Nachtragskalkulation
Weicht die tatsächlich ausgeführte Bauleistung nach Vertragsabschluss vom Bausoll ab, leitet sich für den Auftragnehmer in der Regel ein Vergütungsanspruch ab. Darüber sind dem Auftraggeber Nachträge...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Nachtragskalkulation bei Mindermengen
Liegt bei einem Bauvertrag nach VOB eine über 10 % hinausgehende Unterschreitung der tatsächlich ausgeführten Leistungsmenge gegenüber dem Bausoll in einer Position aus dem Leistungsverzeichnis (LV)...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Nachtragskalkulation – Bleibt der gute Preis immer gut? - 31.05.2013 Grundsätzlich gilt im Rahmen der Nachtragskalkulation – egal ob es sich um eine Mengenmehrung/-minderung, geänderte Leistung oder zusätzliche Leistung nach VOB/B...
Nachtragskalkulation – Bleibt der gute Preis immer gut?
31.05.2013 Grundsätzlich gilt im Rahmen der Nachtragskalkulation – egal ob es sich um eine Mengenmehrung/-minderung, geänderte Leistung oder zusätzliche Leistung nach VOB/B...
- Bauprofessor-News -
Vergütungsanpassung bei Mehrmengen
Bei einem Bauvertrag nachgilt einvereinbarter Einheitspreis (EP) nach § 2 Abs. 3, Nr. 1 und 2VOB/B unverändert für Mengenabweichungen von dem im Vertrag vorgesehenen Leistungsumfang um nicht me ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Nachtragsmanagement beim Auftragnehmer
Beim Auftragnehmer umfasst das Nachtragsmanagement vorrangig: die Feststellung und Prüfung der Abweichung vom Bausoll, die Begründung einer berechtigten Nachforderung, die Aufbereitung von Mehr- und/ ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Mengenminderung
Weicht die tatsächlich ausgeführte Leistungsmenge in einer Position des Leistungsverzeichnisses (LV) mehr als 10 % nach unten gegenüber der im Vertrag vereinbarten Leistungsmenge ab, liegt eine Menge ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Preisanpassung bei Mindermengen
Bei einer über 10 % hinausgehenden Unterschreitung des Mengenansatzes ( Mengenminderung ) ist bei einem Bauvertrag nach auf Verlangen – in der Regel durch den Auftragnehmer – der Einheitspreis für di ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
VOB 2006 - Überraschungen zur Leistungsbeschreibung -Die VOB ist 80 Jahre alt. 1926 war sie noch eine schlanke Broschüre. 2006 ist sie ein pralles Buch. Die Veränderungen seither sind enorm. Was hat sich aber zur VOB 2002 verändert? Die Baujuristen erläutern der Bauwelt in VOB-Seminaren die Neuerungen und wiederholen ebenso Bewährtes. In der VOB/A - sprich dem Vergaberecht - ergaben sich durch die europäischen Vergaberichtlinien und dem Gesetz zu Öffentlich privaten Partnerschaften (ÖPP) viele Überarbeitungen. Kurzum das Vergaberecht wurde nicht einfacher, eher komplexer. Die im Frühjahr 2005 angekündigte "große Vergaberechtsreform" ist aus politischen Gründen ebenso wenig eingetreten wie die Steuererklärung auf dem Bierdeckel.
VOB 2006 - Überraschungen zur Leistungsbeschreibung
Die VOB ist 80 Jahre alt. 1926 war sie noch eine schlanke Broschüre. 2006 ist sie ein pralles Buch. Die Veränderungen seither sind enorm. Was hat sich aber zur VOB 2002 verändert? Die Baujuristen erläutern der Bauwelt in VOB-Seminaren die Neuerungen und wiederholen ebenso Bewährtes. In der VOB/A - sprich dem Vergaberecht - ergaben sich durch die europäischen Vergaberichtlinien und dem Gesetz zu Öffentlich privaten Partnerschaften (ÖPP) viele Überarbeitungen. Kurzum das Vergaberecht wurde nicht einfacher, eher komplexer. Die im Frühjahr 2005 angekündigte "große Vergaberechtsreform" ist aus politischen Gründen ebenso wenig eingetreten wie die Steuererklärung auf dem Bierdeckel.
- Schillerblog -
Zwischen vorkalkulierten Baupreisen und nachkalkulierten Kosten -Vergleichen setzt Denken in Bewegung. Dies trifft auch auf die Ermittlung der Kosten für die Leistungen des Bauauftrages vor und nach deren Ausführung zu. Das Vor- und Nachdenken findet im technisch-kaufmännischen Sinne mit der Vor- und Nachkalkulation statt. Während im Vorwärtsschauen zu den Leistungen und Kosten des Bauauftrages Annahmen zu treffen sind, weiß man rückwärtsblickend wie die Baustelle gelaufen ist. Mit dem Angebot sind die Baupreise zu ermitteln, indem man die wahrscheinlichen Kosten berechnet und sie über den Deckungsbeitrag dem Markt anpasst. Die Vergütung der Leistungen erfolgt dann über den Preis. Der mit der Abrechnung daraus folgende Umsatz sollte so nicht nur die tatsächlichen Kosten decken, sondern auch einen Gewinn erwirtschaften. Für den Erfolg des Bauens ist deshalb die Baupreiskalkulation mit der Nachkalkulation zu verbinden.
Zwischen vorkalkulierten Baupreisen und nachkalkulierten Kosten
Vergleichen setzt Denken in Bewegung. Dies trifft auch auf die Ermittlung der Kosten für die Leistungen des Bauauftrages vor und nach deren Ausführung zu. Das Vor- und Nachdenken findet im technisch-kaufmännischen Sinne mit der Vor- und Nachkalkulation statt. Während im Vorwärtsschauen zu den Leistungen und Kosten des Bauauftrages Annahmen zu treffen sind, weiß man rückwärtsblickend wie die Baustelle gelaufen ist. Mit dem Angebot sind die Baupreise zu ermitteln, indem man die wahrscheinlichen Kosten berechnet und sie über den Deckungsbeitrag dem Markt anpasst. Die Vergütung der Leistungen erfolgt dann über den Preis. Der mit der Abrechnung daraus folgende Umsatz sollte so nicht nur die tatsächlichen Kosten decken, sondern auch einen Gewinn erwirtschaften. Für den Erfolg des Bauens ist deshalb die Baupreiskalkulation mit der Nachkalkulation zu verbinden.
- Schillerblog -
Aufgaben der Abbruchunternehmer - Abbrucharbeiten
VDI 6210 Blatt 1 [2016-02]Zu den Aufgaben des Abbruchunternehmers gehören die Plausibilitätsprüfung, die Kalkulation, die Arbeitsvorbereitung, die Durchführung, gegebenenfalls die Nachtragskalkulati...
- VDI-Richtlinie im Originaltext -
Seite 1/6

Verwandte Suchbegriffe zu Nachtragskalkulation


 
Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren