Nachfristsetzungen

Nachfristsetzungen

Bei einem Bauvertrag nach VOB (VOB-Vertrag) werden zu bestimmten Tatbeständen angemessene Nachfristsetzungen im Teil B der VOB eingeräumt, beispielsweise
  • durch den Auftraggeber nach § 4 Abs. 7, wenn der Auftragnehmer einen Mangel während der Bauausführung oder nach § 13 Abs. 5, Nr. 2 nach der Abnahme in der Mängelanspruchsfrist nicht beseitigt,
  • durch den Auftraggeber nach § 5 Abs. 4, wenn der Auftragnehmer den Beginn der Bauausführung verzögert,
  • durch den Auftragnehmer nach § 16 Abs. 5, Nr. 3, wenn der Auftraggeber bei Fälligkeit nicht zahlt.
Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren