Ausschreibungsfehler durch Kopieren
Eine Leistungsbeschreibung besteht in der Regel aus einemLeistungsverzeichnis (LV) und ggf. vorangestelltenVorbemerkungen im LV . Bei der Aufstellung kann und wird oft auf bereits vorliegende und ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Kosten der maschinellen Leistungen
Kosten für maschinelle Leistungen fallen bei Leistungsgeräten wie Bagger, Planierraupen, Putzmaschinen u. a. an. Für die Ermittlung und Kalkulation sind folgende Kostenansätze wichtig: Betriebsstunde ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Neu: Enorme Zeitersparnis bei Baunormen – aus Software "DBD-KostenAnsätze" ...
22.02.2011 Direkt aus der Software "DBD-KostenAnsätze" erhalten Sie jetzt zur Leistungsbeschreibung und den Einzelkosten auch die genau passenden DIN-Auszüge zur jeweiligen Bauleistung...
- Bauprofessor-News -
Qualitätsstufen der Kalkulation
Die Qualität einesAngebots wird wesentlich dadurch bestimmt, wie beispielsweise der Arbeitszeitaufwand und in der Folge derEinheitspreis (EP) unterschiedlich hoch gegenüber dem tatsächlichen Nive ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Kalkulations- und Ausschreibungsfehler -Bewährtes ist zu bewahren. Die Erfahrungen aus vergangenen Projekten und Bauaufträgen sind ein wertvolles geistiges Gut in der täglichen Arbeit. Sie beeinflussen Entscheidungen bei zukünftigen Angeboten und Vergaben. Erfahrung kombiniert mit Wissen. In jedem Projekt wird dazugelernt. Auch bei der Beschreibung der Bauleistungen und der Ermittlung deren Baupreise. Im Gefüge der Leistungspositionen. Abgegrenzt im Leistungsverzeichnis (LV). Die LV-Position als Teil und das LV als Ganzes. Beide gehören zusammen. Und das LV ist mehr als die Summe seiner Positionen. In den Beziehungen zwischen den Positionen eines jeden LV’s liegen die projektbezogenen Besonderheiten.
Kalkulations- und Ausschreibungsfehler
Bewährtes ist zu bewahren. Die Erfahrungen aus vergangenen Projekten und Bauaufträgen sind ein wertvolles geistiges Gut in der täglichen Arbeit. Sie beeinflussen Entscheidungen bei zukünftigen Angeboten und Vergaben. Erfahrung kombiniert mit Wissen. In jedem Projekt wird dazugelernt. Auch bei der Beschreibung der Bauleistungen und der Ermittlung deren Baupreise. Im Gefüge der Leistungspositionen. Abgegrenzt im Leistungsverzeichnis (LV). Die LV-Position als Teil und das LV als Ganzes. Beide gehören zusammen. Und das LV ist mehr als die Summe seiner Positionen. In den Beziehungen zwischen den Positionen eines jeden LV’s liegen die projektbezogenen Besonderheiten.
- Schillerblog -
STLB-Bau online – Dynamik pur in der Wissenspyramide am Bau -Am 8.4.2013 geht im DIN-Bauportal die neue Generation von STLB-Bau online an den Start. Der Wandel ist integrierend. Für die Nutzer eröffnen sich völlig neue Möglichkeiten. Angepasst an die erstaunlichen Rahmenbedingungen des mobilen Internets. Die Informations- und Kommunikationstechnologien prägen zunehmend unsere geistige Arbeit. Und die verändern sich rasant. Aber die Basis für kluge Entscheidungen und ein sinnvolles Handeln am Bau bildet das baufachliche Wissen.
STLB-Bau online – Dynamik pur in der Wissenspyramide am Bau
Am 8.4.2013 geht im DIN-Bauportal die neue Generation von STLB-Bau online an den Start. Der Wandel ist integrierend. Für die Nutzer eröffnen sich völlig neue Möglichkeiten. Angepasst an die erstaunlichen Rahmenbedingungen des mobilen Internets. Die Informations- und Kommunikationstechnologien prägen zunehmend unsere geistige Arbeit. Und die verändern sich rasant. Aber die Basis für kluge Entscheidungen und ein sinnvolles Handeln am Bau bildet das baufachliche Wissen.
- Schillerblog -
Modellbasierte Ermittlung von Mengen und Kosten revolutioniert Kalkulation -Kosten sind Mengen-Wert Gerüste. Qualitäten werden mit Geld bewertet und über die Mengen verknüpft. So berechnen Planer die Kosten nach der DIN 276. Analog kalkulieren Ausführende ihre Angebotspreise und Arbeitsvorbereitung. Vom Prinzip her ähnlich. Aber im Konkreten doch anders. Scheinbar unvereinbar. Interessen und Sichtweisen bleiben vielfältig und individuell. Sind die Mengen und deren qualitativen Bewertungen ein rätselhaftes System mit sieben Siegeln?
Modellbasierte Ermittlung von Mengen und Kosten revolutioniert Kalkulation
Kosten sind Mengen-Wert Gerüste. Qualitäten werden mit Geld bewertet und über die Mengen verknüpft. So berechnen Planer die Kosten nach der DIN 276. Analog kalkulieren Ausführende ihre Angebotspreise und Arbeitsvorbereitung. Vom Prinzip her ähnlich. Aber im Konkreten doch anders. Scheinbar unvereinbar. Interessen und Sichtweisen bleiben vielfältig und individuell. Sind die Mengen und deren qualitativen Bewertungen ein rätselhaftes System mit sieben Siegeln?
- Schillerblog -
Kalkulationsfreiheit des Bieters
Für die Angebotskalkulationdes Bieters liefern dieVergabeunterlagendes Auftraggebers und speziell die Beschreibungen im Leistungsverzeichnis (LV)wichtige Grundlagen. Sie können auch spezielle ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Stammdaten der Kalkulation
Stammdaten sind für die Kalkulation universell verwendbare Wissens- und Erfahrungswerte. Dem Inhalt nach umfassen sie die vom Bauunternehmen für seineAngebotskalkulation verwendeten Kalkulationsans ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Vorgangsposition
In einem Leistungsverzeichnis (LV) wird die auszuführende Bauleistung mit Positionen mit einer zugeordneten Ordnungszahl (OZ) beschrieben, wobei eine Leistungsposition jeweils eine Teilleistung reprä ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Seite 1/2
Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren