Mehr Lust auf Kalkulieren

Bitte aktivieren Sie Javascript um die Funtionen des Bauprofessors voll nutzen zu können!

Mehr Lust auf Kalkulieren
15.12.2011

Mehr Lust auf Kalkulieren

nextbau-CD
Das haben Sie so noch nie gesehen: Leistungsverzeichnis einlesen – z.B. als GAEB-Datei vom Architekten, Preise zack, zack als Fixpreise eingeben, dennoch penibel ausgefüllteEFB-Formblätter auf Knopfdruck parat haben und Nachträge damit prüfsicher nachweisen. Die neue Bausoftware nextbau beherrscht genau das – und verspricht damit „Mehr Lust auf Kalkulieren“.
Wie kann das funktionieren? nextbau kalkuliert für Sie im Hintergrund. Selbst fix eingegebene Preise werden dabei stets als „echte“ Zuschlagskalkulation nachvollzogen. Rückwärts kalkuliert sozusagen. Damit das auf solider Grundlage geschieht, bringt nextbau passende Kalkulationsvorlagen für Bauunternehmen und Handwerksfirmen unterschiedlicher Betriebsgrößen bereits mit. Der Anwender kann diese Vorlagen einfach übernehmen und anpassen. Mehr Zutun ist nicht nötig.
Auf diese Weise stehen auch die Formblätter EFB-Preis sofort korrekt ausgefüllt zur Verfügung. Was bisher eine lästige Pflichtübungwar, wird jetzt per Mausklick erledigt.
Nun kann sich der Bauunternehmer sogar darauf freuen, die EFB-Formblätter abgeben zu „dürfen“. Weil er diese geschickt zum Nachweis seiner Nachträge nutzen wird. nextbau beherrscht die zeitsparende Methode der Ausgleichsberechnung zur Schlussrechnung (siehe „Leitfaden für die Vergütung von Nachträgen" im VHB-Bund, Ausgabe 2008). Damit entfällt viel Aufwand für einzeln nachgewiesene Nachträge. So braucht sich der Unternehmer nie mehr über Mindermengen gegenüber der Ausschreibung zu ärgern. Er wird einfach die Ausgleichsberechnung laufen lassen und entgangene Deckungsbeiträge für Mindermengen mit der Schlussrechnung in Ansatz bringen.
Auf der DEUBAU 2012 können Sie nextbau „live“ erleben: Halle 1, Stand 215. Mehr Informationen finden Sie unter nextbau.

Weitere Meldungen:
29.03.2018

DBD-BIM mit neuen Funktionen und 40 % mehr Daten

Ergänzt wurden die Daten in den Bereichen Baukonstruktionen und Technische Anlagen. Auch die Kostengruppe 500 – Außenanlagen – ist nun umfassend enthalten ...
28.03.2018

Sorgfaltsanforderungen des Tragwerksplaners

Liegen einem Tragwerksplaner Hinweise auf Fehler in seinen mit einem üblichen Softwareprogramm erstellten Berechnungen vor, so darf er sich bei weiteren Berechnungen nicht mehr allein auf diese Software verlassen. Tut er es dennoch, verletzt er die Sorgfaltsanforderungen, die an ihn gestellt werden ...