GAEB-Datenaustausch
Das Regelwerk nach GAEB liefert einen Leistungsverzeichnis (LV)-Standard für den ganzheitlichen Datenaustausch zwischen den am Bau Beteiligten. GAEB-Dateien sind strukturierte Dateien, die hard- und...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Integrale Einbindung des Baunormenlexikons in IT-Anwendungen -„Die Kommunikation ist das, was ankommt.“ Der Empfänger sollte das verstehen, was der Sender ursprünglich meinte. Aber das Vermeintliche kann auch irrtümlich sein. Dies gilt ebenso beim Datenaustausch zwischen den Menschen und ihren IT-Anwendungen. Unter den Bedingungen einer zweckdienlichen Benutzbarkeit von mensch- und maschinenlesbaren Informationen sollte die Botschaft im gleichen Sinne verstanden werden. Je mehr die Inhalte dabei im Zusammenhang identifizierbar werden, um so eindeutiger werden die Aussagen.
Integrale Einbindung des Baunormenlexikons in IT-Anwendungen
„Die Kommunikation ist das, was ankommt.“ Der Empfänger sollte das verstehen, was der Sender ursprünglich meinte. Aber das Vermeintliche kann auch irrtümlich sein. Dies gilt ebenso beim Datenaustausch zwischen den Menschen und ihren IT-Anwendungen. Unter den Bedingungen einer zweckdienlichen Benutzbarkeit von mensch- und maschinenlesbaren Informationen sollte die Botschaft im gleichen Sinne verstanden werden. Je mehr die Inhalte dabei im Zusammenhang identifizierbar werden, um so eindeutiger werden die Aussagen.
- Schillerblog -
Niveaufaktoren
Niveaufaktoren werden in verschiedener Art und Weise im Rahmen der Baupreisermittlung herangezogen, so beispielsweise für: Baupreisanpassungen Angebotskalkulationen an verschiedene Preiseinflüsse wie ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
DBD-KostenAnsätze
DBD-KostenAnsätze liefern Aufwandswerte für die Angebotskalkulation sowie VOB-gerechte Leistungsbeschreibungen für Millionen von Bauleistungen. Wird dieLeistungsbeschreibunggeändert, ändert sich...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
DBD-KostenKalkül
DBD-KostenKalkül ist ein Werkzeug für die -basierte grafische Mengen und Kostenermittlung im Hochbau. Dabei wird aus Bilddateien der Pläne – beispielsweiseJPG- oder PDF-Dateien – ein digitales Gebä ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Dynamische BauDaten (DBD)
Dynamische BauDaten bezeichnet einen von der Dr. Schiller & Partner GmbH entwickelten methodischen und technologischen Ansatz, um Baudaten für Planung, Ausschreibung, Kostenschätzung und Kalkulation...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Skizzier-Assistent für IFC-Dateien - 04.01.2019 Jetzt erhalten Architekten und Planer in der Software DBD-KostenKalkül bereits in den frühen Planungsphasen detaillierte Kosten nach DIN 276 mit konkreten Mengen und Leistungspositionen ans
Skizzier-Assistent für IFC-Dateien
04.01.2019 Jetzt erhalten Architekten und Planer in der Software DBD-KostenKalkül bereits in den frühen Planungsphasen detaillierte Kosten nach DIN 276 mit konkreten Mengen und Leistungspositionen ans...
- Bauprofessor-News -
REB
REB ist die Abkürzung für die "Regelungen für die elektronische Bauabrechnung" als Sammlung REB . Sie enthalten eindeutige Bestimmungen für geometrische und typische Berechnungsaufgaben für die Menge ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Sammlung REB
Bei der Bauabrechnung mittels DV-Anlagen sind spezifische Regelungen zu berücksichtigen, beispielsweise die Sammlung der "Regelungen für die elektronische Bauabrechnung ( )". Sie ist für den Bundesfe ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Kalkulationsansätze
Kalkulationsansätze umfassen die Stammdaten der Kalkulation als universell verwertbare Wissens- und Erfahrungsdaten für die Kalkulation bzw. Preisermittlung. Die Einzelkosten der Teilleistungen (EKT)...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Seite 1/2
Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK