Rentabilität

» Normen und Richtlinien
» Begriffs-Erläuterungen

Rentabilität

Allgemein wird unter Rentabilität das Verhältnis von Gewinn zu einer diesen Erfolg bestimmenden Bezugsgröße (Kapital oder Umsatz oder Gesamtleistung oder Anzahl Beschäftigte) verstanden. Dadurch wird eine relativierte Ergebnisbeurteilung möglich.
Je nachdem welche Ausgangswerte ins Verhältnis gesetzt werden, lassen sich verschiedene Rentabilitätskennzahlen mit unterschiedlich möglichen, aber wichtigen Aussagen bestimmen.

Normen und Richtlinien zu Rentabilität

DIN EN 15240 [2007-08]Nach Artikel 9 der EPBD müssen die Nutzer außerdem Ratschläge für „mögliche Verbesserungen oder für den Austausch der Klimaanlage und für Alternativlösungen“ erhalten. Da sich ...
DIN 32736 [2000-08]Gesamtheit der Leistungen im Rahmen des Technischen Gebäudemanagements. 3.1.1 Betreiben Zur wirtschaftlichen Nutzung der baulichen und technischen Anlagen sind Leistungen erforder...
VDI 6002 Blatt 1 [2014-03]Die Wirtschaftlichkeit von Trinkwassererwärmungsanlagen ist bei Investitionsentscheidungen ein entscheidendes Kriterium. Als Vergleichsgröße zur Bewertung werden üblicherwe...

Begriffs-Erläuterungen zu Rentabilität

Die Rentabilitätsrechnung als statische Investitionsrechnung bezieht sowohl den als auch das Kapital ein und zwar nach folgender BerechnungRentabilitätGewinn (Jahresüberschuss) Ø gebundenes Kapit ...
ROI gestattet als Kennzahlensystem eine hierarchische Analyse der Rentabilität in folgender Form:Eigenkapitalrentabilität = Umsatzrentabilität x Kapitalumschlag Dabei wird die Eigenkapitalrentabili ...
Die Eigenkapitalrentabilität berechnet sich folgendermaßen Sie ist eine der wichtigsten Kennzahlen zur Beurteilung der Wirtschaftlichkeit eines Unternehmens. Im Durchschnitt der Bauwirtschaft betrug...
Wird der Erfolg einer Abrechnungsperiode (z. B. Geschäftsjahr) in Beziehung zum Kapital gesetzt, so stellt sich die Kapitalrentabilität dar. In Prozent entspricht sie der Verzinsung des eingesetzten...
Rentabilität wird allgemein das Verhältnis zwischen einer Gewinnkennziffer und einer für diesen Erfolg bestimmenden Bezugsgröße verstanden. Dadurch wird eine bessere Ergebnisbeurteilung möglich. Repr ...

Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK