Rollgitter

» Baupreis-Informationen
» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Begriffs-Erläuterungen

Rollgitter

Rollgitter werden vor allem als Einbruchschutz eingesetzt. So verschließen sie z. B. Verkaufs- oder Lagerräume außerhalb von Geschäftszeiten oft in Kombination mit Glastüren und Schaufenstern, um die Auslagen weiterhin für Kunden sichtbar zu halten. Auch für den temporären Abschluss von Großraumgaragen, Parkhäusern und Laderampen kommen sie als Zutritts- bzw. Zufahrtssperre zum Einsatz. Und sie werden als Tore an Ein- und Ausfahrten oder Hofdurchfahrten eingebaut.
Rollgitter
Rollgitter vor einer Tiefgarage, © Matthias Buehner - Fotolia.com
Sie funktionieren wie Rollladen. Werden über oder in einer Toröffnung an der Wand oder Decke angebracht. In den Rollkasten wird das Gitter aufgerollt, dass aus Stahl oder Aluminium gefertigt wird. Es werden verschiedene Rollgittermuster, wie rechteckig, kreisförmig, wabenförmig oder halbkreisförmig unterschieden. Die Rollwelle wird aus verzinktem oder korrosionsgeschütztem Stahlrohr gefertigt und über E-Motor, Drahtseilgetriebe, Rohrmotor oder als Selbstroller angetrieben. Dabei befindet sich der Antriebe direkt auf der Welle oder wird getrennt angeordnet.
Ein weiterer gängiger Einbruchschutz vor Schaufenstern aber auch vor Fenstern oder Türen von Privathäusern ist ein Scherengitter. Vorteil: es benötigt keinen Platz im Deckenbereich, denn Scherengitter werden ohne Antrieb auf Kugelrollen einfach per Hand wie eine Ziehharmonika aufgeschoben oder zugezogen. Die Scherengitter werden mit Schließzylinder und Mehrfachverriegelungen von außen unzugänglich verschlossen. Sind sie schwer zugänglich angebracht, können sie auch mit einem Motor angetrieben werden. Die Rahmen der Scherengitter müssen in den verschiedenen Wandaufbauten (Ziegel-, Klinker-, Kalksandsteinmauerwerk, Stahlbeton usw.) einbruchsicher befestigt werden. Die Scherengitter selbst werden aus Stahl oder Aluminium bzw. aus Kombinationen der beiden Werkstoffe gefertigt und können verschieden beschichtet sein.

Baupreis-Informationen zu Rollgitter

Rollladenarbeiten || Rohrmotor, Rollgitter
Rollladenarbeiten || Steuerungsanlage für Sektionaltor, Steuerungsanlage für Rollgitter, Steuerungsanlage für Rolltor, glattflächig, Steuerungsanlage für Rolltor, nicht glattflächig, Steuerungsanlage ...
Rollladenarbeiten || Schlüsseltaster Auf/Zu, Einfachdrucktaster, Zweifachdrucktaster, Deckenzugtaster, Dreifachtaster Auf/Nothalt/Zu, abschließbar, Dreifachtaster Auf/Nothalt/Zu, Dreifachtaster Auf/Ha...
|| Tor, Rolltor, Sektionaltor, Schiebetor, Falttor, Faltschiebetor, Hubtor, Schwingtor, Drehflügeltor, Rollgitter, Drehflügeltor mit Schlupftür, Falttor mit Schlupftür, Rollgitter mit Schlupftür, Sch...
Abbruch-, Rückbau- und Schadstoffsanierungsarbeiten || demontieren, abbrechen, Jalousie, Rollladen, Sektionaltor, Rollgitter, Verdunkelung, Schiebegitter, Markise

Normen und Richtlinien zu Rollgitter

a) - DIN EN 12433-1 [2000-02] Bauarten - Terminologie für Tore
DIN EN 12433-1 [2000-02] Bauarten - Terminologie für Tore
a) - DIN EN 12433-1 [2000-02] Bauarten - Terminologie für Tore
DIN EN 12433-1 [2000-02] Bauarten - Terminologie für Tore
a)nicht ausschwingendes Tor - DIN EN 12433-1 [2000-02] Bauarten - Terminologie für Tore
DIN EN 12433-1 [2000-02] Bauarten - Terminologie für Tore
b) - DIN EN 12433-1 [2000-02] Bauarten - Terminologie für Tore
DIN EN 12433-1 [2000-02] Bauarten - Terminologie für Tore
b) - DIN EN 12433-1 [2000-02] Bauarten - Terminologie für Tore
DIN EN 12433-1 [2000-02] Bauarten - Terminologie für Tore
[2003-09] Einbruchhemmende Gitter - Anforderungen und Prüfverfahren
DIN 18106 [2003-09]Diese Norm legt Anforderungen und Prüfverfahren für die einbruchhemmenden Eigenschaften und den Schutz gegen Durchstieg für feststehende und bewegliche Gitter, für Vorsatzgitter, ...
DIN 18106 [2003-09]Für die Anwendung dieser Norm gelten die in DIN V ENV 1627 angegebenen und die folgenden Begriffe. 3.1 feststehende Gitter Element, das ohne bewegliche Einzelbauteile starr mit de...
DIN 18358 [2016-09]Anzahl, Art, Lage, Maße und Ausbildung einzubauender Bauteile. Anzahl, Art und Maße von Mustern. Ort der Anbringung. Art und Umfang verlangter Konstruktions- und Einbauzeichnungen...
DIN 18106 [2003-09]Die dynamische Prüfung ist nach DIN V ENV 1629durchzuführen. Die dynamische Belastung ist abweichend vonDIN V ENV 1629üblicherweise von der angriffabgewandten Seite aus durc...

Ausschreibungstexte zu Rollgitter

STLB-Bau 2017-04 030 Rollladenarbeiten
Rollgitter Einzelanlage B 4010mm H 2510mm Stahl verz E-Motor
STLB-Bau 2017-04 030 Rollladenarbeiten
Schlüsseltaster Auf/Zu Tor-/Rollgittersteuerung AP
STLB-Bau 2017-04 030 Rollladenarbeiten
Steuerungsanlage Rolltor Selbsthaltung Impuls Einzelsteuerung AP
STLB-Bau 2017-04 084 Abbruch-, Rückbau- und Schadstoffsanierungsarbeiten
demont. Jalousie Alu bis 1m2
STLB-Bau 2017-04 035 Korrosionsschutzarbeiten an Stahlbauten
Entfernen artfremder Schichten Stütze Oberflächenvorbereitungsgrad Sa 2 1/2

Begriffs-Erläuterungen zu Rollgitter

Mit Bezug auf Tz. 5.6 in der DIN 277 - 1- Grundflächen und Rauminhalte im Bauwesen - Teil 1: Hochbau (aktualisierte Ausgabe Januar 2016) sind Grundflächen und Rauminhalte ihrer unterschiedlichen Raum ...

Verwandte Suchbegriffe zu Rollgitter


 
Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren