Mindestlohn für die Abfallwirtschaft

Mindestlohn für die Abfallwirtschaft

Für die Abfallwirtschaft einschließlich Straßenreinigung sowie Winterdienst gilt seit 1. Juni 2012 wieder ein einheitlicher Mindestlohn im gesamten Bundesgebiet. Er betrug bis 30.06.2015 = 8,86 € je Stunde (vorher 8,68 €/Stunde), zuletzt vom 01.10. bis 31.12.2015 = 8,94 € je Stunde.
Ab 1. Januar 2016 bis zum 31. März 2017 ist ein Mindestlohn bundesweit von 9,10 € je Zeitstunde vorgesehen.
Dieser Mindestlohn ist für alle Betriebe oder selbstständigen Betriebsabteilungen maßgebend, die überwiegend gewerbsmäßig oder geschäftsmäßig Abfälle sammeln, befördern, lagern, behandeln, verwerten oder beseitigen und/oder öffentliche Verkehrsflächen reinigen.
In folgenden artverwandten Leistungssparten gelten ebenfalls verbindliche Mindestlöhne:
Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK