Phenolharz-Hartschaum

» Baupreis-Informationen
» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Begriffs-Erläuterungen

Phenolharz-Hartschaum

Phenolharz-Hartschaum wird aus Phenolharz (Kunstharz, Phenol-Formaldehyd-Harz) hergestellt, das wiederum aus fossilen Rohstoffen wie Erdgas, Erdöl und Kohle gewonnen wird. Die Phenolharze werden mit verschiedenen Technologien z. T. unter Wärmezufuhr durch Zugabe eines Treibmittels (Pentan) und eines Härters aufgeschäumt. Der so entstehende, vorwiegend geschlossenzellige harte Schaumstoff verfügt über eine Wärmeleitfähigkeit λ ≈ 0,022 W/(m•K).
Phenolharz-Hartschaum kommt meist in Glasvlies kaschierten (dient der Fixierung) Platten als Wärmedämmstoff zum Einsatz. Die Platten werden zur Dämmung zwischen zweischaligen Wänden (Kerndämmung), als Flachdachdämmung, Steildachdämmung (Zwischensparrendämmung) Dämmung in Schalungen, als Fußbodendämmung (z. B. Dämmung der obersten Geschossdecke oder Kellerdeckendämmung) und beim Erstellen von Mehrschicht-Wandtafeln (Betonfertigteile) verwendet.
Die Eigenschaften von Phenolharzschaum-Dämmung sind normiert und behandeln z. B. die Dauerhaftigkeit des Wärmedurchlasswiderstandes und der Wärmeleitfähigkeit unter Einfluss von Alterung sowie die Anforderungen an die Maße, Kantenprofile und das Brandverhalten.

Baupreis-Informationen zu Phenolharz-Hartschaum

|| Deckenbekleidung, Dämmstoff+Putz
|| Vormauerschale+Putz+Farbbeschichtung
|| Vormauerschale+Putz+Riemchenverblendung

Normen und Richtlinien zu Phenolharz-Hartschaum

a) ein angeschnittener Profilhohlraum - DIN 18234-3 [2003-09] Grundsätze - Brandschutz großflächiger Dächer; Durchdringungen, Anschlüsse und Abschlüsse
DIN 18234-3 [2003-09] Grundsätze - Brandschutz großflächiger Dächer; Durchdringungen, Anschlüsse und Abschlüsse
b) zwei angeschnittene Profilhohlräume - DIN 18234-3 [2003-09] Grundsätze - Brandschutz großflächiger Dächer; Durchdringungen, Anschlüsse und Abschlüsse
DIN 18234-3 [2003-09] Grundsätze - Brandschutz großflächiger Dächer; Durchdringungen, Anschlüsse und Abschlüsse
[2016-09] Wärmedämmstoffe für Gebäude - Werkmäßig hergestellte Produkte aus Phenolharzschaum (PF) - Spezifikation
DIN EN 13166 [2016-09]Gegenüber DIN EN 13166:2015-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen: Weiteres Treibmittel in Anhang C aufgenommen.
DIN EN 13166 [2016-09]Diese Europäische Norm legt die Anforderungen an werkmäßig hergestellte Produkte aus Phenolharzschaum mit oder ohne Kaschierung oder Beschichtung fest, die für die Wärmedämmung...
DIN 4108-10 [2015-12]Anwendungsgebiet Kurzzeichen Bezeichnungsschlüssel Grenzabmaße für die Dicke Dimensionsstabilität bei definierten Temperaturen Dimensionsstabilität bei definierten Temperatur- u...
DIN EN 13166 [2016-09]5.1 Probenahme Die Probekörper sind derselben Probe mit einer Gesamtfläche von mindestens 1 m² zu entnehmen und müssen für die erforderlichen Prüfungen ausreichen. Die kürzere ...

Ausschreibungstexte zu Phenolharz-Hartschaum

STLB-Bau 2017-04 012 Mauerarbeiten
Kerndämmung PS-Hartschaum einlagig 0,035W/(mK) D 120mm WZ
STLB-Bau 2017-04 013 Betonarbeiten
Dämmschicht Ringbalken EPS D 20mm 0,030W/(mK) DAA dm
STLB-Bau 2017-04 021 Dachabdichtungsarbeiten
Wärmedämmschicht Flachdach PS-Hartschaum EPS DAA dh 0,035W/(mK) D 180mm
STLB-Bau 2017-04 023 Putz- und Stuckarbeiten, Wärmedämmsysteme
Flankendämmung Innenwand Mineralwolle 0,041W/(mK) B 30cm D 40mm
STLB-Bau 2017-04 023 Putz- und Stuckarbeiten, Wärmedämmsysteme
Dämmschicht PS-Hartschaum EPS 0,035W/(mK) einlagig D 80mm WAP Verputzte Außenwärmedämmung Leibung B 30 cm

Begriffs-Erläuterungen zu Phenolharz-Hartschaum

Phenolharzhartschaum (auch Phenolharz-Hartschaum ) ist ein harter Schaumstoff, der aus Phenol-Formaldehyd-Harz, sogenanntem Kunstharz gewonnen wird. Dieses PF-Harz wird mittels Treibmittel (Pentan) u ...

Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren