Rollbeanspruchung

» Normen und Richtlinien
» Begriffs-Erläuterungen

Normen und Richtlinien zu Rollbeanspruchung

DIN EN 13813 [2003-01]Der Widerstand gegen Rollbeanspruchung darf vom Hersteller für alle Estrichmörtel, die mit einem Bodenbelag versehen werden sollen, deklariert werden. Der Widerstand gegen Roll...
DIN EN 13813 [2003-01]Für Zementestrichmörtel und Kunstharzestrichmörtel, die als Nutzschichten angewendet werden, ist der Verschleißwiderstand nach prEN 13892-3 [ EN 13892-3 ] (Verschleißwiderstand...
DIN EN 13813 [2003-01]In Abhängigkeit vom verwendeten Bindemittel werden in dieser europäischen Norm folgende Abkürzungen für Estriche angewendet: Zementestrich Calciumsulfatestrich Magnesiaestrich ...
[2003-01] Estrichmörtel, Estrichmassen und Estriche - Estrichmörtel und Estrichmassen - Eigenschaften und Anforderungen
DIN EN 13813 [2003-01]Anwendungsbereich Normative Verweisungen Begriffe, Symbole und Abkürzungen Begriffe Symbole und Abkürzungen Werkstoffe Anforderungen und Klassifizierung Allgemeines Eigenschaft...

Begriffs-Erläuterungen zu Rollbeanspruchung

Zu den Estrichmassen bzw. Estrichmörteln, also den Massen aus denen Estrichböden hergestellt werden, zählen all die weichplastischen bis fließfähigen Estricharten, die frisch angerührt sind und im An ...
Estrichmörtel oder Estrichmassen sind Oberbegriffe, unter denen die verschiedenen weichplastischen bis fließfähigen Estricharten zusammengefasst werden, die sich durch ihre Zusammensetzung, wie Geste ...

Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren