Lohnausgleich

» Begriffs-Erläuterungen

Lohnausgleich

Lohnausgleich ist für die gewerblichen Arbeitnehmer im Baugewerbe letztmalig in der Winterperiode 2005/2006 gezahlt worden, und zwar in der Zeit vom 24.12. bis 26. 12. sowie für den 31.12. und 01.01. eines Jahres. Keinen Anspruch hatten Angestellte, Poliere und Schachtmeister sowie Arbeitnehmer, die z. B. erst am 27.12. eingestellt wurden.
Die Höhe des Lohnausgleichs richtete sich nach dem durchschnittlichen Bruttoverdienst im letzten Lohnabrechnungszeitraum vor dem Ausgleichszeitraum. Er wurde als lohnsteuerpflichtiger Arbeitslohn behandelt. Das Bauunternehmen erhielt die ausgezahlten Lohnausgleichsbeträge brutto von der SOKA-Bau erstattet.
Der Wegfall stand in Verbindung mit der gesetzlichen Neuregelung zur Förderung der ganzjährigen Beschäftigung im Baugewerbe ab 1. April 2006 und flankierender Regelungen wie der Einführung einer Winterbeschäftigungs-Umlage u. a.

Begriffs-Erläuterungen zu Lohnausgleich

Von den beiden Tarifvertragsparteien des Gerüstbaugewerbes (Bundesverband Gerüstbau e. V. und Industriegewerkschaft B.A.U.) wurde 1981 eine eigenständige Sozialkasse (SOKA) als überbetriebliche Einri ...

Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK