Pfeffer

» Baupreis-Informationen
» Ausschreibungstexte
» Baunachrichten

Baupreis-Informationen zu Pfeffer

Landschaftsbauarbeiten - Pflanzen || Schinus terebinthifolius (Brasilianischer Pfefferbaum), Schinus molle (Peruanischer Pfefferbaum)
Landschaftsbauarbeiten - Pflanzen || Piper nigrum (Echter Pfeffer)

Ausschreibungstexte zu Pfeffer

STLB-Bau 2017-04 004 Landschaftsbauarbeiten - Pflanzen
Piper nigrum Topf 3L h- 30-40cm liefern einpflanzen
STLB-Bau 2017-04 004 Landschaftsbauarbeiten - Pflanzen
Schinus molle Topf 7L h- 125-150cm StU. 6-8cm liefern einpflanzen

Baunachrichten zu Pfeffer

Nach 5 Jahren werden 60 "Schillerblogs" mit www.bauprofessor.de vernetzt -Wie die Zeit vergeht. Zeit ist Veränderung. Vielfach gemessen in Stunden, Tagen oder Jahren. In der Kalkulation kennen wir die Lohnstunden oder tatsächlichen Arbeitstage. Die monatliche BWA liefert die betriebswirtschaftliche Auswertung der Kosten und Leistungen. Und jedes Jahr fordert das Finanzamt die Kontennachweise zur Bilanz sowie zur Gewinn- und Verlustrechnung. Im zeitlichen Rhythmus erleben wir unser Dasein.
Wie die Zeit vergeht. Zeit ist Veränderung. Vielfach gemessen in Stunden, Tagen oder Jahren. In der Kalkulation kennen wir die Lohnstunden oder tatsächlichen Arbeitstage. Die monatliche BWA liefert die betriebswirtschaftliche Auswertung der Kosten und Leistungen. Und jedes Jahr fordert das Finanzamt die Kontennachweise zur Bilanz sowie zur Gewinn- und Verlustrechnung. Im zeitlichen Rhythmus erleben wir unser Dasein.
Niedrigpreisangebot und Kalkulationsirrtum - Freud oder Leid? -Kalkulieren heißt Annahmen treffen. Jedes Angebot hat eine gewisse Unsicherheit. Aber was ist, wenn die Angebote weit auseinander liegen? Oft ist dies der Fall. Dann erregt der Billigstbieter die Gemüter. Was steckt dahinter? In der mathematischen Statistik werden "Ausreißer" für die Auswertung entfernt. Sollte man dieser Methode folgen und das billigste sowie teuerste Angebot automatisch aussortieren? Die VOB sagt dazu: Nein! Das wirtschaftlichste Angebot ist auszuwählen. In der Praxis ist dies meist das billigste. Auch der Billigbieter kann der Beste bzw. der Wirtschaftlichste sein.
Kalkulieren heißt Annahmen treffen. Jedes Angebot hat eine gewisse Unsicherheit. Aber was ist, wenn die Angebote weit auseinander liegen? Oft ist dies der Fall. Dann erregt der Billigstbieter die Gemüter. Was steckt dahinter? In der mathematischen Statistik werden "Ausreißer" für die Auswertung entfernt. Sollte man dieser Methode folgen und das billigste sowie teuerste Angebot automatisch aussortieren? Die VOB sagt dazu: Nein! Das wirtschaftlichste Angebot ist auszuwählen. In der Praxis ist dies meist das billigste. Auch der Billigbieter kann der Beste bzw. der Wirtschaftlichste sein.

Verwandte Suchbegriffe zu Pfeffer


 
Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren