Pflasterklinker

» Baupreis-Informationen
» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Baunachrichten
» Begriffs-Erläuterungen

Pflasterklinker

Für Pflasterklinker werden Ton, z. T. Schamotte und Feldspäte sowie Wasser gemischt. Die Masse wird im Strangpressverfahren zu einem Strang oder Batzen geformt und dann werden die gewünschten Rohlinge geschnitten. Die Rohlinge werden mehrere Tage getrocknet und anschließend bei 1100 bis 1300 °C im Tunnelofen bis zur Sinterung gebrannt. Durch die Sinterung werden die Poren der Steine geschlossen und es entstehen Klinker, die kaum Wasser aufnehmen und somit frostbeständig sind. Zudem sind Pflasterklinker aufgrund der geschlossenen Oberfläche sehr pflegeleicht.
Pflasterklinker werden in verschiedenen Formen hergestellt, die der Vervollständigung der Pflasterung um Hindernisse und im Randbereich dienen, aber auch für besondere Gestaltungsmöglichkeiten bei der Verlegung genutzt werden können. Zudem können auch durch die Anwendung verschiedener Verlegeverbände, wie Läuferverband, Blockverband, Fischgrätverband, Ellbogenverband oder Diagonalverband u. a. ganz eigene gestalterische Effekte erzielt werden.
Für die Dauerhaftigkeit einer Pflasterdecke aus Pflasterklinker ist eine fachgerechte Verlegung mit Sickerfugen, Sickeröffnungen oder beidem notwendig. Ein stabiler Unterbau, der nach dem Aushub des Untergrundes, gegebenenfalls mit einer notwendigen Entwässerung versehen und dann mit einer Bettung aus Kies, Sand oder Split gefertigt wird, ist Voraussetzung. Nach Verlegen der Pflastersteine wird als Fugenfüllung Splitt, Sand oder ein Brechsand-Splitt-Gemische in die Fugen eingefegt oder eingeschlämmt.

Baupreis-Informationen zu Pflasterklinker

Landschaftsbauarbeiten || Rasenlochklinker, Pflasterklinker, Pflasterziegel, nach Musterfläche, Blockverband, Diagonalverband, Geh- und Radweg, ländlicher Weg, Pflasterdecke FLL-Richtlinie - begrünbar...
Straßen, Wege, Plätze || Rasenlochklinker, Pflasterklinker, Pflasterziegel, Riegelpflaster, Mosaikklinker, Mosaikziegel, Verbundklinker, Verbundziegel, nach Musterfläche, Läuferverband, Blockverband, ...
Straßen, Wege, Plätze || BR 50/20, MU 40/12, MU 30/15, MU 40/15, BR 45/20, MU 50/15, BR 40/20, MU 30/12, MU 50/12, MU 30/10, BR 30/15, BR 30/30, Betonformstein, Pflasterklinkerformstein, DIN EN 1340, ...
Straßen, Wege, Plätze || Pflasterklinker, Betonverbundsteine, Naturstein, Betonsteine, Pflasterziegel, Basalt, Diorit, Granit, Grauwacke, Melaphyr, Carrara Marmor, Markierung in Pflasterflächen, Einle...
Abbruch-, Rückbau- und Schadstoffsanierungsarbeiten || vom AG übernommen, vom AN übernommen, Beseitigungsanlage, Verwertungsanlage, Betonpflaster, Betonmosaikpflaster, Betonverbundpflaster, Klinkerrie...

Normen und Richtlinien zu Pflasterklinker

DIN 18503 [2003-12]5.1 Allgemeines Es gelten die Anforderungen nachDIN EN 1344 :2002-07, Abschnitt 4 [ 5.2 Zusätzliche Anforderungen 5.2.1 Scherbenrohdichte Die Scherbenrohdichte von Pflasterklink...
DIN 18318 [2016-09]3.5.1 Bettung Die Dicke der Bettung muss im verdichteten Zustand 30 mm bis 50 mm betragen. Als Bettungsstoffe sind Gemische aus Gesteinskörnungen 0/4 mm, 0/5 mm oder 0/8 mm zu ver...
[2003-12] Pflasterklinker - Anforderungen und Prüfverfahren
DIN 18503 [2003-12]Diese Norm, die als so genannte "Restnorm" zu DIN EN 1344 veröffentlicht wird, enthält Anforderungen an die Wasseraufnahme und Scherbenrohdichte für Pflasterklinker. Die Prüfverfa...
DIN 18503 [2003-12]Anwendungsbereich Normative Verweisungen Begriffe Bezeichnung Anforderungen Beurteilung der Konformität Kennzeichnung

Ausschreibungstexte zu Pflasterklinker

STLB-Bau 2017-04 003 Landschaftsbauarbeiten
Pflasterklinker Abstandhalter L/B 150/150mm D 62mm Bettung Stoffe begrünbar D 3-5cm
STLB-Bau 2017-04 080 Straßen, Wege, Plätze
Pflasterziegel L/B 200/100mm D 71mm Bk1,0 Bettung Brechsand-Splitt 0/5 D 4cm Brechsand-Splitt 0/5 Fuge einschlämmen
STLB-Bau 2017-04 084 Abbruch-, Rückbau- und Schadstoffsanierungsarbeiten
Pflasterbelag Betonmosaikpflaster D 60mm Fahrbahn abbrechen 24kN/m3 Geräteeinsatz mgl. laden LKW AN nicht schadstoffbelast...
STLB-Bau 2017-04 080 Straßen, Wege, Plätze
Muldenrinne Betonformstein MU40/12 Fundament C12/15 D 20cm
STLB-Bau 2017-04 080 Straßen, Wege, Plätze
Anschluss Pflasterdecke Schnittkanten

Baunachrichten zu Pflasterklinker

Pflasterklinker: Wienerberger spielt mit Formaten und hellen, erdigen Farbt... - 15.09.2016 Wienerberger zeigte in Nürnberg ein breites Spektrum an Pflasterklinkern der Marke Penter. Neben Ziegelklassikern und vergleichsweise farbenfrohen Sortierungen standen in diesem Jahr beige, hellgraue und erdige Töne im Fokus.
15.09.2016 Wienerberger zeigte in Nürnberg ein breites Spektrum an Pflasterklinkern der Marke Penter. Neben Ziegelklassikern und vergleichsweise farbenfrohen Sortierungen standen in diesem Jahr beige, hellgraue und erdige Töne im Fokus.
Wasserschloss Opherdicke: Pflasterklinker von Hagemeister frischt kulturell... - 30.06.2016 Bis tief ins Mittelalter zurück reicht die Geschichte des Wasserschlosses Opherdicke in der Gemeinde Holzwickede. Im Rahmen der Gesamtsa­nie­rung ließen die Betreiber u.a. den 2.750 m² großen Innenhof des Anwe­sens erneuern.
30.06.2016 Bis tief ins Mittelalter zurück reicht die Geschichte des Wasserschlosses Opherdicke in der Gemeinde Holzwickede. Im Rahmen der Gesamtsa­nie­rung ließen die Betreiber u.a. den 2.750 m² großen Innenhof des Anwe­sens erneuern.

Begriffs-Erläuterungen zu Pflasterklinker

Klinkerpflasterdecken sind Deckschichten im Straßen-, Wege- und Plätzebau, die ausPflasterklinkern verlegt werden. Dies kann in ungebundener und wasserdurchlässiger oder in gebundener und wasserund ...
Klinkerriegelpflaster wird aus Klinkerriegeln verlegt. Diese definieren sich über die Materialeigenschaften von Klinkern und ihr längliches Format. Klinkerriegel sind zudem Vollklinker, die aus mit W ...
Mosaikklinker sind besonders kleinformatige Pflasterklinker . Sie werden wie großformatige Klinker auch aus einem Gemisch aus Ton, Wasser und Zuschlägen, wie Schamotte und Feldspat hergestellt. Diese ...
Der Blockverband ist ein klassischer Mauerwerksverband. Dabei ist die Dicke der Mauern mit der Ziegellänge identisch. Sie bestimmt sich durch die Binderschichten, die sich in diesem Verband mit den L ...

Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren