Betriebswirtschaftliche Auswertung (BWA)
Eine spezielle Form von Erfolgsrechnungen stellt die Betriebswirtschaftliche Auswertung (BWA) dar. Der bereits vor 50 Jahren vorgelegte Standard - BWA von DATEV erfuhr inzwischen verschiedene Anpassu ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Ratingfaktoren
Für das Rating werden sowohl qualitative als auch quantitative Faktoren in die Betrachtung einbezogen, entsprechend gewichtet und schließlich zu einer Kennzahl bzw. Rating-Klasse oder Ratingstufe ver ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Rohergebnis
Das Rohergebnis drückt den geschaffenen Neuwert, d. h. ohne Einflüsse aus Materialaufwand und fremden Leistungen (vor allemNachunternehmerleistungen ), aus. Es gilt die Berechnung: Umsatzerlöse +/- ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Erfolgsrechnungen
Erfolgsrechnungen geben Auskünfte über angefallene Aufwendungen und Erträge in einer Periode und somit über den wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens. Sie können sowohl zum Jahresende mit Aussagen ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Nach 5 Jahren werden 60 "Schillerblogs" mit www.bauprofessor.de vernetzt -Wie die Zeit vergeht. Zeit ist Veränderung. Vielfach gemessen in Stunden, Tagen oder Jahren. In der Kalkulation kennen wir die Lohnstunden oder tatsächlichen Arbeitstage. Die monatliche BWA liefert die betriebswirtschaftliche Auswertung der Kosten und Leistungen. Und jedes Jahr fordert das Finanzamt die Kontennachweise zur Bilanz sowie zur Gewinn- und Verlustrechnung. Im zeitlichen Rhythmus erleben wir unser Dasein.
Nach 5 Jahren werden 60 "Schillerblogs" mit www.bauprofessor.de vernetzt
Wie die Zeit vergeht. Zeit ist Veränderung. Vielfach gemessen in Stunden, Tagen oder Jahren. In der Kalkulation kennen wir die Lohnstunden oder tatsächlichen Arbeitstage. Die monatliche BWA liefert die betriebswirtschaftliche Auswertung der Kosten und Leistungen. Und jedes Jahr fordert das Finanzamt die Kontennachweise zur Bilanz sowie zur Gewinn- und Verlustrechnung. Im zeitlichen Rhythmus erleben wir unser Dasein.
- Schillerblog -
Umlage
Unter Umlage wird die Differenz zwischen einem Baupreis und der Summe der zugehörigen Einzelkosten verstanden, entweder bezogen auf den Einzelpreis einer Leistungsposition oder die Angebotsendsumme ( ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Betriebsabrechnung nach Kostenstellen
Die Betriebsabrechnung nachKostenstellen erfolgt in der Regel imBauunternehmen in zwei Stufen: 1. Stufe: Abrechnung jeder einzelnen Kostenstelle auf einem Abrechnungsboden als Druckliste, 2. Stuf ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Gemeinkostenzuschläge
Gemeinkosten gelten alle den Einzel- bzw. Teilleistungen nicht direkt zurechenbaren Kosten. Sie werden synonym auch als indirekte Kosten bezeichnet. Rechnerisch umfassen sie die Kostenkomplexe Bauste ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Finanzplan
Ein Finanzplan ist das vorausschauende Spiegelbild der betrieblichen und des Betriebsgewinns in Einheit mit dem wahrscheinlichen Auftragsvolumen. Er gilt als inhaltliche Schnittstelle zwischen der be ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Kostenstellenrechnung
Die Kostenstellenrechnung ist der wichtigste Bestandteil und Schwerpunkt der Baubetriebsrechnung . Sie gibt im Bauunternehmen darüber Aufschluss, "wo" - vorrangig an welchem Ort (z. B. Baustelle) und ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Seite 1/2
Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK