Normalposition

» Baunachrichten
» Begriffs-Erläuterungen

Normalposition

Die Normalposition (auch Ausführungsposition genannt) ist eine Position, mit der diejenigen Leistungen zu beschreiben sind, die in jedem Fall ausgeführt werden. Normalpositionen werden im Leistungsverzeichnis (LV) als solche ausgeschrieben, und zwar mit
  • Ordnungszahl (OZ) (Positionsnummer),
  • Kurz- oder/und Langtext als Angaben bzw. Beschreibung der auszuführenden Leistung in der Position, beispielsweise auf Grundlage des STLB-Bau - Dynamische BauDaten,
  • Mengenangaben mit Ausweis der Mengeneinheit.
Die Beschreibung zu einer Normalposition entspricht in der Regel einer Teilleistung, für die ein Einheitspreis (EP) kalkuliert und im Angebot angegeben wird.
Beispiel für eine Normalposition:
Ordnungszahl
(Pos.-Nr.)

Einheitspreis
EUR
Gesamtbtrag
EUR
01Erdarbeiten
01.003096,000 m³
STLB-Bau 10/2010 002
Boden Streifenfundament lösen, laden, fördern T bis 1,25m BK 4
Boden für Streifenfundamente ab Geländeoberfläche profilgerecht lösen, laden und fördern, Deponierung wird gesondert vergütet, Arbeiten mit Gerät, Aushubtiefe bis 1,25 m, Breite über 0,75 bis 1 m, Transport über öffentliche Straßen, Förderweg bis 10 km, Bodenklasse 4 DIN 18300.
..........
Als spezifische Variante gilt dabei die Zulageposition, die Erschwernisse als Zulage auf eine andere Normalposition repräsentiert.

Baunachrichten zu Normalposition

Die Endsummenkalkulation - 02.12.2011 Wie in der letzten Ausgabe gezeigt wurde, bieten sich verschiedene Verfahren für die Angebotskalkulation an. Welches Verfahren gewählt wird, entscheidet das Bauunternehmen...
02.12.2011 Wie in der letzten Ausgabe gezeigt wurde, bieten sich verschiedene Verfahren für die Angebotskalkulation an. Welches Verfahren gewählt wird, entscheidet das Bauunternehmen...
Kalkulation mit vorbestimmten Zuschlägen - 04.11.2011 Der Form nach ist die Angebotskalkulation meistens eine Zuschlagskalkulation, bei der die Einzelkosten (EKT) direkt ermittelt und die Gemeinkosten sowie W&G mit vorbestimmten Zuschlägen zug
04.11.2011 Der Form nach ist die Angebotskalkulation meistens eine Zuschlagskalkulation, bei der die Einzelkosten (EKT) direkt ermittelt und die Gemeinkosten sowie W&G mit vorbestimmten Zuschlägen zug...

Begriffs-Erläuterungen zu Normalposition

Die Positionsarten bzw. -typen dienen der Kennzeichnung von Sonderpositionen in einem Leistungsverzeichnis (LV). Damit kann ein variablesAngebot erstellt werden. Das kann besonders privaten Bauherr ...
Eine Zulageposition ist eine spezifische Variante einer Normalposition , meistensin einem Leistungsverzeichnis (LV) für Erschwernisse in Verbindung mit einer bereits vorher angeführten Normalpositi ...
Die Baustelleneinrichtung (BE) stellt eine zeitbedingte Produktionsstätte für die Ausführung der Bauleistungen dar. Sie umfasst die bautechnischen Einrichtungen einschließlich deren Standorteinordnun ...
Baustelleneinrichtung (BE) gilt mit Bezug auf die Allgemeinen Technischen Vertragsbedingungen (ATV) in der VOB/C (DIN 18299, Abschnitt 4.1) dem Grunde nach als Nebenleistung , die auch ohne Erwähnung ...

Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK