Satteldach

» Baupreis-Informationen
» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Baunachrichten
» Begriffs-Erläuterungen

Satteldach

Das Satteldach ist, die am häufigsten vorkommende Dachform in Deutschland. Es reicht vom Dachfirst bis zur Traufe und schließt parallel zu den Giebeln ab, kann aber auch noch ein Stück darüber hinausragen und somit der Fassade einen besseren Witterungsschutz bieten.
Satteldach
Foto: Haus mit Satteldach, © stefanfister - Fotolia.com 
Satteldächer können als Pfetten- oder Sparrendach konstruiert werde und variieren in ihrer Dachneigung von ca. 30° bis über 60°. Soll ein Satteldach zum Wohnraum ausgebaut werden, ist eine Neigung von ca. 38° und mehr vorteilhaft, um genug Raum schaffen zu können. Die gängigsten Satteldachneigungen in Deutschland liegen bei 38° bis 45°. 

Baupreis-Informationen zu Satteldach

Carport Holz (freistehend) - Satteldach -|| Carport, freistehend, mit Satteldach
|| Carport, freistehend, mit Satteldach
Satteldachgaube -|| Gaube (gezimmert) - Giebelgaube, Gaube (gezimmert) - Walmgaube
|| Gaube (gezimmert) - Giebelgaube, Gaube (gezimmert) - Walmgaube
Dachkonstruktion - Dachbinder (Holz) -|| Dachkonstruktion, Dachbinder - Brettschichtholz, Dachbinder - Bauholz (Nagelplattenbinder)
|| Dachkonstruktion, Dachbinder - Brettschichtholz, Dachbinder - Bauholz (Nagelplattenbinder)
|| Dachkonstruktion, Dachbinder - Betonfertigteil, I-Binder, satteldachförmig, symmetrisch, I-Binder, satteldachförmig, asymmetrisch, I-Binder, pultdachförmig, T-Binder, satteldachförmig, symmetrisch...
Dachdeckungsarbeiten || Dachfläche, Dachgaube, Bitumenschindel, Bitumenschindel unterhalb Regeldachneigung, Schleppgaube, Dreiecksgaube, Satteldachgaube, Trapezgaube, Fledermausgaube/geschwungene Gaub...
Dachdeckungsarbeiten || Dachfläche, Wandfläche, Dachgaube, Betondachstein, Betondachstein unterhalb Regeldachneigung, Schleppgaube, Dreiecksgaube, Satteldachgaube, Trapezgaube, Fledermausgaube/geschwu...
Dachdeckungsarbeiten || Biberschwanzziegel, Hohlpfanne, Krempziegel, Mönch- und Nonnenziegel, Flachdachziegel, Doppelmuldenfalzziegel, Reformpfanne, Hohlfalzziegel, Strangfalzziegel, Verschiebeziegel,...
Dachdeckungsarbeiten || Dachfläche, Wandfläche, Dachgaube, Schornstein, Attika, Brandwand, Faserzement-Dachplatte, Faserzement-Dachplatte unterhalb Regeldachneigung, Faserzementplatte, kleinformatig, ...

Normen und Richtlinien zu Satteldach

Bild 6.9 - Satteldachträger mit geradem Untergurt (a), gekrümmter Träger (b... - DIN EN 1995-1-1 [2010-12] Satteldachträger, gekrümmte Träger - Holzbauten; GZT
DIN EN 1995-1-1 [2010-12] Satteldachträger, gekrümmte Träger - Holzbauten; GZT
Bild 4 — Lastbild der Schneelast für das Satteldach - DIN 1055-5 [2005-07] Schneelast auf Satteldächern
DIN 1055-5 [2005-07] Schneelast auf Satteldächern
Bild 23 - Satteldachträger mit geradem unteren Rand - DIN 1052 [2008-12] Pultdach-, Satteldach- und gekrümmte Träger - Holzbauwerke; GZT
DIN 1052 [2008-12] Pultdach-, Satteldach- und gekrümmte Träger - Holzbauwerke; GZT
Bild 1 — Flächeneinteilung für Flachdächer, Satteldächer und Trogdächer - DIN 18339 [2012-09] Flächeneinteilung für Flachdächer, Satteldächer und Trogdächer - Klempnerarbeiten
DIN 18339 [2012-09] Flächeneinteilung für Flachdächer, Satteldächer und Trogdächer - Klempnerarbeiten
Bild 5.3 - Formbeiwerte für Schneelasten auf Satteldächern - DIN EN 1991-1-3 [2010-12] Schneelast auf Satteldächern
DIN EN 1991-1-3 [2010-12] Schneelast auf Satteldächern
DIN EN 1995-1-1/NA [2013-08]NDP Zu 6.4.3 (8) Satteldachträger, gekrümmte Träger und Satteldachträger mit gekrümmtem Untergurt Es gilt Gleichung (6.54). NCI Zu 6.4.3 „Satteldachträger, gekrümmte Träg...
DIN EN 1995-1-1 [2010-12](1) Dieser Abschnitt gilt nur für Brettschichtholz und Furnierschichtholz. (2) Die Anforderungen nachgelten für die geraden Bereiche des Biegestabes mit angeschnittenen Ho...
DIN 1052 [2008-12]10.4.1 Pultdachträger (1) Der Einfluss des Faseranschnittwinkels auf die Biegefestigkeiten an druckbeanspruchten Rändern mit > 3° und an zugbeanspruchten Rändern ist zu berücksicht...
DIN 1052 [2008-12](1) Für Träger, bei denen die Zugkräfte rechtwinklig zur Faser vollständig durch Verstärkungselemente aufgenommen werden, sind die Verstärkungen in den beiden inneren Vierteln des ...
DIN EN 1991-1-3 [2010-12](1) Der Formbeiwert für Schneelasten auf Satteldächern ist in Bild 5.2 angegeben, wobei die Werte für Tabelle 5.2 angegeben sind. (2) Werte nach Tabelle 5.2 gelten, wenn das...

Ausschreibungstexte zu Satteldach

STLB-Bau 2017-04 020 Dachdeckungsarbeiten
Dach Bitumenschindel Rechteckformat 1000/330mm
STLB-Bau 2017-04 020 Dachdeckungsarbeiten
Dach Betondachstein B/L 330/420mm symmetr.Mittelwulst standard/matt rot
STLB-Bau 2017-04 020 Dachdeckungsarbeiten
Dach Dachziegel Biberschwanzziegel Rundschnitt B/L 180/380mm naturfarben rot Doppeldeckung
STLB-Bau 2017-04 020 Dachdeckungsarbeiten
Dach FZ-Dachpl Doppeldeckung L/B 20/40cm
STLB-Bau 2017-04 020 Dachdeckungsarbeiten
Dach Holzschindel 3-lagig Rotzeder L 400mm

Baunachrichten zu Satteldach

Die neue ATV DIN 18339 Klempnerarbeiten - 01.11.2012 Die ATV DIN 18339 „Klempnerarbeiten“ gilt für die Ausführung von Metall-Dächern, von Metall-Wandbekleidungen mit am Bau zu falzenden Metallbauteilen und von sonstigen Klempnerarbeiten. Neu
01.11.2012 Die ATV DIN 18339 „Klempnerarbeiten“ gilt für die Ausführung von Metall-Dächern, von Metall-Wandbekleidungen mit am Bau zu falzenden Metallbauteilen und von sonstigen Klempnerarbeiten. Neu ...

Begriffs-Erläuterungen zu Satteldach

Das Walmdach ist ein Dach mit vier Dachflächen. Im Gegenteil zu Häusern mit Satteldach haben Häuser mit Walmdach keine Giebelwände, sondern abgeschrägte Giebelseiten, die als Walm bezeichnet werden....
Von einem Steildach wird bei einer Dachneigung von mindestens 20 % und darüber hinaus gesprochen. Steildächer und "flach geneigte" Dächer (zwischen 10 % und 20 % Dachneigung) werden gedeckt. Die Dach ...
DIN 277– Grundflächen und Rauminhalte – wurde seit 1934 mehrmals geändert. In der letzten Fassung (Januar 2016) wird nun vom Bruttorauminhalt(BRI), demgegenüber in der Fassung von 1950 vom „Umbau ...
Carports werden als Unterstände für Fahrzeuge, wie z. B. PKW, LKW oder Motorräder gebaut. Carports sind freistehend oder an ein Gebäude angebaut. Sie bieten den Fahrzeugen Schutz vor Witterungseinflü ...

Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren