Rabatt

» Baupreis-Informationen
» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Begriffs-Erläuterungen

Rabatt

Rabatt ist ein Preisnachlass als Reduzierung durch den Lieferanten, der in einem gewissen Zusammenhang zu einer Leistung des Empfängers steht und somit eine Art Leistungsentgelt darstellt. Rabatte können als absoluter Betrag oder als Prozentsatz angegeben sein sowie in verschiedener Form gewährt werden, so als
  • Mengenrabatt in Abhängigkeit vom Umfang der Bestellung,
  • Treuerabatt für langjährige Kunden,
  • Sonderrabatt für besondere Anlässe, spezifische Materialartikel, saisonale Abnahmen oder für die Einführung eines neuen Baustoffes,
  • Selbstabholerrabatt, wenn die Transportleistung des Lieferers nicht in Anspruch genommen wird.
Rabatt als Begriff ist überwiegend üblich beim Einkauf von Stoffen, speziell Baustoffen. Demgegenüber kommen bei Bauleistungen in der Regel andere Begriffe zum Ansatz, beispielsweise Nachlass und Abgebot.
Der Nachlass ist ein Rabatt auf die bereits offerierten Preise seitens des bietenden Bauunternehmers, um die Auftragschancen zu erhöhen. Ein wirksamer Preisnachlass ist also stets die Folge, dass die vereinbarte Vergütung sich abredegemäß infolge des Angebots verringert.
Soweit Nachlässe ohne Bedingungen gewährt werden, sind diese bei öffentlichen Aufträgen nach § 13 Abs. 4 VOB, Teil A an einer vom Auftraggeber in den Verdingungsunterlagen bezeichneten Stelle aufzuführen. Wird ein Nachlass mit dem Hauptangebot gewährt, gilt dieser dann auch nach Auftragerteilung für alle evtl. später wirksamen Forderungen aus Nachträgen.
Das Abgebot ist ein Rabatt des Auftragnehmers auf angegebene Preise des Auftraggebers im Rahmen des Auf- und Abgebotsverfahrens nach VOB/A § 4 Abs. 4.
Vom Rabatt oder Nachlass unterscheidet sich grundsätzlich der Skonto. Er bedeutet einen Abzug vom Rechnungsbetrag bei sofortiger oder vorfristiger Zahlung, der als Entgelt für die Vorfinanzierung eingeräumt wird.

Baupreis-Informationen zu Rabatt

Landschaftsbauarbeiten || Schild, Absperrpfosten, Markierungspfosten, Handschranke, Wegesperre, Poller, Absperrung, Stellplatzsperrbügel, Rundholz-Riegel, Halbrundholz-Riegel, Kantholz-Riegel, Spanndr...

Normen und Richtlinien zu Rabatt

Bild 44 — Trennstreifen - DIN 32984 [2011-10] Sonstige Leitelemente - Bodenindikatoren und Leitelemente im Verkehrsraum
DIN 32984 [2011-10] Sonstige Leitelemente - Bodenindikatoren und Leitelemente im Verkehrsraum
DIN 32984 [2011-10]5.9.1 Allgemeines Im öffentlichen Raum vorhandene bzw. vorgesehene bauliche und gestalterische Strukturen und Elemente können an Stelle von Bodenindikatoren als „Sonstige Leitelem...

Ausschreibungstexte zu Rabatt

STLB-Bau 2018-10 003 Landschaftsbauarbeiten
Schild Stahl Pfosten Leichtmetall aufstellen

Begriffs-Erläuterungen zu Rabatt

Bei Fremdbezug von Material bzw. Stoffen setzen sich die Kosten aus folgenden Preiskomponenten zusammen: Angebotspreis (Brutto-Einkaufspreis) ./. Rabatt + Mindermengenzuschlag = Zieleinkaufspreis (Ne ...
Bonus ist - im Gegensatz zum - eine Vergütung, die dem Abnehmer (Käufer) nachträglich, meistens am Jahresende, durch den Lieferanten gewährt wird. Bauunternehmen vereinbaren oft in Jahresverträgen de ...
Das Abgebot ist ein Rabatt des Auftragnehmers auf vom Auftraggeber (AG) angegebene Preise in der Leistungsbeschreibung zu den einzelnen Leistungspositionen. Die Vergabe der Leistungen erfolgt im Abge ...
Als Baustoffe gelten Einbaustoffe , die sowohl mengen- als auch wertmäßig in die Einzel- bzw. Teilleistung eingehen, wie z. B. Betonstahl, Mauerziegel , Putzmörtel usw. Den Wertansätzen für die Baust ...

Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK