Mauerwerk

» Baupreis-Informationen
» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Baunachrichten
» Begriffs-Erläuterungen

Mauerwerk

Ein Mauerwerk ist ein Bauteil, das aus einzelnen Steinen errichtet wird, die in einem Mauerwerksverband zusammengefügt werden. Mauerwerksverbände entstanden in der Vergangenheit aus dem einfachen Grund, weil die verwendeten Ziegel- bzw. Backsteine, aber auch zum Mauern verwendete Natursteine zu schmal bzw. klein waren, um daraus tragende Wände zu bauen. Um dies zu erreichen, werden die Ziegel beim Bau einer Mauer im Verband gemischt versetzt, um Sollbruchstellen im Mauerwerk zu verhindern und die Lasten und Kräfte gleichmäßig auf die Mauer zu verteilen. Die längs eingemauerten Ziegel nennt man Läufer, die quer eingemauerten Binder.
Es werden grundsätzlich der Läuferverband und der Binderverband unterschieden. Bei den Läuferverbänden sind die Ziegelsteine längs vermauert mit um ¼ oder ½ Stein versetzten Stoßfugen. Beim Binderverband werden die Ziegel in Querrichtung, verzahnt gemauert. Zu sehen sind die Köpfe der Steine.
Das Überbindungsmaß ü leitet sich von der Höhe h des Ziegels ab und bemisst sich lt. Normierung nach folgender Formel: ü ≥ 0,4 h ≥ 45 mm (größerer Wert maßgebend). Das bedeutet also, dass das Überbindungsmaß wenigstens 45 mm betragen muss.
Neben den reinen Läufer- bzw. Binderverbänden gibt es zahlreiche Mauerwerksverbände in denen Läufer- und Binderschichten wechseln. Dabei wird ebenfalls die gewünschte Versetzung erreicht, Lasten und Kräfte werden gut auf die Mauer verteilt. Das trifft auf den Kreuzverband, den Blockverband und den wilden Verband zu.
Wird beim Errichten von Mauern auch auf die Ästhetik geachtet und der Anspruch erhoben optisch schöne Fassaden zu erstellen, so kommen die Verblend- oder Zierverbände ins Spiel, die häufig nach ihrer regionalen Herkunft benannt wurden, wie z. B. Märkischer Verband, Holländischer, Flämischer und Gotischer (Polnischer) Verband.
Mauerwerk kann nach verschiedenen Kriterien klassifiziert werden:
Kriterien zur Mauerwerksklassifizierung  Entsprechende Mauerwerksarten 
 
statische Funktion  tragendes oder nicht tragendes Mauerwerk 
 
Art der Zusammensetzung  Trockenmauerwerk, Mörtelmauerwerk, homogenes oder inhomogenes Mauerwerk (mittelalterliches Mauerwerk), Einsteinmauerwerk, Verbandsmauerwerk 
 
verwendete Steine  Bruchstein-, Naturstein- und Ziegelmauerwerk 
 
Material aus denen die Steine bestehen  künstliche Steine:
Ziegelsteine, Blähtonsteine, Klinker, Porenbeton-Steine, Hohlblocksteine, Kalksandsteine
Natursteine:
  • Magmatite: z.B. Granit, Basalt
  • Sedimentgestein: z.B. Kalkstein, Sandstein
  • Metamorphite: z.B. Marmor, Schiefer
 

Baupreis-Informationen zu Mauerwerk

Außenwand nach Energiestandards - Kalksandstein+Kerndämmung+Verblendmauerwe... -|| Standardhaus EnEV, KfW-Effizienzhaus 70, KfW-Effizienzhaus 55, KfW-Effizienzhaus 40, Passivhaus, Kalksandstein+Kerndämmung+Verblender
|| Standardhaus EnEV, KfW-Effizienzhaus 70, KfW-Effizienzhaus 55, KfW-Effizienzhaus 40, Passivhaus, Kalksandstein+Kerndämmung+Verblender
Außenwand nach Energiestandards - Leichthochlochziegel+Kerndämmung+Verblend... -|| Standardhaus EnEV, KfW-Effizienzhaus 70, KfW-Effizienzhaus 55, KfW-Effizienzhaus 40, Passivhaus, Leichthochlochziegel+Kerndämmung+Verblender
|| Standardhaus EnEV, KfW-Effizienzhaus 70, KfW-Effizienzhaus 55, KfW-Effizienzhaus 40, Passivhaus, Leichthochlochziegel+Kerndämmung+Verblender
Außenwand nach Energiestandards - Mauerziegel+Kerndämmung+Verblendmauerwerk... -|| Standardhaus EnEV, KfW-Effizienzhaus 70, KfW-Effizienzhaus 55, KfW-Effizienzhaus 40, Passivhaus, Mauerziegel+Kerndämmung+Verblender
|| Standardhaus EnEV, KfW-Effizienzhaus 70, KfW-Effizienzhaus 55, KfW-Effizienzhaus 40, Passivhaus, Mauerziegel+Kerndämmung+Verblender
Wand (Außenbereich) - Freistehende Mauern -|| freistehende Mauer aus Kalksandstein, freistehende Mauer aus Klinker, freistehende Mauer aus Naturstein, freistehende Mauer aus Ortbeton
|| freistehende Mauer aus Kalksandstein, freistehende Mauer aus Klinker, freistehende Mauer aus Naturstein, freistehende Mauer aus Ortbeton
Mauerarbeiten || Kreuzverband, Blockverband, Läuferverband, wilder Verband, Binderverband, Verfugen, Bruchsteinmauerwerk, Schichtenmauerwerk, hammerrecht, Schichtenmauerwerk, unregelmäßig, Schichtenma...
Mauerarbeiten || Mauerwerk, Verblendmauerwerk, Sichtmauerwerk, Verzahnung für spätere Anschlüsse, Verzahnung
Mauerarbeiten || Mz, Vormauerziegel VMz, Klinker KMz, Kalksandstein KS, Kalksandstein KS Vm, Kalksandstein KS Vb, Mauerwerk DIN 1053-1, Mauerwerk DIN EN 1996, Pfeiler, freistehend, Pfeilervorlage, 3-s...
Mauerarbeiten || Betonstein Vm, Betonstein Vmb, Kreuzverband, Blockverband, Läuferverband, wilder Verband, Binderverband, gotischer Verband, märkischer Verband, Fugenglattstrich, Verblendmauerwerk DIN...
Mauerarbeiten || Kalksandstein KS Vm, Kalksandstein KS VmL, Kalksandstein KS Vb, Kalksandstein KS VbL, Kreuzverband, Blockverband, Läuferverband, wilder Verband, Binderverband, gotischer Verband, märk...

Normen und Richtlinien zu Mauerwerk

Bild 14: Trockenmauerwerk - DIN 1053-1 [1996-11] Trockenmauerwerk - Naturstein
DIN 1053-1 [1996-11] Trockenmauerwerk - Naturstein
Bild 15: Zyklopenmauerwerk - DIN 1053-1 [1996-11] Zyklopenmauerwerk und Bruchsteinmauerwerk - Naturstein
DIN 1053-1 [1996-11] Zyklopenmauerwerk und Bruchsteinmauerwerk - Naturstein
Bild 16: Bruchsteinmauerwerk - DIN 1053-1 [1996-11] Zyklopenmauerwerk und Bruchsteinmauerwerk - Naturstein
DIN 1053-1 [1996-11] Zyklopenmauerwerk und Bruchsteinmauerwerk - Naturstein
Bild 17: Hammerrechtes Schichtenmauerwerk - DIN 1053-1 [1996-11] Schichtenmauerwerk, hammerrecht - Naturstein
DIN 1053-1 [1996-11] Schichtenmauerwerk, hammerrecht - Naturstein
Bild 18: Unregelmäßiges Schichtenmauerwerk - DIN 1053-1 [1996-11] Schichtenmauerwerk, unregelmäßig - Naturstein
DIN 1053-1 [1996-11] Schichtenmauerwerk, unregelmäßig - Naturstein
DIN EN 1996-2 [2010-12](1)P Alle verwendeten Baustoffe und alle ausgeführten Arbeiten müssen den in der Planung vorgegebenen Festlegungen entsprechen. (2)P Die Stabilität der Gebäudestruktur oder ei...
DIN EN 1996-2 [2010-12]3.5.1 Haftverbund (1) Um einen ausreichenden Haftverbund zu erhalten, sollten Mauersteine und Mörtel ordnungsgemäß vorbereitet werden. Ob es notwendig ist, die Mauersteine vor...
DIN 4102-4 [2016-05]9.1.1 Mauerwerk nach DIN EN 1996-1-1 und DIN EN 1996-3 (1) Bei einer „kalten“ Bemessung von Mauerwerk nach DIN EN 1996-1-1 DIN EN 1996-3 ist die Bemessung der Feuerwiderstandsfäh...
DIN 1056 [2009-01]6.1 Allgemeines Bei der Materialauswahl sind die chemischen, thermischen und mechanischen Beanspruchungen zu berücksichtigen. 6.2 Tragrohr Es dürfen nur Steine nachDIN EN 771-1 i...
[1996-11] Mauerwerk - Teil 1: Berechnung und Ausführung

Ausschreibungstexte zu Mauerwerk

STLB-Bau 2017-04 012 Mauerarbeiten
Verfugen Sichtmauerwerk Fugenmörtel MGII 16Schichten/m
STLB-Bau 2017-04 012 Mauerarbeiten
Verzahnung Mauerwerk Liegende Verzahnung D 17,5-24cm
STLB-Bau 2017-04 012 Mauerarbeiten
Mauerwerk Pfeiler freistehend Mz SFK20 RDK1,8 NF(240/115/71) MGII 24/24cm
STLB-Bau 2017-04 012 Mauerarbeiten
Fertigbauteil Außenwand Mauerziegel D 5,2cm H bis 2,75m
STLB-Bau 2017-04 009 Entwässerungskanalarbeiten
Mauerwerk Schacht Kanalklinker MGIII Trasszusatz D 24cm Außenputz Zementputz D 15mm Grundbesch 2Deckbesch

Baunachrichten zu Mauerwerk

Bisomark nun auch für 49 cm dickes Mauerwerk - 05.07.2016 Bisotherm bietet seinen Bisomark nun bis zu einer Mauerwerksdicke von 49 cm an. So sollen sich auch extreme Vorgaben an den Wärmeschutz sicher erfüllen lassen. Angeboten wird der Stein in zwei Ausführungen.
05.07.2016 Bisotherm bietet seinen Bisomark nun bis zu einer Mauerwerksdicke von 49 cm an. So sollen sich auch extreme Vorgaben an den Wärmeschutz sicher erfüllen lassen. Angeboten wird der Stein in zwei Ausführungen.
Rissschäden an Mauerwerkskonstruktionen auf 453 Seiten mit 527 Abbildungen - 05.07.2016 Mauerwerk ist eine der ältesten und traditionsreichsten Bauweisen. Zugleich hat auch hier der technologische Fortschritt viele Neuerungen rund um Baustoffe und -verfahren mit sich gebracht, die es zu beherrschen gilt.
05.07.2016 Mauerwerk ist eine der ältesten und traditionsreichsten Bauweisen. Zugleich hat auch hier der technologische Fortschritt viele Neuerungen rund um Baustoffe und -verfahren mit sich gebracht, die es zu beherrschen gilt.
Änderungen wichtiger Normen - 06.02.2012 DIN 4124: 2012-01 "Baugruben und Gräben - Böschungen, Verbau, Arbeitsraumbreiten" regelt die Ausführung von geböschten oder verbauten Baugruben und Gräben...
06.02.2012 DIN 4124: 2012-01 "Baugruben und Gräben - Böschungen, Verbau, Arbeitsraumbreiten" regelt die Ausführung von geböschten oder verbauten Baugruben und Gräben...
Umfangreiche Normänderungen im Dezember 2010 - 10.01.2011 Zum Jahresende wurden zahlreiche DIN-Baunormen überarbeitet...
10.01.2011 Zum Jahresende wurden zahlreiche DIN-Baunormen überarbeitet...
DIN-Normen: Neuausgaben August 2013 - 05.08.2013 Die folgende Tabelle bietet eine Übersicht über die 2013-08 neu herausgegebenen und auf baunormenlexikon.de geänderten Normen...
05.08.2013 Die folgende Tabelle bietet eine Übersicht über die 2013-08 neu herausgegebenen und auf baunormenlexikon.de geänderten Normen...
05.07.2016 Seit Anfang 2016 stellt die geltende Energieeinsparverordnung deutlich ge­stiegene Anforderungen an den Wärmeschutz von Gebäuden. Trotz vieler Unkenrufe  können diese weiterhin mit monolithischem Mauerwerk - ohne WDVS - erfüllt werden.
04.07.2016 Die neue Broschüre von der von der Arbeitsgemeinschaft Mauerziegel bietet einen leichten Einstieg in den Eurocode 6 für die Bemessung sowie Konstruktion von Mauerwerksbauten und erläutert die vereinfachten Berechnungsmethoden.
11.07.2016 Neben der optischen Gestaltung gehört zu den Aufgaben eines Wand­put­zes, das Mauerwerk langfristig vor Schäden zu schützen. Darüber hinaus soll das Putzsystem möglicherweise noch zur Regulierung der Luft­feuch­tigkeit und der Wärmedämmung beitragen.
29.05.2016 Auf den Wienerberger Mauerwerkstagen 2016 standen zeitgemäße ener­getische Standards sowie erhöhter Schallschutz ebenso auf der Tages­ordnung wie mögliche Stellschrauben für wirtschaftliches Bauen. Mehr als 2.000 Teilnehmer nutzten die Gelegenheit, sich fortzubilden.
04.06.2013 Alle Markteilnehmer kennen diese Steine als POROTON, THERMOPOR, UNIPOR usw...

Begriffs-Erläuterungen zu Mauerwerk

Schichtenmauerwerk ist ein Natursteinmauerwerk und kann in drei Arten unterteilt werden: hammerrechtes, unregelmäßiges und regelmäßiges Schichtenmauerwerk. Hammerrechtes Schichtenmauerwerk wird aus W ...
Zyklopenmauerwerk zählt zum Natursteinmauerwerk und stellt eine spezielle Form des Bruchsteinmauerwerks dar. Es zeichnet sich durch die Verwendung von sehr großen, unregelmäßigen und polygonalen Stei ...
Natursteinmauerwerk darf lt. Normierung nur aus gesundem Gestein errichtet werden, das ungeschützt den Witterungswechseln widersteht.Natursteine müssen so vermauert werden, wie es ihrer natürlichen ...
Bruchsteinmauerwerk ist ein Natursteinmauerwerk , das wie Trockenmauerwerk aus Bruchsteinen besteht. Die Bruchsteine sind beinahe regelmäßig, doch wenig bearbeitet. Bruchsteinmauern werden im Verband ...

Verwandte Suchbegriffe zu Mauerwerk


 
Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren