Lichtkuppel

» Baupreis-Informationen
» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Baunachrichten
» Begriffs-Erläuterungen

Lichtkuppel

Lichtkuppeln dienen der natürlichen Belichtung sowie der Be- und Entlüftung. Sie übernehmen aber auch die Funktion als natürlicher Rauchabzug (NRA) oder als Rauch-Wärmeabzug (RWA). Sie werden zum größten Teil in Gewerbe- und Industriebauten eingesetzt, finden aber auch Verwendung bei Verwaltungsgebäuden, in öffentlichen Einrichtungen sowie im privaten Eigenheimbau. Lichtkuppeln sind somit neben Flachdachfenstern und Dachlichtbändern , das Mittel der Wahl, wenn es um die Be- und Entlüftung sowie die natürliche Belichtung von Gebäuden mit Flachdächern geht.
Lichtkuppel
Foto: Lichtkuppel, © WestPic - Fotolia.com 
Lichtkuppeln werden mindestens zweischalig in quadratischen, rechteckigen und runden Formaten angeboten und aus Acrylglas, Polykarbonat, ungesättigtem und glasfaserverstärktem Polyesterharz sowie aus Polyvinylchlorid hergestellt. Je nach gewünschter Lichtdurchlässigkeit gibt es Lichtkuppeln in lichtdurchlässiger (klar, opal) Ausführung oder auch als Dunkelklappe, bei der nur die Lüftung als Funktion benötigt wird. Die Wölbungen der Lichtkuppeln können kuppelförmig, tonnenförmig oder auch pyramidenförmig ausgeprägt sein.
 
Die Lichtkuppel wird auf einem Aufsatzkranz montiert, der z. B. aus PVC, verzinktem und beschichtetem Stahl, ungesättigtem, glasfaserverstärktem Polyester oder Polyurethan besteht.
Bei der Auswahl der gewünschten Lichtkuppel spielen neben den bereits aufgeführten Kriterien, natürlich die Maße und der Wärmedurchgangskoeffizient eine entscheidende Rolle. Die Nennwerte des Gesamtenergiedurchlassgrades sind in der aktuellen Normung für die unterschiedlich ausgeführten Lichtkuppeln festgeschrieben.
Eine Alternative zu Lichtkuppeln aus Kunststoff stellen die Flachdachfenster dar. Sie wurden speziell für den Wohnungs- und den Objektbau entwickelt und sorgen für hervorragende Raumbelichtung und Be- und Entlüftung. Zudem sind sie aus Silicatglas, damit klar und durchsichtig, können aber zusätzlich auch mit einer Kuppel aus Polykarbonat versehen sein.
Je nachdem, ob sie lediglich zur Belichtung oder auch zur Belüftung eingesetzt werden sollen, werden die Flachdachfenster mit Öffnungssystemen versehen, die sowohl elektrisch oder manuell bedient werden können.
Flachdachfenster werden wie Lichtkuppeln auf Aufsatzkränze montiert z. T. mit geringen Neigungswinkeln um ca. 3°. Durch die Neigung und die spezielle Bauweise wird ein reibungsloser Ablauf des anfallenden Regenwassers gewährleistet. Zudem können Flachdachfenster mit Wärme- und Schallschutz-Isolierverglasung ausgestattet sein und damit hervorragende Schall- und Wärmedämmwerte erreichen. Sie können ­durchsturzsicher und einbruchhemmend gebaut werden und sollten über eine hohe Wasserdichtheit und geringe Luftdurchlässigkeit verfügen. Die diesbezüglichen Anforderungen an die Flachdachfenster sind in der aktuellen Normung beschrieben.
Sollen besonders große Flachdachflächen z. B. Produktionshallendächer, Lagerhäuser, Industriebauten, Wirtschafts- und Verwaltungsgebäude oder Einkaufsmärkte mit natürlicher Be- und Entlüftung versehen werden, fällt die Wahl oft auf Dachlichtbänder.
Dachlichtband
Foto: Dachlichtband, © Heiner Witthake - Fotolia.com 
Die Lichtbänder bestehen meist aus Polykarbonat-(Acrylglas) Hohlkammerplatten, die über Aluminium-Profile verbunden werden. Sie verfügen über gute bis sehr gute Wärmedämmeigenschaften und integrierte Klappen, die als Rauch-und Wärmeabzug fungieren und im Brandfall schnell Öffnen können (z. B. über Thermoauslösung oder Thermo- und CO2 –Auslösung).
Neben den Dachlichtbändern aus Polykarbonat-Hohlkammerplatten, werden auch solche aus glasfaserverstärktem Polyester angeboten, die dann aufgrund der Materialeigenschaften besonders beständig gegenüber UV-Einstrahlung und der Witterung sind.
 
Dachlichtbänder liegen in verschiedenen Konstruktionen vor. So können gewölbte Dachlichtbänder, flache Dachlichtbänder, integrierte Dachlichtbänder z. B. für Sandwichpaneelkonstruktionen, Sattellichtbänder, Lichtbandpyramiden sowie Dachlichtbänder für Shed- und Satteldächer unterschieden werden.
In der aktuellen Normierung sind unter anderem die Anforderungen an Dachlichtbänder hinsichtlich des Strahlungstransmissionsgrades, der Dauerhaftigkeit, der Wasserdichtheit, der mechanischen Eigenschaften, des Brandverhaltens, des Feuerwiderstands, des Verhaltens bei Beanspruchung durch Feuer von außen, der Luftdurchlässigkeit, des Wärmedurchlasswiderstandes und der Luftschalldämmung beschrieben.

Baupreis-Informationen zu Lichtkuppel

|| Lichtkuppel
Dachabdichtungsarbeiten || Lichtkuppel lüftbar, Lichtkuppel starr, Lichtkuppel als RWA DIN EN 12101-2, Lichtkuppel als Dachausstieg, Lichtkuppel als geometrische RWA, Lichtkuppel als geometrische RWA ...
|| Lichtkuppel, Standardhaus EnEV, KfW-Effizienzhaus 70, KfW-Effizienzhaus 55, KfW-Effizienzhaus 40, Passivhaus
Dachabdichtungsarbeiten || Axialventilator, Tangentialventilator, Verdunkelungsanlage, Öffnungseinrichtung für lüftbare Lichtkuppel, Bedienungsstange, Öffnungseinrichtung für lüftbare RWA DIN EN 12101...
Abbruch-, Rückbau- und Schadstoffsanierungsarbeiten || Antennendurchführung ausbauen, Aufsetzkranz mit Lichtkuppel ausbauen, Lichtkuppel ausbauen, Lüfterelement von Dachflächen ausbauen, Rohrdurchgang...

Normen und Richtlinien zu Lichtkuppel

2a) Lichtkuppel ohne Aufsetzkranz - DIN EN 1873 [2006-03] Anwendungsbereich DIN EN 1873
DIN EN 1873 [2006-03] Anwendungsbereich DIN EN 1873
2c) Lichtkuppel mit Aufsetzkranz und Einfassrahmen (Kantenprofil) - DIN EN 1873 [2006-03] Anwendungsbereich DIN EN 1873
DIN EN 1873 [2006-03] Anwendungsbereich DIN EN 1873
b) Lichtkuppel mit Aufsetzkranz - DIN EN 1873 [2006-03] Anwendungsbereich DIN EN 1873
DIN EN 1873 [2006-03] Anwendungsbereich DIN EN 1873
Bild 11 — Größen zur Beschreibung der Geometrie des Aufsetzkranzes für Räum... - DIN V 18599-4 [2011-12] Tageslichtversorgung bei Dachoberlichtern - Energiebedarf für Beleuchtung
DIN V 18599-4 [2011-12] Tageslichtversorgung bei Dachoberlichtern - Energiebedarf für Beleuchtung
mit Einfassrahmen - DIN EN 1873 [2006-03] Anwendungsbereich DIN EN 1873
DIN EN 1873 [2006-03] Anwendungsbereich DIN EN 1873
DIN 4109-35 [2016-07]4.7.1 Beschreibung der Bauteilgruppe Die Produktnorm für Lichtkuppeln ist DIN EN 1873 . Geregelt sind darin Lichtkuppeln aus Kunststoffmaterialien (z. B. GF-UP, PC, PMMA, PVC) u...
DIN EN 1873 [2016-07]Der Feuerwiderstand wird für dieses Produkt als irrelevant angesehen, weil Lichtkuppeln nicht speziell dazu bestimmt sind, Feuerwiderstand zu leisten.
DIN EN 1873 [2016-07]5.4.1 Widerstand gegen aufwärts gerichtete Lasten Diese Kenngröße ist zu bewerten. Zur Bestimmung des Widerstands gegen aufwärts gerichtete Lasten ist die Lichtkuppel aus Kunsts...
DIN EN 1873 [2016-07]5.1.1 Allgemeines Die Strahlungseigenschaften von Lichtkuppeln sind zu bewerten, sofern sie gesetzlichen Anforderungen unterliegen, andernfalls ist diese Bewertung freiwillig. D...
DIN EN 1873 [2016-07]Die Bestimmung des Wärmedurchlasswiderstands erfolgt durch Erklärung des Wärmedurchgangskoeffizienten der vollständigen Lichtkuppel. Diese Kenngröße ist zu bewerten, sofern sie ...

Ausschreibungstexte zu Lichtkuppel

Icopal PROFI-DICHT-Fläche - Icopal PROFI-DICHT ist der vielseitige Flüssigkunststoff auf PMMA-Basis zur sicheren und schnellen Abdichtung von Flächen und Formstücken. PROFI-DICHT bildet eine naht- und fugenlose Oberfläche. Selbs...
Icopal PROFI-DICHT ist der vielseitige Flüssigkunststoff auf PMMA-Basis zur sicheren und schnellen Abdichtung von Flächen und Formstücken. PROFI-DICHT bildet eine naht- und fugenlose Oberfläche. Selbs...
STLB-Bau 2017-04 021 Dachabdichtungsarbeiten
Lichtkuppel starr L 1,2 m B 1,2 m 3-schalig PC/PMMA
STLB-Bau 2017-04 021 Dachabdichtungsarbeiten
Tangentialventilator 200-300m3/h
STLB-Bau 2017-04 084 Abbruch-, Rückbau- und Schadstoffsanierungsarbeiten
Ablauf von Dachflächen ausbauen DN100
STLB-Bau 2017-04 021 Dachabdichtungsarbeiten
Dachlichtband tonnenförmig L 1,5 m B 1,5 m PC Stegmehrfachpl. H 45 cm Lüftungsflügel einflg. Spindelöffner
STLB-Bau 2017-04 021 Dachabdichtungsarbeiten
Dämmkeil Mineralwolle 50/50mm

Baunachrichten zu Lichtkuppel

Insektenschutz für Lichtkuppeln über sensiblen Produktionsbereichen mit ver... - 15.08.2016 Die JET-Gruppe hat ein Insektenschutzsystem für nach außen öffnende Tageslichtelemente zum Patent angemeldet, das tägliches Lüften und hohen Tageslichteintrag auch in sensiblen Produktionsbereichen ermöglicht.
15.08.2016 Die JET-Gruppe hat ein Insektenschutzsystem für nach außen öffnende Tageslichtelemente zum Patent angemeldet, das tägliches Lüften und hohen Tageslichteintrag auch in sensiblen Produktionsbereichen ermöglicht.

Begriffs-Erläuterungen zu Lichtkuppel

Flachdachfenster sind Alternativen zu Lichtkuppeln aus Kunststoff. Sie wurden speziell für den Wohnungs- und den Objektbau entwickelt und sorgen für hervorragende Raumbelichtung und Be- und Entlüftun ...
Der BRI ist definiert in der DIN 277 - Grundflächen und Rauminhalte im Bauwesen - Teil 1: Hochbau (aktualisierte Ausgabe Januar 2016) und errechnet sich aus der Brutto-Grundfläche (BGF) und den zugeh ...
Der Netto-Rauminhalt umfasst nachDIN 277 - 1 -Grundflächen und Rauminhalte im Bauwesen - Teil 1: Hochbau (Ausgabe Januar 2016) und mit Bezug auf Tz. 7.2 den Rauminhalt aller Räume des Bauwerks, die ...
Das Warmdach ist eine Konstruktionsform desFlachdaches . Es wird als einschaliges nicht hinterlüftetes Dach ausgeführt. Das heißt oben auf die Stahlbeton- bzw. Betondecke kommen der Gefällebeton, e ...

Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren