Prämienlohn

» Begriffs-Erläuterungen

Prämienlohn

Prämienlohn setzt sich aus zwei Komponenten zusammen, und zwar einem leistungsunabhängigen Teil (Grundlohn) und einer leistungsabhängigen Prämie. Letztere kann in Abhängigkeit von verschiedenen Kriterien gewährt werden, so z. B. Qualitätsparameter, Termineinhaltung, Verminderung von Stillstandszeiten bei Baumaschinen, Kosteneinsparungen u. a.
Prämienlohn gilt als spezifische Form des Leistungslohns. Im § 10 des "Rahmentarifvertrags für Leistungslohn im Baugewerbe vom 29. Juli 2005 (RTV- Leistungslohn)" wird ausdrücklich herausgestellt, dass der Prämienlohn "eine andere Form des Leistungslohns" ist. Damit unterliegt der Prämienlohn den gleichen grundsätzlichen Beurteilungs- und Bewertungsmerkmalen wie der Akkordlohn, auch wenn seine Anwendung von der des Akkordlohns abweicht.
Für den Prämienlohn sind folgende Merkmale bestimmend:
  • Qualität der Arbeit,
  • Ersparnis von Stoffen bzw. Materialien, Energie, Betriebsmitteln usw.,
  • Nutzung von Betriebsmitteln (Baumaschinen und Geräte, Anlagen usw.), insbesondere durch Verminderung von Stillstandszeiten,
  • Einhaltung von Terminen,
  • Menge des Arbeitsergebnisses.
Während im konventionellen Hochbau die Menge des Arbeitsergebnisses und die Einhaltung von Terminen neben der Qualitätssicherung im Vordergrund stehen, geht es bei maschinenintensiven Arbeiten (Erd- und Straßenbau) sowohl um Terminwahrung als auch um bestmögliche Betriebsmittelnutzung und erhöhte Arbeitsqualität.
Beim Prämienlohn besteht keine direkte proportionale Abhängigkeit des Lohnes von der Leistung. Der Prämienlohn kann schneller steigen als der Akkordlohn (überproportional), er braucht auch nicht geradlinig abhängig zu sein von der Leistung, sondern kann degressiv oder progressivoder aber gestuft steigen.
Beim Prämienlohn kann weiterhin zwischen verschiedenen Entlohnungsformen gewählt werden, und zwar:

Begriffs-Erläuterungen zu Prämienlohn

Der Prämienlohn mit Festprämie ist eine spezielle Form des Prämienlohns und dieser wiederum eine "andere Form des Leistungslohns ", wie es im § 10 des "Rahmentarifvertrags für Leistungslohn im Baugew ...
Der Prämienlohn mit Leistungsspanne ist eine spezielle Form des Prämienlohns . Diese Form kann aber ebenfalls als eine "andere Form desLeistungslohns " angesehen werden, wie es im § 10 des "Rahment ...
Lohnformen charakterisieren die verschiedenen Methoden der Entlohnung: Zeitlohn, in der Regel ohne, aber möglicherweise auch mit Leistungszulage, Leistungslohn mitAkkordlohn Prämienlohn Zeitlohn is ...
Beim Leistungslohn richtet sich die Entlohnung nach der vom Arbeitnehmer erbrachten Leistung. Er wird also in gewissen Grenzen sowohl am Erfolg als auch am Misserfolg seiner Arbeit beteiligt. Der Loh ...

Verwandte Suchbegriffe zu Prämienlohn


 
Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK