SOKA-Bau

» Baunachrichten
» Begriffs-Erläuterungen

SOKA-Bau

Unter SOKA- Bau werden die Sozialkassen der Bauwirtschaft als gemeinsame Einrichtungen der Tarifvertragsparteien im Baugewerbe zusammengefasst. Zum Geltungsbereich zählen ausschließlich Unternehmen des Baugewerbes und zwar deren gewerbliche Arbeitnehmer aber keine Angestellten. Nicht einbezogen sind jedoch eine Reihe von Baugewerken wie das Dachdecker-, Gerüstbau-, Glaser-, Maler-, Parkettleger-, Schreiner-, Klempner und Steinmetzhandwerk, weiterhin das Beton- und Terrazzowaren herstellende Gewerbe, die Nassbaggerei und Säurebauindustrie.
Grundlage für das Sozialkassensystem bildet der "Tarifvertrag über das Sozialkassenverfahren im Baugewerbe (VTV)". Dieser Vertrag ist allgemeinverbindlich. Die SOKA- Bau übernimmt Aufgaben der sozialen Sicherung der Bauarbeiter.
Wichtige Leistungsbereiche der SOKA-Bau sind
  1. Leistungsbereich Urlaubsausgleich über ULAK (Urlaubs- und Lohnausgleichskasse),
  2. Leistungsbereich Zusatzversorgung (ZVK),
  3. Leistungsbereich Tarifliche Zusatzrente (TZR).
An die Sozialkassen sind von den Bauunternehmen monatlich Beiträge als Umlagen zu leisten, aus denen danach die Urlaubsentgelte und Ausbildungskosten finanziert und den Bauunternehmen erstattet werden. Die Beitragssätze zur SOKA-Bau werden jährlich überprüft und ggf. neu festgelegt.

Baunachrichten zu SOKA-Bau

Tarifvertragsänderung zur Urlaubsvergütung bei Arbeitsausfällen - 06.04.2013 Die Tarifvertragsparteien der Bauwirtschaft haben mit Wirkung zum 1. Januar 2013 die Urlaubsvergütung für gewerbliche Arbeitnehmer bei Arbeitsausfällen ohne Lohnanspruch neu geregelt...
06.04.2013 Die Tarifvertragsparteien der Bauwirtschaft haben mit Wirkung zum 1. Januar 2013 die Urlaubsvergütung für gewerbliche Arbeitnehmer bei Arbeitsausfällen ohne Lohnanspruch neu geregelt...
Zunehmende Nutzung von Arbeitszeitkonten in der Bauwirtschaft - 01.04.2017 Bis max. 150 Arbeitsstunden können Mitarbeiter in 12 Monaten auf den Konten anlegen. Um den Betrieben die korrekte Abwicklung der Arbeitszeitflexibilisierung incl. Insolvenzabsicherung, Gut
01.04.2017 Bis max. 150 Arbeitsstunden können Mitarbeiter in 12 Monaten auf den Konten anlegen. Um den Betrieben die korrekte Abwicklung der Arbeitszeitflexibilisierung incl. Insolvenzabsicherung, Gut...
Jahresbeginn 2014: Das ändert sich am Bau - 31.01.2014 Das Jahr 2014 beginnt am Bau mit jeder Menge Veränderungen, z.B. mit neuen Schwellenwerten, erhöhten Mindestlöhnen, einem neuen Reisekostenrecht und veränderten Beiträgen der Bauunternehmen
31.01.2014 Das Jahr 2014 beginnt am Bau mit jeder Menge Veränderungen, z.B. mit neuen Schwellenwerten, erhöhten Mindestlöhnen, einem neuen Reisekostenrecht und veränderten Beiträgen der Bauunternehmen...
Reduzierte Lohn- und Gehaltszusatzkosten 2015 - 02.03.2015 Gründe dafür liegen u.a. in der geringeren Zahl von Ausfalltagen 2015 gegenüber dem Vorjahr, resultierend aus den auf das Wochenende fallenden Feiertagen und der Anpassung der Löhen an den
02.03.2015 Gründe dafür liegen u.a. in der geringeren Zahl von Ausfalltagen 2015 gegenüber dem Vorjahr, resultierend aus den auf das Wochenende fallenden Feiertagen und der Anpassung der Löhen an den ...
Lohn- und Gehaltszusatzkosten – veränderte Zuschlagsätze ab 2014 - 07.03.2014 Die genauen Änderungen weisen die Musterrechnungen der exemplarischen Berechnungsschemata des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie für 2014 aus...
07.03.2014 Die genauen Änderungen weisen die Musterrechnungen der exemplarischen Berechnungsschemata des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie für 2014 aus...
10.07.2016 Die Auswertung der von den Bauunternehmen an SOKA-BAU übermittelten Beitragsmeldungen hat ergeben, dass das effektive Arbeitsvolumen im Mai saisonbereinigt um 3,5% gegenüber dem Vormonat gesunken ist.
06.03.2016 Die Auswertung der von den Unternehmen der Bauwirtschaft an die SOKA-BAU übermittelten Beitragsmeldungen hat ergeben, dass das effektive Arbeitsvolumen im Januar saisonbereinigt um 1,3% gegenüber dem Vor­monat gestiegen ist.
04.07.2016 SOKA-BAU verfügte 2015 über eine Bilanzsumme von rund 7,1 Mrd. Euro. Davon entfielen 4,9 Mrd. Euro auf die Zusatzversorgungskasse (ZVK) und 2,2 Mrd. Euro auf die Urlaubs- und Lohnausgleichskasse (ULAK).
22.05.2016 Die Auswertung der von den Bauunternehmen an SOKA-BAU übermittelten Beitragsmeldungen hat ergeben, dass das effektive Arbeitsvolumen im März 2016 saisonbereinigt um 7,0% gegenüber dem Vormonat gesunken ist.
13.04.2016 Die Auswertung der von Bauunternehmen an die SOKA-BAU übermittelten Beitragsmeldungen hat ergeben, dass das effektive Arbeitsvolumen im Februar saisonbereinigt um 9,8% gegenüber dem Vormonat gestiegen ist.

Begriffs-Erläuterungen zu SOKA-Bau

Die Sozialkasse der Bauwirtschaft (SOKA-Bau) bietet Öffentlichen Auftraggebern und Bauunternehmen an, eine Bescheinigung vor einer Auftragsvergabe einzuholen, ob der Auftragnehmer ordnungsgemäße Meld ...
Seit 1999 gilt mit Bezug auf § 14 im Arbeitnehmerentsendegesetz (AEntG) die Regelung, dass bei einer Beitragsschuld eines Bauunternehmens bzw. seiner Nachunternehmer zum Urlaubskassenbeitrag im Rahme ...
Für die gewerblichen Arbeitnehmer, die nach den Regelungen im Bundesrahmentarifvertrag für das Baugewerbe ( BRTV-Baugewerbe ) beschäftigt werden, kann auch eine Abgeltung bzw. Auszahlung der Urlaubsv ...
Sozialkassen der Bauwirtschaft (SOKA-Bau) sind von den Bauunternehmen monatlich Beiträge als Umlagen zu leisten, aus denen danach die Urlaubsentgelte und Ausbildungskosten finanziert und den Bauunter ...

Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK