Metalltreppe

» Baupreis-Informationen
» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Begriffs-Erläuterungen

Metalltreppe

Metalltreppen gibt es aus Gusseisen, Aluminium (z. B. Scherentreppen für den Dachboden) und aus Stahl.
Gusseiserne Treppen werden heute nur noch in geringem Umfang hergestellt. Sie wurden vor allem zu Zeiten der beginnenden, industriellen Fertigung und dann häufig als dekorative Wendeltreppe bzw. Spindeltreppe realisiert.
Scherentreppen aus Aluminium ermöglichen in Kombination mit einer Deckenluke das Betreten von nicht bewohnten Dachböden. Dazu werden die Scherentreppen nach dem Öffnen der Deckenluke nach dem Ziehharmonikaprinzip aufgezogen und auf den Fußboden des darunterliegenden Stockwerks gestellt. Es entsteht eine temporäre Treppe. Nach dem Verlassen des Dachbodens wird die Scherentreppe aus Aluminium wieder zusammengeschoben und verschwindet von unten unsichtbar über der Deckenluke.
Eine Stahltreppe liegt dann vor, wenn die tragenden Teile wie Treppenholme oder Treppenwangen aus Stahlrohren oder Profilstahl gefertigt sind. Die Trittstufen der Stahltreppen können aus verschiedenen Materialien gefertigt werden, ebenfalls aus Metall, z. B. aus Gitterrosten oder aber auch aus Beton, Naturstein, Glas und Holz.
Als reine Metalltreppen werden Stahltreppen oft im Industrie- und Gewerbebau eingesetzt, oder dienen aufgrund ihrer Stabilität selbst bei hohen Temperaturen als Feuer- oder Nottreppen. Stahltreppen, die im Außenbereich zum Einsatz kommen, sind oft feuerverzinkt oder werden aus rostfreiem Stahl hergestellt.

Baupreis-Informationen zu Metalltreppe

Rückbau - Treppenkonstruktion -|| Treppenkonstruktion, Rückbau, Ortbeton, Holz, Stahl, beschichtet, Stahl, nichtrostend
|| Treppenkonstruktion, Rückbau, Ortbeton, Holz, Stahl, beschichtet, Stahl, nichtrostend
|| Treppenkonstruktion, Stahl, beschichtet, Stahl, nichtrostend
Zimmer- und Holzbauarbeiten || Einschubtreppe, 3-teilig, klappbar, Einschubtreppe, 2-teilig, einschiebbar, Scherentreppe, Aluminium, Holz
Metallbauarbeiten || Wangentreppe, Spindeltreppe, Einholmtreppe, Zweiholmtreppe, Außentreppe, Innentreppe im Trockenbereich, Innentreppe im Feuchtbereich

Normen und Richtlinien zu Metalltreppe

DIN 4109 Beiblatt 2 [1989-11]Zur Verringerung der Trittschallübertragung vom Treppenraum in angenzende Aufenthaltsräume sollten massive Treppenläufe stets einen Abstand von der Treppenraumwand haben...

Ausschreibungstexte zu Metalltreppe

STLB-Bau 2017-04 016 Zimmer- und Holzbauarbeiten
Einschubtreppe 2tlg Holz H bis 2,75m B/L 600/1200mm
STLB-Bau 2017-04 031 Metallbauarbeiten
Wangentreppe gerade einläufig Steigungen 16 St Lauf-B 100 cm Innentreppe Trockenbereich Stahl grund besch Trittstufe Stufe Stahl Tränenblech

Begriffs-Erläuterungen zu Metalltreppe

Eine Holztreppe ist eine aus Holz gefertigte Treppe, die sowohl geradeläufig, gewendelt oder gebogen ausgeführt werden kann und von einem Zimmerer oder Tischler angefertigt und eingebaut wird. Üblich ...
Treppen sind aus Stufen gebildete Auf- und Abgänge zur Überwindung von Höhenunterschieden. Innentreppen haben sie innerhalb eines Gebäuden Ihren Anfang bzw. Antritt im unteren und ihr Ende bzw. ihren ...
Bolzentreppen auch Tragbolzentreppen genannt, zählen zu den freitragenden Treppen. Bei dieser Treppenkonstruktion sind die Trittstufen untereinander mit tragenden Bolzen aus rostfreiem Stahl biegeste ...
Tragbolzentreppen zählen zu den freitragenden Treppen, denn die Trittstufen sind untereinander mit Tragbolzen biegesteif verbunden. Ihre tragenden Bestandteile, die Tragbolzen bestehen aus rostfreiem ...

Verwandte Suchbegriffe zu Metalltreppe


 
Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren