Ausgabe Dezember 2008) und
  • DIN 276-4: Ingenieurbau (Ausgabe August 2009)
ausgewiesen. Sie umfassen die Kosten für alle beweglichen oder ohne besondere Maßnahmen zu befestigende Sachen, die zur Ingebrauchnahme, zur allgemeinen Benutzung oder zur künstlerischen Gestaltung des Bauwerks und der Außenanlagen erforderlich sind.
Im Einzelnen rechnen dazu folgende Inhalte nach der Untergliederung des 3-Steller:
620Kunstwerke
621Kunstobjekte
z. B. Skulpturen, Gemälde, Altäre u. a.
622Künstlerisch gestaltete Bauteile des Bauwerks
z. B. Mosaiken, Steinmetzarbeiten, Glasarbeiten u. a.
623Künstlerisch gestaltete Bauteile der Außenanlagen
z. B. Reliefs, Schmiedearbeiten u. a.
629Kunstwerke, Sonstiges.
Die Kostenuntergruppe 6 ist Bestandteil bei der Kostenermittlung im Rahmen der Bauplanung nach HOAI innerhalb der Leistungsphase 2 als Kostenschätzung sowie der Leistungsphase 3 als Kostenberechnung.

Normen und Richtlinien zu Kunstwerke am Bauwerk

DIN 68800-4 [2012-02]9.1 Vorarbeiten Wird Lebendbefall durch Trockenholzinsekten (z. B. Hausbockkäfer, Nagekäfer oder Splintholzkäfer) festgestellt, so ist anhand von Ausschlupflöchern dessen Ausbre...

Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK