Unfertige Bauplanungsleistungen
Leistungen der Bauplanung fallen nach den Regelungen in der (als HOAI 2013 seit 17. August 2013 in Kraft) unterschiedlich nach Inhalt und Umfang mit Bezug auf die einzelnen Leistungsphasen Leistungsb ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Planungsleistungen vom Bauträger
In der Baupraxis ist ein Bauträger meistens selbst der Bauherr, aber manchmal auch Auftragnehmer eines Auftraggebers bzw. Bestellers. Im letzteren Fall wird er oft auch mit Architekten- und Ingenieur ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Planungsleistungen vom Bauunternehmen
Auftraggeber kann auch die Beschaffung von aufgeführten Unterlagen in § 3 Abs. 5 /B, die eigentlich von ihm als Bestandteil der Bauplanung zu liefern sind, vom Bauunternehmen als Auftragnehmer verlan ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Vergütungen nach der neuen HOAI 2013 zwischen Kosten und Leistungen -Die Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) ist ein deutsches Preisrecht für Planungsleistungen. Nicht der Preiskampf, sondern das Ringen um Planungsqualität soll den Wettbewerb der Architekten und Ingenieure bestimmen. Die bisherigen Honorare von 1996 wurden 2009 einmal pauschal um 10% erhöht. Mit der HOAI 2013 erfolgt eine erstaunlich unterschiedliche Anhebung der Tafelwerte bei veränderten Leistungsbildern. Dabei sind Grundleistungen und Besondere Leistungen maßgebend gewachsen. Die höheren Honorare beinhalten in den mannigfaltigen Spannweiten somit mehr Leistungen. Diese strukturelle Aktualisierung der Honorarsätze soll den Honorarbedarf sichern. Verbindlich bestätigt wurde die neue HOAI am 7.6.2013 vom Bundesrat. Denkbar knapp mit 35 von 69 Stimmen. Es gibt Kritik und mancher Bauherr befürchtet auch die Verteuerung der gesamten Baukosten.
Vergütungen nach der neuen HOAI 2013 zwischen Kosten und Leistungen
Die Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) ist ein deutsches Preisrecht für Planungsleistungen. Nicht der Preiskampf, sondern das Ringen um Planungsqualität soll den Wettbewerb der Architekten und Ingenieure bestimmen. Die bisherigen Honorare von 1996 wurden 2009 einmal pauschal um 10% erhöht. Mit der HOAI 2013 erfolgt eine erstaunlich unterschiedliche Anhebung der Tafelwerte bei veränderten Leistungsbildern. Dabei sind Grundleistungen und Besondere Leistungen maßgebend gewachsen. Die höheren Honorare beinhalten in den mannigfaltigen Spannweiten somit mehr Leistungen. Diese strukturelle Aktualisierung der Honorarsätze soll den Honorarbedarf sichern. Verbindlich bestätigt wurde die neue HOAI am 7.6.2013 vom Bundesrat. Denkbar knapp mit 35 von 69 Stimmen. Es gibt Kritik und mancher Bauherr befürchtet auch die Verteuerung der gesamten Baukosten.
- Schillerblog -
Honorar nach HOAI bei Leistungsänderungen
Der beauftragte Umfang der Planungsleistungen nach kann sich ändern. Einigen sich Auftraggeber und Auftragnehmer als Vertragspartner während der Laufzeit des Vertrags darauf, dass der Umfang der beau ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Interpolation nach HOAI
Grundlagen für die Ermittlung der Honorare für Planungsleistungen liefern die Honorartafeln in der-2013, die seit 17. Juli 2013 in Kraft ist und die vorherige HOAI-2009 ablöste. Die Honorare richte ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Leistungsänderungen nach HOAI
Der beauftragte Umfang der Planungsleistungen nachkann sich ändern. Einigen sich Auftraggeber und Auftragnehmer als Vertragspartner während der Laufzeit des Vertrags darauf, dass der Umfang der bea ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Nebenleistungen – Besondere Leistungen - Abbruch-, Sanierungs- und Instandh...
VDI/GVSS 6202 Blatt 1 [2013-10]Der AHO hat im aktuellen AHO-Heft 18 „Baufeldfreimachung“ für die Erkundungs- und Planungsleistungen die Neben- und Besonderen Leistungen in den einzelnen Leistungsstu...
- VDI-Richtlinie im Originaltext -
Planerkalkulation
Die Kostenermittlung für Baumaßnahmen in den Phasen der Projekt- bzw. Bauplanung (Leistungsphasen 2, 3 bis 7 nach der HOAI 2013 ) wird oft auch als Planerkalkulation bezeichnet. Methodisch folgt sie...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Integrale Abrechnung von Eigen- und Fremdleistungen für Baumaßnahmen -Im Rahmen von Bauprojekten werden Bauprodukte gekauft und Bauleistungen erbracht, die Geld kosten. Wie viel der Besteller (AG) an den jeweiligen Unternehmer (AN) zu zahlen hat, steht in der Abrechnung. Hierfür sollten sich beide Vertragspartner vorab darüber einig sein, wie die Höhe der Vergütung zu errechnen ist. Dies erfolgt in Abhängigkeit der Anforderungen an die Bauprodukte respektive der Leistungsbeschreibungen mit den vereinbarten Preisen entsprechend der gelieferten Qualitäten und Mengen sowie der Zahlungsmodalitäten.
Integrale Abrechnung von Eigen- und Fremdleistungen für Baumaßnahmen
Im Rahmen von Bauprojekten werden Bauprodukte gekauft und Bauleistungen erbracht, die Geld kosten. Wie viel der Besteller (AG) an den jeweiligen Unternehmer (AN) zu zahlen hat, steht in der Abrechnung. Hierfür sollten sich beide Vertragspartner vorab darüber einig sein, wie die Höhe der Vergütung zu errechnen ist. Dies erfolgt in Abhängigkeit der Anforderungen an die Bauprodukte respektive der Leistungsbeschreibungen mit den vereinbarten Preisen entsprechend der gelieferten Qualitäten und Mengen sowie der Zahlungsmodalitäten.
- Schillerblog -
Seite 1/6

Verwandte Suchbegriffe zu Planungsleistungen


 
Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK