Partnerschaftsgesellschaft (PartG)

» Begriffs-Erläuterungen

Partnerschaftsgesellschaft (PartG)

Seit 1995 können sich Freie Berufe, z. B. Architekten, Bauingenieure, aber auch Rechtsanwälte, Steuerberater Ärzte u. a., in einer Partnerschaftsgesellschaft als rechtsfähiger Personengesellschaft zusammenschließen, und zwar auf eigener Rechtsgrundlage und Eintragung in einem dafür eigenen Register beim Amtsgericht (Partnerschaftsregister). Seit Juli 2013 ist auch die Gründung einer "Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung (PartG mbB)" auf Grundlage des "Gesetzes zur Einführung einer Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung und zur Änderung des Berufsrechts der Rechtsanwälte, Patentanwälte und Steuerberater" möglich.
Die Partnerschaftsgesellschaft übt kein Handelsgewerbe aus und ist auch kein Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches. Neu und damit ein Unterschied gegenüber der GbR ist dabei, dass:
  • die Haftung auf den Partner beschränkt werden kann, der die berufliche Verantwortung gegenüber dem Auftraggeber für den Vertrag übernimmt,
  • der Name nicht geändert werden muss, wenn ein Partner ausscheidet,
  • die Partnerschaft auch eigene Rechte erwerben und demgemäß z. B. als Grundstückseigentümer im Grundbuch eingetragen werden kann.
Die PartG mbB kann die Vorteile einerseits als Personengesellschaft bei der Gründung und Besteuerung und zum anderen die gesetzliche Haftungsbeschränkung wie bei einer Kapitalgesellschaft nutzen.
Die Eintragungen im Partnerschaftsregister finden auch Eingang in das, seit 2007 vom elektronischen Bundesanzeiger als Betreiber geführte, Unternehmensregister und zwar unter www.unternehmensregister.de. Informationen können kostenfrei eingeholt werden, demgegenüber ist der Zugriff auf Auszüge kostenpflichtig. Das Unternehmensregister fungiert praktisch als Informationsplattform und dient der Informationssuche zu den Gesellschaften.

Begriffs-Erläuterungen zu Partnerschaftsgesellschaft (PartG)

Die Gründung einer "Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung (PartG mbB)" ist seit Juli 2013 auf Grundlage des „Gesetzes zur Einführung einer Partnerschaftsgesellschaft mit beschränk ...
Als Selbstständige gelten alle freiberuflich Tätigen wie auch z. B. Architekten, Fachingenieure, Bausachverständige, Unternehmensberater u. a., die auf eigenes Risiko und eigene Rechnung arbeiten, Er ...
Ein Architekt plant ein Bauwerk oder eine Außenanlage nach den Regeln der Baukunst und überwacht, dass sie in technischer und wirtschaftlicher Weise einwandfrei errichtet werden. Der Pflichtenkreis i ...
Das Handelsregister ist ein amtliches, öffentliches Verzeichnis aller Kaufleute eines Amtsgerichtsbezirks, was beim zuständigen Amtsgericht geführt wird. Grundlagen liefern die Regelungen in den §§ 8 ...

Verwandte Suchbegriffe zu Partnerschaftsgesellschaft (PartG)


 
Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK