Ringdränage

» Baupreis-Informationen
» Normen und Richtlinien
» Begriffs-Erläuterungen

Ringdränage

Die Ringdränage leitet Niederschlags- und Oberflächenwasser unterhalb der Geländeoberfläche und somit neben den Kellerwänden ab. Dazu werden entlang der Fundamente des Gebäudes im frostfreien Bereich Dränrohr verlegt. Die Dränrohre werden ringförmig miteinander verbunden. So entsteht eine geschlossene Leitung. Über den Dränrohren liegt eine Filterschicht. Zu beachten ist, dass bei jedem Richtungswechsel z. B. an den Gebäudeecken eine Möglichkeit zum Durchspülen bestehen muss. Dies wird über größenangepasste Spül- und Kontrollschächte realisiert, die über Anschlussstutzen und Reduzierstücke mit der Dränleitung verbunden sind.
Die Errichtung einer Ringdränage ist nicht bei allen Gebäuden notwendig. Es muss geprüft werden, ob eine Gefährdung der Kellerwände durch anstehendes Wasser besteht. Das kann z. B. der Fall sein, wenn ein permanent hoher Grundwasserstand gegeben ist, Niederschlagswasser nicht schnell genug versickern kann, weil es durch schwer wasserdurchlässige Schichten (z. B. Lehm) daran gehindert wird oder Gebäude am Hang errichtet werden, wo Niederschlagswasser in Richtung des Gebäudes "drückt".

Baupreis-Informationen zu Ringdränage


Normen und Richtlinien zu Ringdränage

Bild 2. Beispiel einer Anordnung von Dränleitungen, Kontroll- und Reinigung... - DIN 4095 [1990-06] Planung von Dränanlagen vor Wänden
DIN 4095 [1990-06] Planung von Dränanlagen vor Wänden
Bild 3. Beispiele einer Dränanlage mit mineralischer Dränschicht - DIN 4095 [1990-06] Planung von Dränanlagen vor Wänden
DIN 4095 [1990-06] Planung von Dränanlagen vor Wänden
Bild 4. Beispiel einer Dränanlage mit Dränelementen - DIN 4095 [1990-06] Planung von Dränanlagen vor Wänden
DIN 4095 [1990-06] Planung von Dränanlagen vor Wänden
DIN 4095 [1990-06]5.2.1 Dränschicht Die Dränschicht muß alle erdberührten Flächen bedecken und etwa 0,15 m unter Geländeoberfläche abgedeckt werden. Am Fußpunkt ist die drucklose Weiterleitung des W...
[1990-06] Baugrund - Dränung zum Schutz baulicher Anlagen - Planung, Bemessung und Ausführung

Begriffs-Erläuterungen zu Ringdränage

Spülschächte bzw. Drän-Kontrollschächte werden an allen Punkten einer Ringdränage gesetzt, an denen diese ihre Richtung ändert, also an allen Gebäudeecken. Über die Spülschächte ist es möglich die Dr ...
Eine Dränleitung wird aus Dränrohren errichtete und dient dem Schutz des Gebäudes vor zeitweise anstehendem Sicker-, Schichten- oder Grundwasser, z. B. nach starken Regenfällen und bei Vorhandensein...
Aus Dränrohren werden Dränleitungen zum Schutz von Gebäuden oder Verkehrswegen vor anstehendem Wasser und damit vor Durchfeuchtung errichtet. Diese Dränleitungen werden z. B. als Ringdränagen um ein...
Eine Flächendränage auch horizontale Dränage genannt, wird erstellt, um das Wasser unter einer Bodenplatte flächenmäßig abzuleiten, damit deren Feuchteschutz sichergestellt wird. Sie wird bei Flächen ...

Verwandte Suchbegriffe zu Ringdränage


 
Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren