Mengen-Wert-Gerüst
Einzelkosten je Teilleistung (EKT) berechnen zu können, sind die Einzelkosten je Mengeneinheit zu bestimmen. Der Kalkulationsansatz für eine Position ergibt sich als Produkt aus dem Mengenansatz und...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Die modellbasierte Mengenermittlung im räumlichen Bauteilgefüge von BIM -Beim Planen und Bauen ist ein Zahlen- und Mengenverständnis unabdingbar. Mengen sind bausemantische Zahlen, sprich Zahlen mit einer inhaltlichen Bedeutung. Mengen bestehen aus numerischen Ziffern und Buchstaben für die Mengeneinheit. In ihrer alphanumerischen Einheit sind Mengen „Behältnis“ und „Inhalt“ zugleich. Es sind berechenbare Quantitäten für baufachliche Qualitäten. Und die Mengeneinheit verbindet die Zahl mit ihrer bewertbaren Güte. Aus diesen Keimzellen von Mengen-Wert-Gerüsten erwachsen die Kosten.
Die modellbasierte Mengenermittlung im räumlichen Bauteilgefüge von BIM
Beim Planen und Bauen ist ein Zahlen- und Mengenverständnis unabdingbar. Mengen sind bausemantische Zahlen, sprich Zahlen mit einer inhaltlichen Bedeutung. Mengen bestehen aus numerischen Ziffern und Buchstaben für die Mengeneinheit. In ihrer alphanumerischen Einheit sind Mengen „Behältnis“ und „Inhalt“ zugleich. Es sind berechenbare Quantitäten für baufachliche Qualitäten. Und die Mengeneinheit verbindet die Zahl mit ihrer bewertbaren Güte. Aus diesen Keimzellen von Mengen-Wert-Gerüsten erwachsen die Kosten.
- Schillerblog -
Die Baukalkulation und ihre Modelle im technologischen Wandel -Die Kalkulation ist die Berechnung der Kosten für einen Leistungsgegenstand. Sei es für ein Gesamtprojekt, eine bauliche Maßnahme oder für Teilleistungen eines Bauauftrages.Das Bauen kostet Geld. Daher sind Auftraggeber und Auftragnehmer eigenständig interessiert,die auf sie jeweils zukommenden Kosten vorab zu erkennen. Dies ist oft knifflig, da sie mit dem komplexen Leistungsgefüge von Quantitäten und Qualitäten verflochten sind. Kosten und Leistungen sind nun einmal ein kaufmännisch-technisches Paar. Sie bedingen einander und für deren geschickte Entflechtung gibt es Modelle der praktischen Baukalkulation.
Die Baukalkulation und ihre Modelle im technologischen Wandel
Die Kalkulation ist die Berechnung der Kosten für einen Leistungsgegenstand. Sei es für ein Gesamtprojekt, eine bauliche Maßnahme oder für Teilleistungen eines Bauauftrages.Das Bauen kostet Geld. Daher sind Auftraggeber und Auftragnehmer eigenständig interessiert,die auf sie jeweils zukommenden Kosten vorab zu erkennen. Dies ist oft knifflig, da sie mit dem komplexen Leistungsgefüge von Quantitäten und Qualitäten verflochten sind. Kosten und Leistungen sind nun einmal ein kaufmännisch-technisches Paar. Sie bedingen einander und für deren geschickte Entflechtung gibt es Modelle der praktischen Baukalkulation.
- Schillerblog -
Skizzier-Assistent zum Kalkulieren aus Zeichnungen per IFC-Datei -DBD-KostenKalkül ist nunmehr 10 Jahre alt. Damit werden Leistungen und Kosten graphisch ermittelt. Die Kalkulationslogik erfolgt durch eine modellbasierte Umwandlung von Skizzen und Zeichnungen in ein räumliches Bauteilgefüge nach der BIM-Technologie. Das grafisch Bildhafte wird über ein Bauwerksmodell semantisch mit einer Vielzahl von Mengen- und Wert-Gerüsten verkettet, woraus verursachungsgerecht die Bauleistungen und Kosten abgeleitet werden. Diese objektorientierte Kalkulation hat mich seinerzeit so fasziniert, dass ich dies in der „Ballade der Dynamischen BauDaten“ von 2008 wie folgt ausdrückte:
Skizzier-Assistent zum Kalkulieren aus Zeichnungen per IFC-Datei
DBD-KostenKalkül ist nunmehr 10 Jahre alt. Damit werden Leistungen und Kosten graphisch ermittelt. Die Kalkulationslogik erfolgt durch eine modellbasierte Umwandlung von Skizzen und Zeichnungen in ein räumliches Bauteilgefüge nach der BIM-Technologie. Das grafisch Bildhafte wird über ein Bauwerksmodell semantisch mit einer Vielzahl von Mengen- und Wert-Gerüsten verkettet, woraus verursachungsgerecht die Bauleistungen und Kosten abgeleitet werden. Diese objektorientierte Kalkulation hat mich seinerzeit so fasziniert, dass ich dies in der „Ballade der Dynamischen BauDaten“ von 2008 wie folgt ausdrückte:
- Schillerblog -
Das Kausalprinzip in der Kostenkalkulation mit Dynamischen BauDaten (DBD) -Das Bauen als Ursache hat die Kosten als Wirkung zur Folge. Es ist eine faktische Wahrheit, dass aus der Bautätigkeit sich zwangsläufig Kosten ergeben. Wer baut, sollte daher mit den Kosten rechnen. Insofern ist es mehr als sinnvoll vorab die Baukosten zu planen. Man sollte wissen: Wo entstehen welche Kosten wofür? Das Bauen wird vorwärts erlebt und die Kosten daraus werden rückwärts nacherlebt. Da Bauen und Kosten kausal bedingt sind, wird auch eine Voraussage möglich. Mit Sicherheit entstehen beim Bauen Kosten, aber es ist unsicher, die Kosten zielgenau vorauszusagen. Das Zukünftige ist etwas Erzielbares.
Das Kausalprinzip in der Kostenkalkulation mit Dynamischen BauDaten (DBD)
Das Bauen als Ursache hat die Kosten als Wirkung zur Folge. Es ist eine faktische Wahrheit, dass aus der Bautätigkeit sich zwangsläufig Kosten ergeben. Wer baut, sollte daher mit den Kosten rechnen. Insofern ist es mehr als sinnvoll vorab die Baukosten zu planen. Man sollte wissen: Wo entstehen welche Kosten wofür? Das Bauen wird vorwärts erlebt und die Kosten daraus werden rückwärts nacherlebt. Da Bauen und Kosten kausal bedingt sind, wird auch eine Voraussage möglich. Mit Sicherheit entstehen beim Bauen Kosten, aber es ist unsicher, die Kosten zielgenau vorauszusagen. Das Zukünftige ist etwas Erzielbares.
- Schillerblog -
Erfolgreiche Angebotskalkulation durch ausgewählte Kontrasteffekte -Die Angebotskalkulation ist eine Mischung von Verstand und Gefühl. Sie hat eine technisch-kaufmännische und eine psychologische Komponente. Erst Kalkulieren - dann Spekulieren. Die rationale Basis ist die Ermittlung der Kosten für die Leistungen eines Bauauftrages in einer Vielfalt von sich verursachenden Mengen-Wert-Gerüsten. Der emotionale Überbau indes wird im präsentierten Leistungs- und Baupreisgefüge widergespiegelt. Darin verborgenliegen die Beziehungen zwischen Auftragnehmer und Auftraggeber. Aber letztendlich werden „freie“ Entscheidungen oft nicht durch den Verstand, sondern durch die Gefühle bestimmt.
Erfolgreiche Angebotskalkulation durch ausgewählte Kontrasteffekte
Die Angebotskalkulation ist eine Mischung von Verstand und Gefühl. Sie hat eine technisch-kaufmännische und eine psychologische Komponente. Erst Kalkulieren - dann Spekulieren. Die rationale Basis ist die Ermittlung der Kosten für die Leistungen eines Bauauftrages in einer Vielfalt von sich verursachenden Mengen-Wert-Gerüsten. Der emotionale Überbau indes wird im präsentierten Leistungs- und Baupreisgefüge widergespiegelt. Darin verborgenliegen die Beziehungen zwischen Auftragnehmer und Auftraggeber. Aber letztendlich werden „freie“ Entscheidungen oft nicht durch den Verstand, sondern durch die Gefühle bestimmt.
- Schillerblog -
BIM und die modellbasierte Leistungsbeschreibung nach der VOB -Das Wesen von BIM ist das räumliche Bauteilgefüge. Im Beziehungsgeflecht von Räumen und Bauteilen wird das „denkbare Bauwerk“ modelliert. Mit BIM wird „virtuell gebaut“. Es entsteht etwas Ausführbares, das freilich noch Auszuführen ist. Dies erfolgt durch wirkliche Bauleistungen. Ein Wandel vom Ideellen zum Materiellen in Form des vorstellbaren Planens am Modell und des stofflichen Bauens auf der Baustelle. Dabei spielt die Beschreibung der Leistung für die Qualitäts-, Kosten- und Vertragssicherheit eine herausragende Bedeutung.
BIM und die modellbasierte Leistungsbeschreibung nach der VOB
Das Wesen von BIM ist das räumliche Bauteilgefüge. Im Beziehungsgeflecht von Räumen und Bauteilen wird das „denkbare Bauwerk“ modelliert. Mit BIM wird „virtuell gebaut“. Es entsteht etwas Ausführbares, das freilich noch Auszuführen ist. Dies erfolgt durch wirkliche Bauleistungen. Ein Wandel vom Ideellen zum Materiellen in Form des vorstellbaren Planens am Modell und des stofflichen Bauens auf der Baustelle. Dabei spielt die Beschreibung der Leistung für die Qualitäts-, Kosten- und Vertragssicherheit eine herausragende Bedeutung.
- Schillerblog -
DBD-BIM integriert die Kalkulation der Kosten in digitale Bauwerksmodelle -Das reale Bauen kostet Geld. Die Geometrie des Bauwerks mit den Qualitäten seiner Räume und Bauteile sowie deren Einbindung in das Grundstück verursachen eine Vielzahl von Bauleistungen, die bezahlt werden wollen. Ändern sich die Geometrie oder die damit verbundenen Eigenschaften der Bauteile beziehungsweise die Parameter des Grundstückes, so verändern sich logischerweise auch die daraus resultierenden Leistungen und Kosten. Diese reale Binsenweisheit kann an digitalen Modellen kostenvirtuell simuliert werden.
DBD-BIM integriert die Kalkulation der Kosten in digitale Bauwerksmodelle
Das reale Bauen kostet Geld. Die Geometrie des Bauwerks mit den Qualitäten seiner Räume und Bauteile sowie deren Einbindung in das Grundstück verursachen eine Vielzahl von Bauleistungen, die bezahlt werden wollen. Ändern sich die Geometrie oder die damit verbundenen Eigenschaften der Bauteile beziehungsweise die Parameter des Grundstückes, so verändern sich logischerweise auch die daraus resultierenden Leistungen und Kosten. Diese reale Binsenweisheit kann an digitalen Modellen kostenvirtuell simuliert werden.
- Schillerblog -
DBD-BIM zaubert gefüllte BIM-LV-Container mit STLB-Bau -Im November 2016 erscheinen zwei Neuheiten. Zum einen veröffentlicht DIN einen sofort anwendbaren Standard zum „Verlinkten BIM-Datenaustausch von Bauwerksmodellen und Leistungsverzeichnissen“ in Form der DIN SPEC 91350. Zum anderen steht die Version 2.0 der DBD-BIM-Schnittstelle zur Verfügung, die den Anforderungen zum Ausfüllen von
DBD-BIM zaubert gefüllte BIM-LV-Container mit STLB-Bau
Im November 2016 erscheinen zwei Neuheiten. Zum einen veröffentlicht DIN einen sofort anwendbaren Standard zum „Verlinkten BIM-Datenaustausch von Bauwerksmodellen und Leistungsverzeichnissen“ in Form der DIN SPEC 91350. Zum anderen steht die Version 2.0 der DBD-BIM-Schnittstelle zur Verfügung, die den Anforderungen zum Ausfüllen von
- Schillerblog -
Modellbasiert Kosten nach DIN 276 berechnen und Ausschreiben mit LV -Die Sprache des Architekten ist die Zeichnung. Geistig entstehen aus dem Alphabet der Striche seine Skizzen, Entwürfe und Pläne. Bildhafte Strukturen für Bauwerke mit ihren Bauteilen. Die graphische Beschreibung der Bauleistung im Ganzen. Und die zeichnerische Klärung ist die Voraussetzung für Kostenberechnung und Ausschreibung. Der Startpunkt für die vielen Wege zum Ziel mit den Ergebnissen: Mengen - Kosten - Leistungen.
Modellbasiert Kosten nach DIN 276 berechnen und Ausschreiben mit LV
Die Sprache des Architekten ist die Zeichnung. Geistig entstehen aus dem Alphabet der Striche seine Skizzen, Entwürfe und Pläne. Bildhafte Strukturen für Bauwerke mit ihren Bauteilen. Die graphische Beschreibung der Bauleistung im Ganzen. Und die zeichnerische Klärung ist die Voraussetzung für Kostenberechnung und Ausschreibung. Der Startpunkt für die vielen Wege zum Ziel mit den Ergebnissen: Mengen - Kosten - Leistungen.
- Schillerblog -
Seite 1/5

Verwandte Suchbegriffe zu Mengen-Wert Gerüste


 
Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK