Reet

» Baupreis-Informationen
» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Begriffs-Erläuterungen

Reet

Reet ist an Ufern oder in sumpfigem Gelände gewachsenes Schilfrohr, das nach ausreichender Trocknung, zum Decken von Weichdächern verwendet wird. Reetdachhäuser haben eine lange Tradition, denn Reet zählt zu den ersten Bedachungsmaterialien der Menschen überhaupt. Reetdächer halten durchschnittlich 30 bis 50 Jahre, können aber bei guter Pflege und Wartung auch einhundert Jahre alt werden.
Ursprünglich wurden Reetdächer als hinterlüftete Kaltdächer konstruiert und ausgeführt, dabei blieb das Dachgeschoss unbewohnt. Zwei Lüftungsöffnungen im Reetfirst sorgten für die Belüftung und damit für das schnelle Abtrocknen, der als Regen- und Tauwasser in das Reetdach eingedrungenen Feuchtigkeit.
Reet
Foto: Arbeiten an einem Reetdach, © Henner Damke - Fotolia.com 
Bei ausgebautem Dachgeschoss gibt es zwei Möglichkeiten der Reetdach-Konstruktion. Zum einen kann ein hinterlüftetes Kaltdach hergestellt werden. Dieses muss zweischalig konstruiert sein. Der Innenbereich wird gedämmt (z. B. Zwischensparrendämmung). Die Außenschale wird vom Reet gebildet. Zwischen beiden Schalen fließt ungehindert die Luft, sodass das Dach gut abtrocknen kann. Zum anderen kann das Haus mit einem Warmdach ohne Hinterlüftung, dafür aber mit Dampfsperre konstruiert und ausgeführt werden, um so ebenfalls ein Abtrocknen des Reetdaches nach Regen und Durchfeuchtung mit Tauwasser zu gewähren.
Das Reet kann mit zwei verschiedenen Techniken an der Dachkonstruktion befestigt werden. Zum einen mit der schneller auszuführenden Verschraubung. Diese Technik hat zudem den Vorteil, dass auch Ausbesserungen zeitsparender und einfacher durchzuführen sind. Die traditionelle, zeit- und kraftaufwendigere, dafür auch festere Variante ist das Nähen. Dabei werden die Reetbunde mit kunststoffummanteltem Draht, Chromnickeldraht oder Kupferdraht festgenäht. Die Drähte werden unter der Lattung hindurchgeführt und dann festgezogen. Zu beachten ist laut Normung unter anderem, dass das Reetdach in der Mitte der Dachfläche mindestens 30 cm dick sein muss.
 
Der First der Reetdachhäuser kann traditionell aus Naturmaterialien der Region wie Reet, Heidekraut oder auch Grassoden gefertigt werden. Es werden aber auch Firste aus Kupferkappen, Tonziegeln oder Wellplattenmaterialien gebaut, die über der letzten Reetlage befestigt werden.

Baupreis-Informationen zu Reet

Abbruch-, Rückbau- und Schadstoffsanierungsarbeiten || vom AG übernommen, vom AN übernommen, Beseitigungsanlage, Verwertungsanlage, Behandlungsanlage, thermisch, Reet-/Stroh-First, Reet-/Stroh-Grat, R...
Abbruch-, Rückbau- und Schadstoffsanierungsarbeiten || vom AG übernommen, vom AN übernommen, Beseitigungsanlage, Verwertungsanlage, Behandlungsanlage, thermisch, Reet-/Stroh-Dachdeckung, Teilabbruch, ...
Blitzschutz- / Erdungsanlagen, Überspannungsschutz || Dachleitungshalter, Leitungshalter, Halter, Holzpfahl, Spannkappe, Traufenstütze, Spannkloben
Klempnerarbeiten || Solarträgerelement
Klempnerarbeiten || Dachleiter einschl. Stütze mit Stufe, Dachleiter einschl. Stütze mit Sprosse, C2

Normen und Richtlinien zu Reet

DIN 18338 [2016-09]Änderungen 2016-09: 3.2.10.1 Dachdeckungen mit Reet oder Stroh müssen in der Fläche ≥ 0,3 m dick sein. 3.2.10.2 Genähte Dächer sind mit kunststoffummanteltem Draht, Mindestgesamtd...
DIN 18338 [2016-09]0 Hinweise für das Aufstellen der Leistungsbeschreibung 0.1 Angaben zur Baustelle ergänzt: "Art, Lage und Tragfähigkeit von Anschlagpunkten , z. B. für Schutznetze." 0.2 Angaben z...
DIN 18338 [2016-09]Änderungen Hinweise für das Aufstellen der Leistungsbeschreibung Angaben zur Baustelle Angaben zur Ausführung Einzelangaben bei Abweichungen von den ATV Einzelangaben zu Nebenleis...
[2016-09] VOB Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen - Teil C: Allgemeine Technische Vertragsbedingungen für Bauleistungen (ATV) - Dachdeckungs- und Dachabdichtungsarbeiten

Ausschreibungstexte zu Reet

STLB-Bau 2017-04 020 Dachdeckungsarbeiten
Fläche vor Gaubenfenster decken Reet Reet
STLB-Bau 2017-04 020 Dachdeckungsarbeiten
Gaube Reet Reet
STLB-Bau 2017-04 020 Dachdeckungsarbeiten
Dachdeckung anarbeiten Reetdeckung Kehle einseitig
STLB-Bau 2017-04 020 Dachdeckungsarbeiten
Dach Reet D 30cm
STLB-Bau 2017-04 020 Dachdeckungsarbeiten
First Kehrband Rasensoden Eulenbrett Haube Reetdeckung

Begriffs-Erläuterungen zu Reet

Die DIN 18338 - Dachdeckungs- und Dachabdichtungsarbeiten - in der Teil C unterscheidet folgende Dachdeckungen unter Tz. 3.2: mit Dachziegeln oder Dachsteinen, Schiefer, Faserzement-Dachplatten, Fase ...
Holzbalkendecken sind eine Deckentragkonstruktion, die bis heute Anwendung findet, bis etwa 1950 aber die üblichste Deckenkonstruktionsvariante darstellte. Holzbalkendecken können als sichtbare Decke ...

Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren