Planung

» Baupreis-Informationen
» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Baunachrichten
» Begriffs-Erläuterungen

Baupreis-Informationen zu Planung

Betonarbeiten || Aufkantung
Betonarbeiten || Konsole
Betonarbeiten || Normalbeton, Leichtbeton, Fundament, C 100/115 hochfest, C 90/105 hochfest, C 80/95 hochfest, C 70/85 hochfest, C 60/75 hochfest, C 55/67 hochfest, LC 80/88 hochfest, LC 70/77 hochfes...
Betonarbeiten || Normalbeton, Leichtbeton, Kragarm, C 100/115 hochfest, C 90/105 hochfest, C 80/95 hochfest, C 70/85 hochfest, C 60/75 hochfest, C 55/67 hochfest, LC 80/88 hochfest, LC 70/77 hochfest,...
Betonarbeiten || Stahlbeton, Spannbeton, Normalbeton, Leichtbeton, Decken-Vollplatte, C 100/115 hochfest, C 90/105 hochfest, C 80/95 hochfest, C 70/85 hochfest, C 60/75 hochfest, C 55/67 hochfest, LC ...

Normen und Richtlinien zu Planung

Bild 19. Beispiel einer Grundrissplanung - VDI 6000 Blatt 1 [2008-02] Grundrissplanung - Sanitärräume in Wohnungen
VDI 6000 Blatt 1 [2008-02] Grundrissplanung - Sanitärräume in Wohnungen
Bild 4 — Bilanzgrößen bei Wärmeerzeugungsanlagen mit KWK - DIN V 18599-9 [2011-12] Berechnung - Energiebedarf von Kraft-Wärme-Kopplung-Systemen
DIN V 18599-9 [2011-12] Berechnung - Energiebedarf von Kraft-Wärme-Kopplung-Systemen
a) Abdichtung mit Verstärkungsstreifen zwischen zwei Putzabschlussprofilen - DIN EN 13914-1 [2005-06] Bewegungsfugen im Putz unmittelbar über Bewegungsfugen im Putzgrund - Außenputz; Planung
DIN EN 13914-1 [2005-06] Bewegungsfugen im Putz unmittelbar über Bewegungsfugen im Putzgrund - Außenputz; Planung
a) feinere Struktur - DIN EN 13914-1 [2005-06] Oberflächenausbildung (Spritzputz) - Außenputz; Planung
DIN EN 13914-1 [2005-06] Oberflächenausbildung (Spritzputz) - Außenputz; Planung
a) glattere Struktur - DIN EN 13914-1 [2005-06] Oberflächenausbildung (gefilzte Oberfläche) - Außenputz; Planung
DIN EN 13914-1 [2005-06] Oberflächenausbildung (gefilzte Oberfläche) - Außenputz; Planung
[2001-03] Einwirkungen auf Tragwerke - Teil 100: Grundlagen der Tragwerksplanung - Sicherheitskonzept und Bemessungsregeln
E DIN 276 [2017-07]Ziel und Aufgabe der Kostenplanung ist es, bei einem Bauprojekt größtmögliche Wirtschaftlichkeit, Kostensicherheit und Kostentransparenz herzustellen. Die Kostenplanung ist auf de...
DIN 18205 [2016-11]Der Prozess der Bedarfsplanung besteht im engeren Sinn aus vier Teilschritten und dient der Ermittlung der projektspezifischen Inhalte. Der fünfte Prozessschritt dient der Variant...
DIN 18205 [2016-11]5.1 Allgemeines Die Bedarfsplanung setzt sich aus verschiedenen, nachfolgend aufgeführten Komponenten zusammen: Bezeichnung des Projektes (ggf. Kurzbeschreibung des Projektkontext...
DIN EN 1990 [2010-12](1) Die geplante Nutzungsdauer sollte festgelegt werden. ANMERKUNG In Tabelle 2.1 sind Klassen für die Planung der Nutzungsdauer angegeben. Die Werte in Tabelle 2.1 dürfen für D...

Ausschreibungstexte zu Planung

KEMPER Freistrom-Rückflussverhinderer, mit Entleerstopfen, AG, Figur 162 2G... - KEMPER Freistrom-Rückflussverhinderer, mit Entleerstopfen, AG, Figur 162 2G, mediumberührte Metallteile aus entzinkungsfreiem und korrosionsbeständigem Rotguss, beständig gegen aggressives Wasser, EPD...
KEMPER Freistrom-Rückflussverhinderer, mit Entleerstopfen, AG, Figur 162 2G, mediumberührte Metallteile aus entzinkungsfreiem und korrosionsbeständigem Rotguss, beständig gegen aggressives Wasser, EPD...
KEMPER Freistrom-Rückflussverhinderer, mit Entleerstopfen, AG, Figur 162 2G... - KEMPER Freistrom-Rückflussverhinderer, mit Entleerstopfen, AG, Figur 162 2G, mediumberührte Metallteile aus entzinkungsfreiem und korrosionsbeständigem Rotguss, beständig gegen aggressives Wasser, EPD...
KEMPER Freistrom-Rückflussverhinderer, mit Entleerstopfen, AG, Figur 162 2G, mediumberührte Metallteile aus entzinkungsfreiem und korrosionsbeständigem Rotguss, beständig gegen aggressives Wasser, EPD...
KEMPER Absperrventil mit Betätigungsgriff, IG, Figur 560 31, DN 15 - KEMPER Absperrventil mit Betätigungsgriff, IG, Figur 560 31, mediumberührte Metallteile aus entzinkungsfreiem und korrosionsbeständigem Rotguss, beständig gegen aggressives Wasser, Einbau z. B. in Rev...
KEMPER Absperrventil mit Betätigungsgriff, IG, Figur 560 31, mediumberührte Metallteile aus entzinkungsfreiem und korrosionsbeständigem Rotguss, beständig gegen aggressives Wasser, Einbau z. B. in Rev...
KEMPER Absperrventil mit Betätigungsgriff, IG, Figur 560 31, DN 20 - KEMPER Absperrventil mit Betätigungsgriff, IG, Figur 560 31, mediumberührte Metallteile aus entzinkungsfreiem und korrosionsbeständigem Rotguss, beständig gegen aggressives Wasser, Einbau z. B. in Rev...
KEMPER Absperrventil mit Betätigungsgriff, IG, Figur 560 31, mediumberührte Metallteile aus entzinkungsfreiem und korrosionsbeständigem Rotguss, beständig gegen aggressives Wasser, Einbau z. B. in Rev...
KEMPER Druckminderer Kompletteinheit DM, Figur 710 0G, DN 15 - KEMPER Druckminderer Kompletteinheit DM, Figur 710 0G, Innenteile aus Rotguss, Edelstahl und Kunststoff, Druckregler mit druckentlastetem Einsitzventil und Vordruckentlastung, komplett wartungsfähig, ...
KEMPER Druckminderer Kompletteinheit DM, Figur 710 0G, Innenteile aus Rotguss, Edelstahl und Kunststoff, Druckregler mit druckentlastetem Einsitzventil und Vordruckentlastung, komplett wartungsfähig, ...
STLB-Bau 2017-04 013 Betonarbeiten
Tragwerks- Elementplanung Aufkantung
STLB-Bau 2017-04 084 Abbruch-, Rückbau- und Schadstoffsanierungsarbeiten
Standardbesch Gefahrstoffverordnung Asbest

Baunachrichten zu Planung

Die Dualität von Architektur und Planung im DBD-Kostenkalkül -Architektur beschäftigt sich mit dem gebauten Raum. Aus der Sicht von Nutzung und Umgebung. Einer Raumbildung in der Umwelt mit funktionalem Sinn. Und die Güte der Architektur erkennt man darin, wie der Nutzer die Räume erlebt. Das Ergebnis sind Bauwerke. In Form von geistigen Entwürfen und praktischer Herstellung.
Architektur beschäftigt sich mit dem gebauten Raum. Aus der Sicht von Nutzung und Umgebung. Einer Raumbildung in der Umwelt mit funktionalem Sinn. Und die Güte der Architektur erkennt man darin, wie der Nutzer die Räume erlebt. Das Ergebnis sind Bauwerke. In Form von geistigen Entwürfen und praktischer Herstellung.
Überarbeitete DIN 18160-5 "Abgasanlagen - Teil 5: Einrichtungen für Schorns... - 03.04.2016 Um Reinigungs-, Überprüfungs- und Inspektionsarbeiten an Abgasanalgen durchführen zu können, regelt die überarbeitete DIN 18160-5 Anforderungen an Planung und Ausführung von Verkehrswegen u
03.04.2016 Um Reinigungs-, Überprüfungs- und Inspektionsarbeiten an Abgasanalgen durchführen zu können, regelt die überarbeitete DIN 18160-5 Anforderungen an Planung und Ausführung von Verkehrswegen u...
Baukosten direkt in Revit: Ändert sich die Planung, ändern sich die Kosten - 12.01.2017 Das verspricht die Weiterentwicklung der Online-Datenbank DBD-BIM mit dem zugehörigen Plug-in für Autodesk Revit® und macht damit einen großen Schritt hin zur durchgängigen Arbeitsweise. Be
12.01.2017 Das verspricht die Weiterentwicklung der Online-Datenbank DBD-BIM mit dem zugehörigen Plug-in für Autodesk Revit® und macht damit einen großen Schritt hin zur durchgängigen Arbeitsweise. Be...
Neuausgabe von DIN 18015-1 "Elektrische Anlagen in Wohngebäuden - Teil 1: P... - 07.10.2013 DIN 18015-1 gilt für die Planung von elektrischen Anlagen in Wohngebäuden...
07.10.2013 DIN 18015-1 gilt für die Planung von elektrischen Anlagen in Wohngebäuden...
Qualität und Fachkompetenz von der Bauplanung bis zum Handwerk -Im Gegensatz zur Natur ist der bebaute Raum das Ergebnis menschlicher Tätigkeit. Und die Qualität der baulichen Anlagen ist geprägt vom Zeitgeist mit den jeweils praktizierten Denk- und Arbeitsweisen. Qualitätvolles Planen und Bauen erfordert Fachkompetenz der am Bau Beteiligten. Dabei sind Fachkenntnisse und Fertigkeiten im baufachlichen Zusammenhang anzuwenden. Voraussetzungen dafür sind Qualifikationen in der Aus- und Weiterbildung und praktische Erfahrungen.
Im Gegensatz zur Natur ist der bebaute Raum das Ergebnis menschlicher Tätigkeit. Und die Qualität der baulichen Anlagen ist geprägt vom Zeitgeist mit den jeweils praktizierten Denk- und Arbeitsweisen. Qualitätvolles Planen und Bauen erfordert Fachkompetenz der am Bau Beteiligten. Dabei sind Fachkenntnisse und Fertigkeiten im baufachlichen Zusammenhang anzuwenden. Voraussetzungen dafür sind Qualifikationen in der Aus- und Weiterbildung und praktische Erfahrungen.
22.05.2016 Im Fokus dieses Fachbuches stehen Konzepte, die in EnEff:Stadt-Pro­jek­ten eingesetzt und im Rahmen einer Quer­schnitts­aus­wertung untersucht wur­den. Es wird darin u.a. aufgezeigt, welche typi­schen Phasen ein Quartier bei der energetischen Planung durchläuft.
06.10.2016 Anlässlich der ExpoReal hat der VBI seinen „BIM-Leitfaden für die Planer­praxis“ vorgestellt. Mit der Broschüre will der Verband die Rolle der pla­nen­den Ingenieure in dem sich durch die Digitalisierung des Planens und Bauens verändernden Planungsprozess stärken.
20.09.2016 Balkone, Loggien, (Dach-)Terrassen sind vergleichsweise hohen und wech­seln­den Beanspruchungen ausgesetzt und daher besonders schadens­an­fällig. Diese Neuerscheinung befasst sich vor diesem Hintergrund mit allen wesenlichen Aspekten der Planung, Konstruktion und Ausführung im Neu­bau und Bestand.
10.07.2016 Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt hat am 5. Juli das „Innova­tions­fo­rum Planungsbeschleunigung“ gestartet, in dessen Rahmen eine Expertenrunde ausloten soll, wie Planungs- und Genehmigungsverfahren für Infrastrukturprojekte verkürzt werden könnten.
13.07.2016 Die Fachvereinigung Deutscher Betonfertigteilbau erweitert ihr Angebot an Planungshilfen um ein Excel-Tool zur EnEV-Vorplanung/Vordimensionierung von großformatigen Vorhangfassaden aus Stahlbeton.

Begriffs-Erläuterungen zu Planung

Die Bauplanung ist umfangreich und zugleich vielschichtig. Sie umfasst einerseits die städtebauliche Planung, die zugleich die Flächennutzungsplanung und Bebauungsplanung einschließt, sowie die Lands ...
Das Personal ist in einem Bauunternehmen der wichtigste Einsatzfaktor. Seine Planung erfolgt im Rahmen der Unternehmensplanung. Zugehörig sindPersonalbedarfsplanung: aktueller Personalbestand mit B ...
Mit Bezug auf § 205 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) können sich Gemeinden und sonstige öffentliche Planungsträger zu einem Planungsverband zusammenschließen mit dem Ziel, durch gemeinsame zusammengefass ...
Die Flächenplanung umfasst die Bauleitplanung und die Landschaftsplanung Aussagen zur Flächenplanung werden im Teil 2 der -2013 (in Kraft seit 17. Juli 2013) getroffen, und zwar speziell in den §§ 17 ...
Regelungen zu Planungswettbewerben für Architekten- und Ingenieurleistungen und ihre Durchführung werden in den §§ 78 ff. der Vergabeverordnung (VgV) getroffen. Sie sollen die beste Wahl zu Lösungen...

Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren