Präqualifikation - VOL

» Baunachrichten
» Begriffs-Erläuterungen

Präqualifikation - VOL

Für Leistungen, die keine Bauleistungen darstellen, werden die Bedingungen für Verträge mit öffentlichen Auftraggebern in der VOL (Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen) geregelt. Für Nachweise über die Eignung von Anbietern kann auch die Präqualifikation (ähnlich der Präqualifikation - VOB) herangezogen werden. Dafür gibt es seit 2009 ebenfalls ein bundeseinheitliches Präqualifizierungsverfahren für Aufträge aus Lieferungen und Leistungen.
Das Präqualifizierungsverfahren ist dezentral nach Bundesländern organisiert. Die Präqualifizierung nehmen Industrie- und Handelskammern (IHK) oder die von ihnen getragenen Auftragsberatungsstellen vor (PQ-Stellen) vor. In Berlin erfolgt die Präqualifizierung durch die Senatsverwaltung. Die Unternehmen reichen einmal im Jahr Daten und vorgesehene Dokumente an eine PQ-Stelle. Nach positiver Prüfung übermitteln die PQ-Stellen die dezentralen Daten tagesaktuell an die bundesweit geführte Präqualifizierungsdatenbank (PQ- Datenbank). Die PQ-Stellen arbeiten nach einer bundeseinheitlichen Arbeitsrichtlinie. Die PQ- Datenbank ist im Internet allgemein zugänglich.
Die Vornahme durch die IHK ist dadurch begründet, dass die Leistungen nach VOL vorrangig von den Mitgliedern der IHK und Handwerkskammern erbracht werden. Darüber hinaus wenden einzelne Auftraggeber eigene Zertifizierungsverfahren an, z. B. die Deutsche Bahn AG.
Die Präqualifizierungsnachweise ersetzen in der Regel Einzelnachweise und sind von den öffentlichen Auftraggebern anzuerkennen, im Allgemeinen auch aus anderen Bundesländern.
Bei öffentlichen Bauaufträgen sind Preisverhandlungen sowie auch Verhandlungen über Änderungen zum Angebot bei nationalen Ausschreibungen im Unterschwellenbereich nach § 15 Abs. 3 im Abschnitt 1 der VOB Teil A nicht statthaft. Eine Ausnahme ist nur für Nebenangebote und solche auf Grundlage eines Leistungsprogramms (LP) vorgesehen, wenn unumgängliche technische Änderungen geringen Umfangs daraus sich ergebende Preisänderungen erforderlich machen.
Analoge Regelungen gelten für öffentliche Bauaufträge:
  • bei EU-weiten Ausschreibungen im offenen und nicht offenen Verfahren bei Erreichen der Schwellenwerte nach § 15 EU Abs. 3. im 2. Abschnitt sowie
  • bei verteidigungs- und sicherheitsspezifischen Baumaßnahmen nach § 15 VS Abs. 3 in der VOB/A-2016 im nicht offenen Verfahren, aber ebenfalls mit Ausnahme bei Nebenangeboten oder Angeboten nach Leistungsprogramm (LP), sofern Änderungen nötig sind.

Baunachrichten zu Präqualifikation - VOL

Vergabehandbuch: Aktualisierung ab 1. November anzuwenden - 01.11.2014 Ab 01.11.2014 treten etliche Erweiterungen und inhaltliche Präzisierungen in den Richtlinien und den Formblättern des Vergabehandbuches (VHB-Bund) in Kraft. Betroffen sind u.a. die Richtlin
01.11.2014 Ab 01.11.2014 treten etliche Erweiterungen und inhaltliche Präzisierungen in den Richtlinien und den Formblättern des Vergabehandbuches (VHB-Bund) in Kraft. Betroffen sind u.a. die Richtlin...
Wettbewerb und Arbeitsmarkt wirken auf Arbeitskosten und Baupreise -Zum 1. Mai 2011 verändert sich die Wettbewerbslage. Am Tag der Arbeit öffnet sich der deutsche Arbeitsmarkt nach Osten. Bedingt durch den EU-Beitritt der Staaten Estland, Lettland, Litauen, Polen, Tschechien, Slowakei, Slowenien und Ungarn am 1. Mai 2004. Diese EU-Osterweiterung wurde mit Übergangsfristen zur
Zum 1. Mai 2011 verändert sich die Wettbewerbslage. Am Tag der Arbeit öffnet sich der deutsche Arbeitsmarkt nach Osten. Bedingt durch den EU-Beitritt der Staaten Estland, Lettland, Litauen, Polen, Tschechien, Slowakei, Slowenien und Ungarn am 1. Mai 2004. Diese EU-Osterweiterung wurde mit Übergangsfristen zur

Begriffs-Erläuterungen zu Präqualifikation - VOL

Die Präqualifizierungsstellen wurden nach einem Auswahlverfahren durch das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung bestimmt und anschließend vom "Verein für die Präqualifikation von Bauunternehmen e....
Präqualifikationsverfahren (PQ-Verfahren) sind auftragsunabhängige Prüfungen von Eignungsnachweisen zur Ausführung von Bauleistungen auf Basis der Anforderungen in § 6 b Abs. 1 im Abschnitt 1 zu nati ...
Die Präqualifikation (PQ-VOB) gilt als eine allgemein anerkannte Form zur Eignungsprüfung von Bauunternehmen, die alsfür jedes einzelne Vergabeverfahren notwendige Unterlagen für ihre Eignung sowie ...
Als Präqualifizierungsverzeichnis wird synonym auch die " Liste präqualifizierter Bauunternehmen (PQ-Liste)" bezeichnet, unter diesem Begriff erfolgen weitere Erläuterungen. Die Liste ist allgemein z ...

Verwandte Suchbegriffe zu Präqualifikation - VOL


 
Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK