Baubeginn- und Bauausführungsverzögerungen
Wird der nach Vertrag vereinbarte bzw. vom Auftraggeber geforderte Baubeginn sowie die Bauausführung zu den vereinbarten Ausführungsfristen durch den Auftragnehmer verzögert, so werden diese Tatbestä ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Abrechnung durch Auftraggeber
Abrechnung wird in der Baupraxis oft in zweierlei Richtung verstanden: einerseits alsdurch den Auftragnehmer in Form der Mengenermittlung über die tatsächlich ausgeführte Bauleistung, der einBauv ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Schlussrechnung durch Auftraggeber
Bis zu welchem Termin eine Rechnungslegung über ausgeführte Bauleistungen durch den Auftragnehmer zu erfolgen hat, kann zwischen den Vertragspartnern vereinbart werden. Ist dies jedoch nicht erfolgt, ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Zahlungsverzug als Kündigungsgrund des Auftragnehmers
Zahlungsverzug ist ein in der Baupraxis häufig von Auftragnehmern vorgebrachter Grund einer Kündigung . Voraussetzung ist hierzu jedoch, dass die Zahlung vor dem Verzug auch fällig war. Nach welchen...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Zahlungsverzug beim VOB-Vertrag
VOB-Vertragregelt sich der Zahlungsverzug Grundlagen lieferte die EU-Richtlinie 2011/7 (Zahlungsverzugsrichtlinie), die auch für die Planung und Ausführung öffentlicher Bauarbeiten sowie von Hoch-...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Mängelnachbesserung
Tritt in der Mängelanspruchsfrist ein Mangel auf und wird er durch den Auftraggeber (AG) in schriftlicher Form dem Auftragnehmer angezeigt und die Beseitigung verlangt, dann hat das Bauunternehmen al ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Mahnung
Mit einer Mahnung versucht der Gläubiger, ohne gerichtliche Verfahren seine Ansprüche geltend zu machen. Mahnungen sollten kundenerhaltend aufgebaut sein, d. h. mit Fingerspitzengefühl erfolgen, aber ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Schlussrechnungsfrist
Schlussrechnung ist bei einemVOB-Vertrag innerhalb einer vorgegebenen Frist zu stellen. Ist keine anderweitige Vereinbarung getroffen, gilt die Frist nach § 14 Abs. 3 in, Teil B. Danach muss eine ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Nacherfüllung bei Mängelansprüchen nach BGB
Der Bauunternehmer als Auftragnehmer hat dem Auftraggeber (AG) als Besteller oder Verbraucher bei einem Bauvertrag nach BGB das Werk gemäß § 633 Abs. 1 BGB frei von Rechts- und Sachmängeln bei Baulei ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Einbehalt von Geld als Sicherheit für Mängelansprüche
Einbehalt von Geld als Sicherheit für die Mängelansprüche Abnahme innerhalb der Mängelanspruchsfrist ist eine spezielle Art der Sicherheitsleistung des Bauunternehmens als Auftragnehmer für den Auftr ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Seite 1/7
Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK