Jetzt STLB-Bau Stand 2015-10

Bitte aktivieren Sie Javascript um die Funtionen des Bauprofessors voll nutzen zu können!

Jetzt STLB-Bau Stand 2015-10
05.12.2015

Jetzt STLB-Bau Stand 2015-10

STLB-Bau-Logo
Das Standardleistungsbuch für das Bauwesen STLB-Bau wurde aktualisiert und liegt nun als Version 2015-10 vor. Die Einführung zur Anwendung erfolgt per Erlass des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit. Die nun gültigen Ausschreibungstexte sind auf DVD erhältlich oder im Internet-Portal STLB-Bau-Online.de abrufbar. Auch aus fast allen AVA-Programmen kann auf STLB-Bau zugegriffen werden. Jetzt sogar per Online-Schnittstelle, die mehrere Software-Anbieter bereits integriert haben: Liste der unterstützenden Softwarelösungen.
Mit Version 2015-10 wurden zahlreiche Teilleistungsgruppen im STLB-Bau erweitert, aktualisiert oder neu aufgenommen: Was ist neu in der aktuellen Version? Dabei sind die wesentlichen Änderungen des Mitte September erschienenen VOB Ergänzungsbandes 2015 mit 41 überarbeiteten ATV der VOB/C bereits berücksichtigt. Dies betrifft insbesondere die Einführung der neuen Homogenbereiche in Tiefbau-Leistungsbereichen.
Weitere Beispiele für Neuerungen sind u. a. Texte zu Leistungen für SAT- und Breitbandkabel-Anlagen, Texte für Personen- und Lastenaufzüge entsprechend der europäischen Aufzugrichtlinie 2014/33/EU, aktualisierte Beschreibungen für Öffnungen zur Rauchableitung, Aufnahme von Angaben zur Widerstandsfähigkeit gegen Flugfeuer für die Ausschreibung „harter“ Bedachungen (B ROOF), Beschreibungen von Metalldachdeckung in Stehfalz- oder Leistendeckung mit Eignung zur Aufnahme einer Solaranlage, Aufteilung der bisherigen DIN V 18550 in DIN 18550-1 Außenputz und DIN 18550-2 Innenputz sowie die Klassifizierung der Fugenmörtel nach DIN 13888. Bei Verglasungsarbeiten entfallen gemäß DIN 18545 die Verglasungssysteme Va2, Va4 und Va5, für Deckbekleidungen mit Mineralplatten oder Metall wurde die Ausführung als Brandrasterdecke aufgenommen, das Betriebsmedium Klimakaltwasser wurde bei geeigneten Bauteilen aus dem Heizungsinstallationsbereich aufgenommen und beim Einbau von Trag- und Deckschichten aus Asphalt, Beton oder mineralischen Materialien kann jetzt eine Aussage über die Mitverwendung von Recycling-Baustoffen gemacht werden.
Verweise auf DIN-Normen wurden umfangreich erweitert und auf den neuesten Stand gebracht:Geänderte und ergänzte Normen.

Weitere Meldungen:
04.12.2017

Vergütungsanpassung bei BGB-Bauverträgen ab 2018

Nach Abschluss eines Bauvertrags können Besteller und Verbraucher noch Änderungen für den Bauvertrag nach BGB undVerbraucherbauvertrag (nicht jedoch für einen Bauträgervertrag) zur vereinbarten Leistung begehren...
02.12.2017

MULTIPOR: Natürlich Dämmen – neutral ausschreiben mit STLB-Bau

Die Multipor Dämmsysteme sind die ökologische Lösung für nachhaltiges Bauen und Sanieren. Denn das Kernstück der Systeme, die Multipor Dämmplatte, ist ein komplett mineralischer Dämmstoff auf Basis von Sand, Kalk, Zement und Wasser...