Bedienungsvorrichtungen - Barrierefreie Wohnungen
DIN 18025-2 [1992-12]Bedienungsvorrichtungen (z.B. Schalter, häufig benutzte Steckdosen, Taster, Türdrücker, Öffner von Fenstertüren, Bedienungselemente automatischer Türen) sind in 85 cm Höhe anzub...
- DIN-Norm im Originaltext --
Türen - Barrierefreie Wohnungen
DIN 18025-2 [1992-12]Türen müssen eine lichte Breite von mindestens 80 cm haben.Hauseingangs-, Wohnungseingangs- und Fahrschachttüren müssen eine lichte Breite von mindestens 90 cm haben. Die Tür ...
- DIN-Norm im Originaltext --
Küchen - Barrierefreie Wohnungen für Rollstuhlbenutzer
DIN 18025-1 [1992-12]Herd, Arbeitsplatte und Spüle müssen uneingeschränkt unterfahrbar sein. Sie müssen für die Belange des Nutzers in die ihm entsprechende Arbeitshöhe montiert werden können. Zur U...
- DIN-Norm im Originaltext --
Türen - Barrierefreie Wohnungen für Rollstuhlbenutzer
DIN 18025-1 [1992-12]Türen müssen eine lichte Breite von mindestens 90 cm haben (siehe Bilder 10,11 und 12). Die Tür darf nicht in den Sanitärraum schlagen. Große Glasflächen müssen kontrastreich ...
- DIN-Norm im Originaltext --
Maße der Bewegungsflächen - Barrierefreie Wohnungen
DIN 18025-2 [1992-12]3.1 Bewegungsflächen, 150 cm breit und 150 cm tief Die Bewegungsfläche muss mindestens 150 cm breit und 150 cm tief sein: auf dem Freisitz, vor den Fahrschachttüren (siehe Bild ...
- DIN-Norm im Originaltext --
Sanitärräume - Barrierefreie Wohnungen für Rollstuhlbenutzer
DIN 18025-1 [1992-12]Der Sanitärraum (Bad, WC) ist mit einem rollstuhlbefahrbaren Duschplatz auszustatten. Das nachträgliche Aufstellen einer mit einem Lifter unterfahrbaren Badewanne im Bereich des...
- DIN-Norm im Originaltext --
Kommunikationsanlagen - Barrierefreies Bauen; Wohnungen
DIN 18040-2 [2011-09]Kommunikationsanlagen, z. B. Türöffner- und Klingelanlagen, Gegensprechanlagen, sind in die barrierefreie Gestaltung einzubeziehen. Bei Gegensprechanlagen ist die Hörbereitschaf...
- DIN-Norm im Originaltext --
Küchen - Barrierefreie Wohnungen
DIN 18025-2 [1992-12]Herd, Arbeitsplatte und Spüle müssen für die Belange des Nutzers in die ihm entsprechende Arbeitshöhe montiert werden können.Zusätzlich gilt DIN 18022.Bewegungsflächen vor K...
- DIN-Norm im Originaltext --
Sanitärräume - Barrierefreie Wohnungen
DIN 18025-2 [1992-12]Der Sanitärraum (Bad, WC) ist mit einem stufenlos begehbaren Duschplatz auszustatten.Anmerkung: Das nachträgliche Aufstellen einer Badewanne im Bereich des Duschplatzes sollte...
- DIN-Norm im Originaltext --
Bedienungsvorrichtungen - Barrierefreie Wohnungen für Rollstuhlbenutzer
DIN 18025-1 [1992-12]Bedienungsvorrichtungen (z.B. Schalter, häufig benutzte Steckdosen, Taster, Sicherungen, Raumthermostat, Sanitärarmaturen, Toilettenspüler, Rollladengetriebe, Türdrücker, Querst...
- DIN-Norm im Originaltext --
Seite 1/11
Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK