Präqualifizierungsstellen (PQ-Stellen)

» Begriffs-Erläuterungen

Präqualifizierungsstellen (PQ-Stellen)

Die Präqualifizierungsstellen wurden nach einem Auswahlverfahren durch das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung bestimmt und anschließend vom "Verein für die Präqualifikation von Bauunternehmen e. V." mit der Wahrnehmung der Präqualifikation - VOB beauftragt, und zwar sowohl von Betrieben des Bauhauptgewerbes als auch des Baunebengewerbes. Die Bauunternehmen können ihre Eignung für die Ausführung von Bauaufträgen nach den Anforderungen in § 6 Abs. 3 in Abschnitt 1 (sowie analog jeweils auch nach § 6 EG und § 6 VS Abs. 3 in den Abschnitten 2 und 3) der VOB, Teil A mindestens bei öffentlichen Auftraggebern nachweisen.
Nach Auswahl wurden fünf private Stellen beauftragt, für den Verein für die Präqualifikation von Bauunternehmen die Präqualifizierung durchzuführen.
Es sind dies:
  • DVGW Cert GmbH,
  • DQB - Deutsche Gesellschaft für Qualifizierung und Bewertung GmbH,
  • VMC Präqualifikation GmbH,
  • Zertifizierung Bau GmbH
  • Pöyry Deutschland GmbH.
Die Kosten für die Präqualifikation bestimmen die PQ-Stellen selbst, wobei sich die unterschiedlichen Preismodelle nach der Größe und Spezialisierung der Bauunternehmen und der Anzahl einbezogener Leistungsbereiche richten.
Für Liefer- und Dienstleistungen außerhalb von Bauleistungen auf Grundlage der Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen (VOL) kann ebenfalls eine Präqualifikation - VOL erfolgen. Das Verfahren ist dezentral nach Bundesländern organisiert. Die Präqualifizierung nehmen Industrie- und Handelskammern (IHK) oder die von ihnen getragenen Auftragsberatungsstellen vor (PQ-Stellen) vor. In Berlin erfolgt die Präqualifizierung durch die Senatsverwaltung. Die dezentralen Daten werden tagesaktuell an die bundesweit geführte Präqualifizierungsdatenbank (PQ-Datenbank) übermittelt. Die PQ-Stellen arbeiten nach einer bundeseinheitlichen Arbeitsrichtlinie. 

Begriffs-Erläuterungen zu Präqualifizierungsstellen (PQ-Stellen)

Präqualifikationsverfahren (PQ-Verfahren) sind auftragsunabhängige Prüfungen von Eignungsnachweisen zur Ausführung von Bauleistungen auf Basis der Anforderungen in § 6 b Abs. 1 im Abschnitt 1 zu nati ...
Gemäß der "Leitlinie für die Durchführung eines Präqualifikationsverfahren (PQ-Verfahren) vom 25.4.2005" (in der Fassung vom 15.10.2015, Herausgeber: Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Stadtentw ...

Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK