Rechnungsprüfung leicht gemacht: nextbau ‚simuliert‘ AN-Rechnungen

Bitte aktivieren Sie Javascript um die Funtionen des Bauprofessors voll nutzen zu können!

Rechnungsprüfung leicht gemacht: nextbau ‚simuliert‘ AN-Rechnungen
03.01.2019

Rechnungsprüfung leicht gemacht: nextbau ‚simuliert‘ AN-Rechnungen

Rechnungsprüfung leicht gemacht: nextbau ‚simuliert‘ AN-Rechnungen
Bild: © Edler von Rabenstein, Fotolia
Beim Prüfen der Rechnungen ausführender Unternehmen wäre es für Architekten und Planer eine enorme Erleichterung, mit einem aus ihrer Sicht bereits korrekten Gegenstück vergleichen zu können. Abweichungen würden sofort ins Auge fallen: Passen die aufgelisteten Positionen und Preise zum Auftrag? Sind die angesetzten Mengen plausibel und entsprechen dem Baufortschritt? Wurden eventuelle Nachträge wie vereinbart abgerechnet? Haben sich Tipp- oder Rechenfehler eingeschlichen?
Genau das ermöglicht jetzt die Ausschreibungs-Software nextbau und ‚simuliert‘ Auftragnehmer-Rechnungen, wie sie gemäß Auftrag und Leistungsstand korrekt wären. Für diese einzigartige Prüfrechnungs-Funktion kann die Software auf die umfassende Programmlogik der Bauunternehmer-Version von nextbau zurückgreifen, die dort zum Stellen von Rechnungen Verwendung findet.
So werden AN-Rechnungen auf Grundlage der Positionen und Preise des Auftrags und exakt zum betreffenden Mengen-Stand simuliert. Einschließlich Nachträgen und unter Berücksichtigung erfolgter Zahlungen. Die Vorgehensweise sorgt für mehr Zuverlässigkeit und gleichzeitig für enormen Zeitgewinn. Besonders wo es kompliziert wird, wie bei der kumulierten Abrechnung, wird man diese Stärken schnell nicht mehr missen wollen.
Weitere Meldungen:
21.06.2019

Sommer auf dem Bau - Gesund durch die heiße Jahreszeit

Wie sich vor zu viel Sonne schützen, wenn man den ganzen Tag auf der Baustelle steht? Hilfreich sind Tipps, Schattenregel und die Sozialvereinbarung zum Sonnenschutz ...
04.06.2019

Wärmebrücken - Neues Beiblatt 2 zur DIN 4108

Das Wärmebrückenbeiblatt - DIN 4108 Beiblatt 2 ist zum Juni 2019 deutlich erweitert, neu herausgegeben worden. Eine Neuerung ist u. a., dass zwei unterschiedliche energetische Nivaeus eingeführt wurden, die sich durch das gesamte Beiblatt ziehen und in der DIN 18599 Teil 2 gespiegelt sind. Durch das neue Wärmebrückenbeiblatt werden die energetischen Niveaus dort mit unterschiedlich hohen Wärmebrückenzuschlägen unterfüttert ...
13.05.2019
Bausand wird knapp
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK