Qualitätsstufe

» Baupreis-Informationen
» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Baunachrichten
» Begriffs-Erläuterungen

Baupreis-Informationen zu Qualitätsstufe

Trockenbauarbeiten || Einfachständerwerk, Doppelständerwerk, Doppelständerwerk mit getrennten Ständern, Doppelständerwerk, druckfest mit Laschen verbunden, Doppelständerwerk, mit selbstklebenden Dista...
Putz- und Stuckarbeiten, Wärmedämmsysteme || Kalkputz P I, Kalkzementputz P II, Zementputz P III, Lehmputz, Gipskalk-Putz P IV (B3), Gipsputz mit erhöhter Oberflächenhärte P IV (B7), Gips-Leichtputz P...
Tapezierarbeiten || Nessel, Schaumstoff, Vlies, Molton, Hartschaum, Aufbringen einer Unterlage für Bespannung
Zimmer- und Holzbauarbeiten || Mineralwollegranulat, Mineralwolle, Holzfasern, Zellulosefasern, Deckenkonstruktion, Deckenkonstruktion, sichtbar, elementierte Deckenkonstruktion, elementierte Deckenko...
Zimmer- und Holzbauarbeiten || Holzwolle-Leichtbauplatte, Mineralwollegranulat, Mineralwolle, Holzfasern, Zellulosefasern, Holzrahmenkonstruktion als aussteifende Außenwand, tragend, Holzrahmenkonstru...

Normen und Richtlinien zu Qualitätsstufe

DIN V 18550 [2005-04]Qualitätsstufe Abgezogene Putzoberfläche Geglättete Putzoberfläche Gefilzte/abgeriebene Putzoberfläche Beschaffenheit/Eignung der Oberflächen Maßtoleranz Eignung der Oberflächen...
DIN 18550-2 [2015-06]Qualitätsstufe Abgezogene Putzoberfläche Geglättete Putzoberfläche Gefilzte oder abgeriebene Putzoberfläche Beschaffenheit / Eignung der Oberflächen Maßtoleranz Eignung der Ober...
DIN 18181 [2008-10]Das Verspachteln darf erst erfolgen, wenn keine größeren Längenänderungen der Gipsplatten, z. B. infolge von Feuchte- und Temperaturänderungen, auftreten. Für das Verspachteln sol...
DIN EN 13914-2 [2016-09]6.10.1 Arten von Oberflächengestaltungen Zur Gestaltung des Oberputzes existiert eine Vielzahl an Möglichkeiten. Diese können glatte, strukturierte, gemusterte und/oder farbp...
DIN 18340 [2016-09]3.2.1 Verspachtelungen von Gipsplatten — Qualitätsstufen 3.2.1.1 Leistungsumfang Qualitätsstufe Q 1 — Gipsplatten Bei Decken- und Wandoberflächen aus Gipsplatten, an die keine opt...

Ausschreibungstexte zu Qualitätsstufe

MultiGips MP Classic EN 13279-1, B1/50/2, maschinell Verputz von Decken und Wänden innerhalb von Gebäuden EN 13914-2, DIN 18550-2 Klassischer Gips-Putztrockenmörtel, ergiebig ............................
MultiGips MP Classic EN 13279-1, B1/50/2, maschinell Verputz von Decken und Wänden innerhalb von Gebäuden EN 13914-2, DIN 18550-2 Klassischer Gips-Putztrockenmörtel, ergiebig ............................
MultiGips MP AquaProtect EN 13279-1, B4/50/2, maschinell Verputz von Decken und Wänden innerhalb von Gebäuden EN 13914-2, DIN 18550-2 Wasserabweisender Gipsleicht-Putztrockenmörtel, erhöhte Druckfes...
MultiGips RotWeiss 100 EN 13279-1, B4/20/2, manuell Verputz von Decken und Wänden innerhalb von Gebäuden EN 13914-2, DIN 18550-2 Gipsleicht-Putztrockenmörtel (Haftputz) für die Aktualisierung von Be...
MultiGips RotWeiss 60 EN 13279-1, B4/20/2, manuell Verputz von Decken und Wänden innerhalb von Gebäuden EN 13914-2, DIN 18550-2 Gipsleicht-Putztrockenmörtel (Haftputz) für die Aktualisierung von Bes...

Baunachrichten zu Qualitätsstufe

Neue ATV DIN 18340 - Trockenbauarbeiten - 05.10.2015 Qualitätsstufen für die Verspachtelung von Gipsplatten und Gipsfaserplatten, Trockenbauarbeiten zum Einbau von Flächenheiz- und Kühlsystemen und die Herstellung von Innenwanddämmungen sind
05.10.2015 Qualitätsstufen für die Verspachtelung von Gipsplatten und Gipsfaserplatten, Trockenbauarbeiten zum Einbau von Flächenheiz- und Kühlsystemen und die Herstellung von Innenwanddämmungen sind ...
Bauaufträge im Kreislauf von Angebot, Ausführung, Nachtrag und Abrechnung -Der Bauauftrag entsteht und ist wert das er zugrunde geht. A` la Goethe erleben die Firmen diesen ewigen Rhythmus am Bau. Vom Anbieten bis zum Abrechnen. Oft ist nach dem Angebot schon Schluss. Aber mit der Schlussrechnung ist der Auftrag noch nicht am Ende. Bauaufträge sind das tägliche Brot der Firmen. Lebenswichtig sind die Bauleistungen und Baupreise. Und eine gesunde Existenz erfordert eine schnelle und sichere Kalkulation sowie eine ordnungsgemäße Abrechnung.
Der Bauauftrag entsteht und ist wert das er zugrunde geht. A` la Goethe erleben die Firmen diesen ewigen Rhythmus am Bau. Vom Anbieten bis zum Abrechnen. Oft ist nach dem Angebot schon Schluss. Aber mit der Schlussrechnung ist der Auftrag noch nicht am Ende. Bauaufträge sind das tägliche Brot der Firmen. Lebenswichtig sind die Bauleistungen und Baupreise. Und eine gesunde Existenz erfordert eine schnelle und sichere Kalkulation sowie eine ordnungsgemäße Abrechnung.
Baupreise und Angebotssumme - Kosten und Angebotsbilanz -Was ist zuerst da: die Baupreise oder die Angebotssumme? Bestimmen die Baupreise die Angebotssumme oder werden sie daraus bestimmt? Auf den ersten Blick scheint alles klar. Wie im Lokal. Der Kellner tippt die Bestellungen nach Speisekarte ein und bringt die Rechnung. Eine Milchmädchenrechnung? Faktisch war es aber der Wirt. Er hat vorher Speisen und Getränke kalkuliert. Und die Kosten sind der Schlüssel zur Lösung. Man sollte eben die Rechnung nicht ohne den Wirt machen.
Was ist zuerst da: die Baupreise oder die Angebotssumme? Bestimmen die Baupreise die Angebotssumme oder werden sie daraus bestimmt? Auf den ersten Blick scheint alles klar. Wie im Lokal. Der Kellner tippt die Bestellungen nach Speisekarte ein und bringt die Rechnung. Eine Milchmädchenrechnung? Faktisch war es aber der Wirt. Er hat vorher Speisen und Getränke kalkuliert. Und die Kosten sind der Schlüssel zur Lösung. Man sollte eben die Rechnung nicht ohne den Wirt machen.
Fix berechnete Baupreise oder flexibel kalkulierte Bauaufträge? -Wie das ganze Leben, so wird auch der Baumarkt durch den Wettbewerb geprägt. Die Spielregeln dafür liefert die VOB und im Wettstreit verschiedener Bieter um die Bauaufträge wird mit immer härteren Bandagen gekämpft. Alle wollen schnell und sicher zum Ziel. Beim Weg gibt es da schon Glauben und Zweifel. Viele ausführende Unternehmer sagen mir: "Wenn ich meine Kosten kalkuliere, dann bekomme ich den Auftrag nicht. Deshalb biete ich mit marktüblichen festen Einheitspreisen an. Dafür habe ich meine 15 Baupreise im Kopf".
Wie das ganze Leben, so wird auch der Baumarkt durch den Wettbewerb geprägt. Die Spielregeln dafür liefert die VOB und im Wettstreit verschiedener Bieter um die Bauaufträge wird mit immer härteren Bandagen gekämpft. Alle wollen schnell und sicher zum Ziel. Beim Weg gibt es da schon Glauben und Zweifel. Viele ausführende Unternehmer sagen mir: "Wenn ich meine Kosten kalkuliere, dann bekomme ich den Auftrag nicht. Deshalb biete ich mit marktüblichen festen Einheitspreisen an. Dafür habe ich meine 15 Baupreise im Kopf".
VOB/C-Änderungen 2015 jetzt "amtlich" - 03.08.2015 Die überarbeiteten Allgemeinen Technischen Vertragsbedingungen (ATV) sind mit Ausgabedatum 2015-08 veröffentlicht worden, liegen gedruckt aber erst Mitte September vor. Online hingegen kann
03.08.2015 Die überarbeiteten Allgemeinen Technischen Vertragsbedingungen (ATV) sind mit Ausgabedatum 2015-08 veröffentlicht worden, liegen gedruckt aber erst Mitte September vor. Online hingegen kann...

Begriffs-Erläuterungen zu Qualitätsstufe

Die Qualität einesAngebots wird wesentlich dadurch bestimmt, wie beispielsweise der Arbeitszeitaufwand und in der Folge derEinheitspreis (EP) unterschiedlich hoch gegenüber dem tatsächlichen Nive ...
Bei der Bauausführung können nach Auffassung des Bauunternehmers mit Bezug auf § 4 Abs. 3 VOB/B bei einem VOB-Vertrag Bedenken des Auftragnehmers vorliegen, so hinsichtlich der: vorgesehenen Bauausfü ...

Verwandte Suchbegriffe zu Qualitätsstufe


 
Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren