Lohnbezogene Kosten

» Baunachrichten
» Begriffs-Erläuterungen

Lohnbezogene Kosten

Zu den lohnbezogenen Kosten zählen im Allgemeinen
In den Musterrechnungen des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie e. V. und vorliegenden Schemata zur Berechnung der Zuschlagsätze für die Lohnzusatzkosten sowie Gehaltszusatzkosten wurden die lohnbezogenen Kosten im Abschnitt 2.3 berücksichtigt. In den Berechnungen der Jahre bis 2015 erfolgte als Ansatz ein angenommener Mittelwert mit Bezug auf die Bruttolohn- bzw. Bruttogehaltssumme von:
  • 1,50 % für die Haftpflichtversicherung sowie
  • 0,60 % für Beiträge zu den Berufsverbänden
In den Berechnungen ab 2016 werden die angeführten lohnbezogenen Kosten nicht mehr berücksichtigt. In den Bauunternehmen werden die dafür anfallenden Kosten fast ausnahmslos innerhalb der Allgemeinen Geschäftskosten (AGK) im Rahmen des betrieblichen Rechnungswesens erfasst und ausgewiesen. Eine Berücksichtigung in der Kalkulation kann mit dem Zuschlag bzw. in der Umlage für AGK erfolgen.
Die Lohnzusatzkosten reduzieren sich nunmehr auf die lohngebundenen Kosten. Da die lohnbezogenen Kosten in den Musterrechnungen zu den Lohnzusatzkosten ab dem Jahr 2016 nicht mehr als Bestandteil der Lohnzusatzkosten angeführt werden, wurde auch die Zeile 1.2 im Abschnitt 1 der ergänzenden Preisblätter (EFB-Preis) 221 und 222 nach Vergabe- und Vertragshandbuch (VHB-Bund, Ausgabe 2017) textlich in "1.2 Lohngebundene Kosten" umbenannt.

Baunachrichten zu Lohnbezogene Kosten

Lohn- und Gehaltszusatzkosten 2016 weiter reduziert - 02.04.2016 Grund: die geringeren Zuschlagsätze für Lohn- und Gehaltszusatzkosten im Baugewerbe,nachzuvollziehen in den exemplarischen Musterrechnungen des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie e
02.04.2016 Grund: die geringeren Zuschlagsätze für Lohn- und Gehaltszusatzkosten im Baugewerbe,nachzuvollziehen in den exemplarischen Musterrechnungen des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie e...
Aktualisiert: Musterrechnungen 2018 zu Lohn- und Gehaltszusatzkosten - 04.05.2018 Die exemplarischen Musterrechnungen sind zum 01. März 2018 vom Hauptverband der Deutschen Bauindustrie aktualisiert worden. Die Werte für die Lohn- und Gehaltszusatzkosten sind gegenüber 20
04.05.2018 Die exemplarischen Musterrechnungen sind zum 01. März 2018 vom Hauptverband der Deutschen Bauindustrie aktualisiert worden. Die Werte für die Lohn- und Gehaltszusatzkosten sind gegenüber 20...
Präzisierte Zuschläge 2017 zu Lohn- und Gehaltszusatzkosten - 31.03.2017 Begründet liegen die Änderungen u. a. in der Anpassung der Löhne an den aktuellen Tarifstand zum 1.1. 2017, der Erhöhung des Beitragssatzes 2017 zur Pflegeversicherung und der Berücksichtig
31.03.2017 Begründet liegen die Änderungen u. a. in der Anpassung der Löhne an den aktuellen Tarifstand zum 1.1. 2017, der Erhöhung des Beitragssatzes 2017 zur Pflegeversicherung und der Berücksichtig...

Begriffs-Erläuterungen zu Lohnbezogene Kosten

Die Beiträge zu Berufsverbänden fallen als Aufwendungen lohnbezogen an und zählen der Sache nach zu den lohnbezogenen Kosten . Sie wurden bis 2015 mit in den Berechnungen zu den Lohnzusatzkosten berü ...
Grundsätzlich ist das Bauunternehmen dazu verpflichtet, Gefahren abzuwenden und mit Maßnahmen Gefahren für Dritte zu vermeiden. Dafür schließt das Unternehmen eineBau-Betriebs-Haftpflichtversicheru ...
Die lohngebundenen Kosten umfassen die gesetzlichen Sozialkosten , beispielsweise die Betriebsanteile für die Renten-, Arbeitslosen-, Kranken und Pflegeversicherung u. a., tarifliche Sozialkosten wie ...
Zu den gehaltsbezogenen Kosten zählen im Allgemeinen anteilige bzw. verrechnete: Beiträge zur Haftpflichtversicherung des Unternehmens und Beiträge zu Berufsverbänden In den Musterrechnungen des Haup ...

Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK